Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Pressemitteilungen vom 15.12.2014:

Friedberg (ots) - Friedberg: Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Ein Auffahrunfall hat sich am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 3 ereignet. Ein Fahrer wurde leicht verletzt. Gegen 15.45 Uhr befuhren ein 40-Jähriger aus Butzbach und ein 26-Jähriger aus Bad Nauheim die Bundesstraße 3 aus Richtung Wöllstadt kommend in Richtung Bad Nauheim. Kurz hinter der Abfahrt "Industriegebiet-West" und kurz vor einer Unterführung staute sich der Verkehr, so dass der Butzbacher abbremsen musste. Der Bad Nauheimer bemerkte dies vermutlich zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Er fuhr auf den vorausfahrenden Pkw so auf, dass dieser durch den Aufprall nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei beschädigte der PKW einen Leitpfosten und kam anschließend neben der Fahrbahn zum Stehen. Der 40-Jährige wurde verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. An den zwei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 4.400 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Friedberg: BMW entwendet

In der Heinrich - Busold - Straße haben Unbekannte zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmittag einen 7er BMW entwendet. An dem grünen Fahrzeug befanden sich die Kennzeichen FB - BA 962. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Nauheim: Bargeld und Schmuck entwendet

Im Adlerweg haben Einbrecher zwischen Samstag, 10.00 Uhr, und Sonntag, 16.30 Uhr, Bargeld und Schmuck mitgehen lassen. Die Diebe hatten zunächst vergeblich an zwei Kellerfenster gehebelt und es dann an der Terrassentür versucht. Offensichtlich schlugen die Einbrecher mit einem Metallrohr die Tür ein, um sie dann zu entriegeln. In dem Haus durchsuchten die Täter mehrere Zimmer. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Nauheim: Verkehrsunfall beim Fahrstreifenwechsel

Vor einer Ampelanlage auf der Bahnhofsallee ereignete sich am frühen Samstagmorgen ein Verkehrsunfall. Eine 57-Jährige aus Westerfeld und ein 40-Jähriger aus Ober-Mörlen befuhren gegen 3.00 Uhr die Bahnhofsallee in Bad Nauheim aus Richtung Ludwigstraße. Etwa 100 Meter vor der Kreuzung Bahnhofsallee / Frankfurter Straße befinden sich zwei Fahrstreifen. Während die 57-Jährige auf die Rotlicht zeigende Ampel zufuhr, ordnete sie sich auf den rechten Fahrstreifen ein. Danach stellte sie vermutlich fest, dass sie nach links abbiegen muss und wechselte auf den linken Fahrstreifen. In diesem Moment war der zunächst hinterherfahrende bereits auf dem linken Fahrstreifen in gleicher Höhe. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden PKW. Der Sachschaden liegt bei etwa 4.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Nauheim: Fahrrad ohne Beleuchtung, Fahrer leicht verletzt

Am Donnerstag, gegen 22.20 Uhr, befuhr ein 34-Jähriger aus Bad Nauheim mit seinem Auto die Ludwigstraße in Richtung Bahnhofsallee. Zwischen mehreren geparkten Fahrzeugen wollte er über den Gehweg nach rechts auf ein Grundstück einfahren. Ein 27-Jähriger aus Bad Nauheim befuhr mit seinem unbeleuchteten Fahrrad den rechtsseitigen Gehweg der Ludwigstraße entgegen der Fahrtrichtung. Nach eigenen Angaben hatte er dabei ein Mobiltelefon in der rechten Hand, um mit der eingebauten Taschenlampe den Weg auszuleuchten. Während des Abbiegens vom Pkw in das Grundstück, kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Radfahrer. Dieser stürzte und verletzte sich leicht. Am Fahrzeug entstand leichter Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Niddatal: Unfall beim Ausparken

Einen Sachschaden von 8.000 Euro verursachte vermutlich eine 89-Jährige aus Wöllstadt mit ihrem Pkw. Sie wollte mit ihrem Auto am Samstag, gegen 12.30 Uhr, aus einer Parklücke in den fließenden Verkehr auf die Hanauer Straße einfahren. Dabei verlor sie offenbar die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen ein Fahrzeug, welches auf dem gegenüberliegenden Seitenstreifen geparkt war. Nach dem Aufprall versuchte sie wieder rückwärts in den fließenden Verkehr einzufahren. Dabei verlor sie erneut die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte mit dem Heck gegen ein anderes Fahrzeug, das auf dem gegenüberliegenden Parkplatz geparkt war. Bei diesem Zusammenstoß wurde das Fahrzeug gegen die Hauswand und ein Blechtor geschoben. Ein drittes Mal überquerte die Fahrerin die Straße und stieß dabei ein zweites Mal gegen den Pkw, den sie als erstes beschädigte. Nach diesem Aufprall kam das Fahrzeug der 89-Jährigen dann aber entgültig zum Stehen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Reichelsheim: Offenbar Giftköder ausgelegt

In der Straße "An der Beunde" in Dorn-Assenheim haben Unbekannte vermutlich Giftköder ausgelegt. Der Hund eines Anwohners fraß den Köder am Samstag, gegen 09.00 Uhr. Glücklicherweise wurde der Hund schnell in eine Tierklinik gebracht, konnte dort versorgt und vermutlich gerettet werden. Möglicherweise haben Zeugen verdächtige Beobachtungen gemacht. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Tel.06031-6010, und die Polizeistation in Bad Vilbel, Tel. 06101 - 5460.

Echzell: Einbruch in Lagerhalle

Zwei Motorsägen und einen Werkzeugkasten haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag in Echzell entwendet. Die Täter hatten dazu in der Biedrichsgasse eine Tür einer Lagerhalle aufgebrochen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Vilbel: Einbruch in Werkstatt

Nach zwei Einbrechern fahndete am Sonntagabend die Bad Vilbeler Polizei. Nachdem gegen 21.50 Uhr die Alarmanlage einer Kfz. - Werkstatt ausgelöst wurde, fuhren mehrere Streifenwagen in die Friedberger Straße. Die Beamten konnten feststellen, dass die Einbrecher offenbar kurz zuvor eine Tür aufgebrochen hatten und sich dann an einem Wertbehältnis zu schaffen machten. Offensichtlich flüchteten die Täter in Richtung der Straße "Am Rosenfeld". Bisherige Befragungen und Ermittlungen lassen darauf schließen, dass es sich um zwei dunkel gekleidete Männer gehandelt haben soll. Hinweise an die Polizeistation in Bad Vilbel, Telefon 06101- 54600.

Bad Vilbel: Fahrrad entwendet

Vom Gehweg wurde ein Trekkingrad der Marke "Green´s" am Freitag, zwischen 20.00 und 23.55 Uhr, entwendet. Das schwarze Rad war mit einem sogenannten Spiralschloss gesichert. Hinweise an die Polizeistation in Bad Vilbel, Telefon 06101- 54600.

Karben: Motorrad entwendet

In der Luisenthaler Straße haben Unbekannte in der letzten Woche ein Motorrad der Marke Yamaha entwendet. Die Unbekannten hatten in diesem Zeitraum offenbar unbemerkt eine Tiefgarage betreten und das Schloss der Yamaha gewaltsam geöffnet. An der weißroten Maschine befand sich das Kennzeichen FB-X802. Hinweise an die Polizeistation in Bad Vilbel, Telefon 06101- 54600.

Ober-Mörlen: An Zigarettenautomat gehebelt

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte vergeblich an einem Zigarettenautomaten gehebelt. Die Täter verursachten einen Schaden von etwa 500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Butzbach, Tel: 06033/91100.

Butzbach: Wohnanhänger brennt nieder

In der Nähe eines Teichgeländes brannte am Freitag, gegen 15.15 Uhr, ein Wohnanhänger komplett nieder. Der Schaden liegt bei mehreren Hundert Euro. Ein Zeuge konnte unmittelbar nach der Brandentdeckung eine männliche Person mit einem Fahrrad erkennen, der von dem Teich in ein Waldgebiet davon lief. An dem Rad des Unbekannten sollen sich mehrere Kunststofftüten befunden haben. Die Anlage befindet sich in der Straße Am Waldhof und gehört zur Liegenschaft "Suterwald". Hinweise erbittet die Polizei in Butzbach, Tel: 06033/91100.

Butzbach: Brennendes Fett offenbar mit Wasser gelöscht

Noch glimpflich ging ein Küchenbrand in der Bahnhofsallee in Ostheim am Sonntag, gegen 19.35 Uhr, aus. Offenbar hatte sich flüssiges Fett in der Küche entzündet. Anschließend wurde vermutlich versucht, den Brand mit Wasser zu löschen. Die Folge war eine Fettexplosion. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Der Schaden liegt bei wenigen Tausend Euro.

Butzbach: Einbrecher legen sich Beute zurecht

Offensichtlich gerade rechtzeitig kam ein Bewohner eines Wohnhauses im Rollweg in Nieder-Weisel am Freitag, gegen 18.20 Uhr, nach Hause. Unbekannte hatten am Nachmittag die Terrassentür aufgebrochen, das Haus durchsucht und mehrere Gegenstände zum Abtransport bereitgelegt. Vermutlich flüchteten die Täter dann ohne Beute, als sie überrascht wurden. Bei einer Nachbarschaftsbefragung konnten Zeugen ermittelt werden, die Hinweise auf drei verdächtige Personen gegeben hatten. Sie sollen etwa 25 Jahre alt sein. Das Trio soll sich am Freitagnachmittag dort aufgehalten haben. Hinweise erbittet die Polizei in Butzbach, Tel: 06033/91100.

Butzbach: Kollision mit Gegenverkehr

Am Donnerstag, gegen 17.10 Uhr, befuhr ein 26-jähriger Pkw-Fahrer aus Rechtenbach die Landesstraße 3056 aus Langenhain-Ziegenberg kommend in Richtung Fauerbach. Nachdem dieser einen vor ihm fahrenden 49-jährigen Pkw aus Butzbach überholt hatte, geriet er nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit dem entgegenkommenden Pkw eines 41-Jährigen aus Ober-Mörlen zusammen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 55.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Butzbach, Tel: 06033/91100.

Butzbach: Fahren unter Alkoholgenuss

Am Sonntag, um 01.35 Uhr, befuhr ein 36-jähriger Pkw-Fahrer aus Butzbach die August-Storch-Straße in Richtung Straße der Deutschen Einheit und bog rechts auf diese in Fahrtrichtung Innenstadt ein. Hierbei geriet er vermutlich zu starken Alkoholgenusses und nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Pkw einer 18-jährigen Pkw-Fahrerin aus Butzbach, die die Straße der Deutschen Einheit in Richtung Gießen befuhr, zusammen. Es entstand ein Sachschaden von 13.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Butzbach, Tel: 06033/91100.

Büdingen: Bargeld entwendet

Über den Wintergarten kamen Einbrecher zwischen Samstagnachmittag und dem frühen Sonntagmorgen in ein Wohnhaus in der Büdinger Bismarckstraße. Die Einbrecher hatten das Fenster des Anbaus und danach eine weitere Tür aufgebrochen, um ins Wohnhaus zu kommen. Danach durchsuchten die Langfinger das komplette Haus und holten sich Bargeld. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Büdingen: Spendensammler entpuppen sich als Diebe

Mit dem altbekannten Spendentrick haben Diebe am vergangenen Donnerstag, gegen 11.00 Uhr, bei einer 75 - Jährigen etwa 200 Euro erbeutet. Die Diebe hatten die Frau in der Bahnhofstraße zunächst um Spenden gebeten und sich nach der Spende mit einer Umarmung bedankt. Dabei konnten die falschen Spendensammler unbemerkt das Bargeld wegnehmen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Nidda: Feuerlöscher als Tatwerkzeug

Mit einem Feuerlöscher haben Unbekannte am Freitag, gegen 20.30 Uhr, versucht, die Tür zum Jugendzentrum in der Schillerstraße einzuschlagen. Offensichtlich wollten die Täter in das Gebäude einbrechen. Ein Zeuge hatte den Vorfall mitbekommen und war zwei Personen zu Fuß gefolgt. Einen der mutmaßlichen Einbrecher konnte der Zeuge unmittelbar vor der Einmündung zur Beundestraße noch festhalten. Der Unbekannte, der eine schwarze Jacke, eine weiße Wollmütze und ein Kapuzenshirt getragen haben soll, konnte sich jedoch losreißen und davon laufen. Sehr wahrscheinlich handelt es sich bei den Tätern um Jugendliche, die vor der Tat mit einer weiteren Jugendlichen in der Nähe des Jugendclubs unterwegs waren. Dabei soll die Gruppe ein Fahrrad und einen Feuerlöscher mitgeführt haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Altenstadt: Einbrecher flüchtet

Einen Einbrecher überrascht hat ein Altenstädter am Sonntag, gegen 18.40 Uhr, im Eselsweg. Der Zeuge schilderte den Beamten, dass er nach Hause gekommen war und zunächst die Haustür des Einfamilienhauses aufschloss. Unmittelbar danach habe er einen lauten Schlag gehört. Wenig später sei ein Unbekannter über die Terrasse in unbekannte Richtung davon gelaufen. Offensichtlich hatte der Einbrecher sich gerade gewaltsam Zugang in das Haus verschafft, als er von dem Bewohner überrascht wurde. Die Fahndung nach dem Unbekannten verlief negativ. Die Polizei sucht Zeugen, die zur genannten Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Altenstadt: Terrassentür aufgebrochen

In der Querstraße in Oberau haben Unbekannte am Sonntag, zwischen 15.00 und 17.45 Uhr, die Terrassentür eines Wohnhauses aufgehebelt. Die Unbekannten hatten dort mehrere Zimmer aufgesucht. Ob etwas fehlt, ist nicht bekannt. Möglicherweise wurden die Einbrecher gegen 17.45 Uhr auch durch die heimkehrenden Bewohner gestört und flüchteten. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: