Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Fahndungserfolg nach Raubüberfall auf Spielotheken in Ranstadt und Nieder-Mockstadt

Friedberg (ots) -

   -- 

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Gießen und der Polizeidirektion Wetterau

Wetteraukreis: Nach zwei Überfällen auf Spielotheken am vergangenen Mittwoch nahm die Friedberger Kriminalpolizei einen 34-jährigen Tatverdächtigen aus Büdingen fest, der am Wochenende auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt wurde. Es erging Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der besonders schweren räuberischen Erpressung.

Der Mann hatte zunächst am frühen Morgen des 09.09.2015 in einer Spielothek in Nieder-Mockstadt eine Angestellte mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von etwa 500.- Euro Bargeld erzwungen. Mit derselben Vorgehensweise erbeutete er am Abend in einem Spielcasino in Ranstadt weitere rund 900 Euro. Bei dieser Tat wurde er von einer Videoüberwachungskamera aufgezeichnet.

Im Rahmen einer späteren Durchsuchung konnte zudem die vermeintliche Tatkleidung und das Tatmesser sichergestellt werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Staatsanwaltschaft in Gießen (0641-9343215).

Staatsanwalt Thomas Hauburger, Pressesprecher

Polizeihauptkommissar Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: