Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Vermeiden sie strafrechtliche Folgen - Führerscheine in der Land- und Forstwirtschaft

Friedberg (ots) - Wetteraukreis: Welche Führerscheinklassen für Fahrten mit welchen Fahrzeugen berechtigen, regelt die Fahrerlaubnisverordnung (FEV). Für das Fahren eines PKW bis 3,5t ist die Klasse B erforderlich. Soweit kommen die Meisten. Wenn es dann aber darum geht, was man mit den Klassen L und T fahren darf, dann wird es schwierig. Vor allem für Fahrzeugführer in der Land- und Forstwirtschaft sind genau diese Klassen jedoch von besonderem Interesse. Solange sich die Fahrer in diesem ihrem Bereich bewegen, kommt es im Normalfall auch zu keinen Schwierigkeiten. Wird dieser Rahmen jedoch verlassen, dann stehen schnell ein Verstoß gegen das Fahrerlaubnisrecht und der Strafvorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis im Raum. Denn, dass die Klassen L und T nur zum Führen von Zugmaschinen berechtigen, die auch tatsächlich zu land-und forstwirtschaftlichen Zwecken eingesetzt werden, ist nicht immer bekannt.

Da es in letzter Zeit immer wieder zu Missverständnissen in diesem Bereich kam, möchte die Polizei, unter anderem im Internet unter www.polizei.hessen.de/ppmh noch einmal ganz speziell auf diesen Sachverhalt hinweisen. Vor allem bei einem Einsatz von Traktoren im Baugewerbe mangelt es oft am zweckgebundenen Nutzen. Hier sind meist die Führerscheinklassen C und CE erforderlich. Unter dem Titel "Polizei rät zur Vorsicht - Fahrer von Traktorgespannen ohne Führerschein" gibt es viel Wissenswertes zur Thematik.

Doch was sind überhaupt land- und forstwirtschaftliche Zwecke? § 6 Absatz 5 der FEV hilft hier weiter. Von der Nachbarschaftshilfe bei Landwirten bis zum Winterdienst ist hier eine abschließende Liste vorzufinden. Die Auslegungen und Regelungen im Detail freilich bleiben schwierig. "Sollten sie Zweifel haben fragen sie sicherheitshalber bei der örtlichen Polizeidienststelle oder der Führerscheinstelle nach - und zwar vor dem Antritt der ersten Fahrt. Das erspart viel Ärger und eine möglicherweise folgende Strafe."

Sylvia Frech, Pressesprecherin

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: