POL-FB: Ein Betrunkener - zwei Unfälle in Altenstadt ++ Viel Polizei - wenig Täter in Bad Nauheim ++ Audi in Bad Vilbel entwendet ++ Verdächtige Anrufe in Karben ++ u.a.

Friedberg (ots) - Wahlplakate beschädigt

Wetteraukreis: Leider keine Seltenheit ist es, dass zu Wahlkampfzeiten die aufgestellten Wahlplakate verschiedener Parteien beschädigt werden. Zu derzeit bekannten zwei Fällen in der Wetterau bittet die Kriminalpolizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, um Hinweise. Gleich 20 Plakate beschädigten Unbekannte zwischen Mittwoch, 19 Uhr, und Donnerstag, 09 Uhr, im Stadtgebiet von Bad Vilbel. Teilweise durch Zerreißen, teilweise durch Aufkleben von Aufklebern entstand ein Schaden von rund 100 Euro. Sieben Wahlplakate waren es am Sonntag, zwischen Mitternacht und 09 Uhr, auf die es noch unbekannte Täter im Stadtgebiet Friedberg abgesehen hatten. Ein Plakat wurde zerstört, die weiteren durch Aufkleber unbrauchbar gemacht. Neben einer Sachbeschädigung erfüllten manche Taten auch den Tatbestand der Beleidigung.

Ein Betrunkener - zwei Unfälle

Altenstadt: Zunächst beschädigte er ein geparktes Auto und fuhr einfach weiter, dann übersah er beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug und stieß mit diesem zusammen. Den 44-jähriger Limeshainer mit seinem schwarzen Ford Fiesta zog die Polizei anschließend aus dem Verkehr. Um kurz nach 19 Uhr verursachte er die Unfälle in der Herrnstraße vermutlich aufgrund des zuvor konsumierten Alkohols. Daher veranlassten die Beamten eine Blutentnahme bei ihm, stellten seinen Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, ist noch unklar.

Laptop aus Auto gestohlen

Bad Nauheim: Ein zurückgelassener Laptop in einem schwarzen BMW im Haagweg lockte einen Dieb. Zwischen 21.25 Uhr am Mittwoch und 09.45 Uhr am Donnerstag entwendete er diesen, nachdem er auf unbekannte Weise Zugriff zum Fahrzeug erhielt. Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Viel Polizei - wenig Täter

Bad Nauheim: Für ein Großaufgebot der Polizei sorgte die Mitteilung aus einer Schule in Bad Nauheim am Donnerstagabend. Eine Lehrerin informierte die Polizei gegen 22 Uhr über mögliche Einbrecher in der Schule, nachdem die Frau Stimmen von vermeintlich unberechtigten Personen wahrgenommen hatte. Mehrere Streifen umstellten daraufhin das Gebäude und fanden tatsächlich eine offene Tür vor - die allerdings ordnungsgemäß geöffnet schien. Gelöst werden konnte das Rätsel um die offene Tür am Ende nicht. Die Polizei durchsuchte das gesamte Gebäude, auch mit Unterstützung eines Diensthundes - fand aber außer der Mitteilerin keine Personen darin vor.

Audi entwendet

Bad Vilbel: In der Friedrich-Ebert-Straße entwendeten Diebe in der Nacht zum heutigen Freitag einen weißen Audi A6 im Wert von etwa 20.000 Euro. Um 20 Uhr stellte der Fahrer den PKW ab, heute Morgen um 07.30 Uhr war er nicht mehr da. Um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Fahrt endet für Rollerfahrer - Zusammenarbeit die sich lohnt

Bad Vilbel: Als ausgesprochen gut ist die Zusammenarbeit zwischen der Polizeistation Bad Vilbel und dem Ordnungsamt Bad Vilbel in den letzten Jahren zu bezeichnen. Gegenseitige Unterstützung ist dabei ganz selbstverständlich eingeschlossen. So fiel am Donnerstagnachmittag einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes ein 37-jähriger Vilbeler mit seinem Roller auf, den er an einer Weiterfahrt hinderte bis die verständigte Streife der Polizei eintraf. Der Grund für das Ende der Fahrt - der 37-Jährige stand offenbar unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Sowohl ein Atemalkoholtest, als auch ein Drogenvortest verliefen positiv. Der Fahrer musste seinen Roller stehen lassen und mit zur Blutentnahme. Eine Sicherstellung des Führerscheins konnte nicht erfolgen - der Vilbeler hat keinen.

Drei Fahrräder vor Schule gestohlen

Bad Vilbel: Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, sucht Zeugen nach drei Fahrraddiebstählen in der Saalburgstraße. Ein schwarz-rotes Cube-Mountainbike entwendete ein Dieb dort am Donnerstag, zwischen 11.20 und 15.20 Uhr. Das Fahrrad war mit einem Schloss vor einer Schule festgemacht und hat einen Wert von rund 500 Euro. Bereits um 13.10 Uhr stellte ein Schüler an gleicher Stelle den Diebstahl seines 500 Euro teuren grauen Cube-Rades fest, welches er zu Schulbeginn, gegen 07.45 Uhr, dort abgestellt hatte. Einen Wert von 700 Euro hat ein blaues Focus-Whistler Mountainbike, welches zwischen 11.20 und 16.50 Uhr auf dem Schulgelände unberechtigt den Besitzer wechselte.

Hoher Sachschaden bei Unfall

Büdingen: Auf rund 11.000 Euro belaufen sich die Schäden an zwei PKW nach einem Unfall am Donnerstagabend, gegen 18.35 Uhr, An der Saline. Ein 25-jähriger Wächtersbacher wollte mit seinem Polo von einem Tankstellengelände auf die Bundesstraße in Richtung Innenstadt auffahren und übersah dabei vermutlich eine 19-jährige Büdingerin mit ihrem Golf. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem niemand verletzt wurde.

Scheibe eingeschlagen - Handtasche weg

Büdingen: Auf einem Waldparkplatz in der Nähe des Waldkindergartens stand der graue VW Tiguan einer Wöllstädterin am gestrigen Donnerstag. Zwischen 14 und 15 Uhr schlug ein Unbekannter eine Scheibe des PKW ein und entwendete eine darin zurückgelassene Handtasche. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

Betrunken gegen Mauer

Büdingen: Deutlichen Einfluss von Alkohol zeigte ein Atemalkoholmessgerät heute Nacht bei einem 32-jährigen Büdinger an. Eine Streife der Polizei wollte den Mann gegen 22.55 Uhr in der Gymnasiumstraße kontrollieren, da dieser deutlich zu schnell unterwegs war. Doch der Fahrer des BMW gab Gas, fuhr in die Berliner Straße und verlor dort hinter einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der PKW drehte sich und kam an einer Mauer zum Stehen. Der Büdinger blieb dabei unverletzt. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme bei ihm.

Zusammenstoß im Kreisel

Butzbach: Ein Schaden von 8000 Euro entstand am heutigen Freitagmorgen im Kreisverkehr an der Straße der deutschen Einheit / Griedeler Straße. Gegen 05.10 Uhr fuhr ein 49-jähriger Butzbacher mit seinem Citroen in den Kreisverkehr ein und übersah dabei vermutlich eine dort schon fahrende 38-jährige Butzbacherin mit ihrem Toyota. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die Fahrer unverletzt blieben.

Verdächtige Anrufe

Karben: Etwa 20 bis 30 Jahre alt könnte der Mann gewesen sein, der gestern Abend bei mehreren Haushalten in Karben und Petterweil anrief und sich als Polizist ausgab. Der Anrufer sprach Hochdeutsch ohne Akzent und gab vor Informationen zu Einbrüchen erlangen zu wollen. Die Krux an den Anrufen: Im Display erschien die Vorwahl für Karben und dahinter die Nummer 110, welche vermutlich den Eindruck erwecken sollte, dass der Anruf tatsächlich von der Polizei stamme. Doch das war definitiv nicht der Fall. Drei Bürger meldeten den vermeintlichen Betrugsversuch bei der richtigen Polizei, die auch andere Bürger warnen und informieren möchte. Für Betrüger ist es ein Leichtes eine X-beliebige Telefonnummer im Display des Angerufenen erscheinen zu lassen - diese lässt also keinen Rückschluss auf den tatsächlichen Anrufer zu. Geben sie am Telefon niemals persönliche Daten weiter - schon gar nicht an ihnen unbekannte Personen. Wenn sie überprüfen möchten, ob sie tatsächlich mit einer Amtsperson sprechen, dann rufen sie selbst unter der ihnen bekannten Nummer bei der Behörde an und versichern sich über die Richtigkeit des Anliegens.

Tierquäler unterwegs?

Münzenberg: Recht aufgeregt meldete sich eine Münzenbergerin am Donnerstagmorgen bei der Polizei in Butzbach. Sie habe einen Mann beobachtet, der auf der Straße in Richtung Trais einen Hund erschossen habe. Bekleidet sei der Mann mit einer grünen Jacke gewesen. Die Polizei begab sich sofort auf die Suche nach dem mutmaßlichen Tierquäler - konnte aber kurz darauf Entwarnung geben. Der Mann mit der grünen Jacke war ein Jäger und er hatte keinen Hund getötet, sondern - zur Beruhigung von Polizei und Mitteilerin - einen Dachs waidgerecht erschossen, der von einem PKW angefahren worden war.

Spiegel beschädigt

Wölfersheim: Den Spiegel eines weißen Opel Corsa beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen Mittwoch, 19 Uhr, und Donnerstag, 08.25 Uhr, in der Wohnbacher Straße. Hinweise auf den Verursacher, der einfach weiterfuhr, erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: