Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Pressemeldungen vom 05.12.2014:

Friedberg (ots) - Friedberg: Einbruch in Sportheim

Ein Dachfenster hat ein Einbrecher am Freitag, zwischen 01.30 und 03.00 Uhr, in der Straße "Am runden Garten" aufgebrochen, um in ein Sportheim eindringen zu können. Der Unbekannte brach mehrere Türen und Automaten auf und entwendete etwa 300 Euro. Zeugen konnten mitteilen, dass sich in der Nähe des Gebäudes eine verdächtige Person aufgehalten habe. Dieser Mann soll einen dunklen Teint haben und zwischen 20 und 30 Jahre alt sein. Er sei etwa 170 bis 175 cm groß und soll eine normale Statur haben. Er soll zudem schwarze und nach hinten gegelte Haare und einen Drei-Tage-Bart haben. Getragen habe er eine dunkelgrüne Jacke mit Fell an der Kapuze und blaue Jeans. Diese Person hat sich offensichtlich auch am Abend zuvor vermutlich "zum Ausbaldowern" an dem Sportheim aufgehalten haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Friedberg: Verkehrsunfall mit Sachschaden

Ein Auffahrunfall hat sich am Dienstag auf der Bundesstraße 455 ereignet. Personen wurden nicht verletzt. Gegen 14.45 Uhr befuhren ein 71-Jähriger aus Frankfurt und ein 56-Jährige aus Butzbach die Bundesstraße aus Richtung "B 3" in Richtung Friedberg. An der Kreuzung zur Gießener Straße wollten beide nach links in Richtung Friedberg abbiegen. Bei diesem Abbiegevorgang musste der Frankfurter verkehrsbedingt halten. Dies über sah sein Nachfolger vermutlich und fuhr dem vorausfahrenden Pkw hinten auf. An den zwei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 6.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Rosbach: Verkehrsschild beschädigt - Lkw-Fahrer sucht das Weite

Ein Zeuge beobachtete am Dienstag, gegen 7.15 Uhr, an der Tankstelle in der Raiffeisenstraße, wie ein Lkw beim Rangieren das Einbahnstraßen-Schild beschädigte. Bei dem Unfall wurde der Unterfahrschutz des Lkw auf beiden Seiten beschädigt. An einer Seite wurde der Unterfahrschutz komplett abgerissen und am Unfallort zurückgelassen. Der unbekannte Fahrer entfernte sich nach dem Zusammenstoß vom Unfallort und fuhr über die B 455 weiter in Richtung Friedberg. Das Kennzeichen des Lkw hatte sich der Zeuge notiert, so dass er den Polizeibeamten dies mitteilen konnte. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Zeugen, die etwas von dem Unfall mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Friedberg, Tel. 06031 - 6010, zu melden.

Bad Nauheim: Fiat Punto beschädigt

Zwischen Dienstag, gegen 18.00 Uhr, und Donnerstag, gegen 16.00 Uhr, wurde in der "Kleine Klostergasse" ein silberfarbener Fiat Punto an der vorderen Stoßstange und im Bereich des Radkastens beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu benachrichtigen. Der Sachschaden wird auf 600 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Nauheim: 49-Jähriger fährt alkoholisiert in parkendes Fahrzeug

Vermutlich unter Alkoholeinfluss hat ein 49-Jähriger aus Bad Nauheim zwischen Mittwoch, gegen 23.15 Uhr und Donnerstag, gegen 5.30 Uhr, in Steinfurth ein Verkehrsunfall verursacht. Er befuhr mit seinem Geländefahrzeug die Straße "Zum Sauerbrunnen" und bog in die Straße "Im Seegarten" ab. Dabei verlor er vermutlich infolge des Alkoholgenusses die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr in das Heck eines geparkten Fahrzeuges. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die anschließenden Ermittlungen führten jedoch schnell zu dem mutmaßlichen Verursacher. Auf ihn kommt nun eine Strafanzeige wegen einer Unfallflucht zu. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 5.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Vilbel: Falsche Fachleute im Haus

Offensichtlich unter einem Vorwand sind zwei Männer, die sich als Heizungsinstallateure ausgaben, am Donnerstagmorgen in ein Wohnhaus in der Theodor - Heuss - Straße in Dortelweil eingedrungen. Die beiden Unbekannten hatten sich bei einem Bewohner gemeldet und gesagt, dass sie die Heizung warten müssten. In dem Haus hielt sich einer der Unbekannten mit dem Hausbewohner im Heizungsraum auf, während sein Komplize vermutlich verschiedene Zimmer aufsuchte. Ob etwas entwendet wurde, ist nicht bekannt. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den angeblichen Handwerkern in Wirklichkeit um Trickdiebe handelte. Die Polizei rät: Lassen Sie nur Handwerker ins Haus, die Sie auch selbst bestellt haben. Hinweise an die Polizeistation in Bad Vilbel, Telefon 06101- 54600.

Karben: Mutmaßlicher Betrüger festgenommen

Offensichtlich auf frischer Tat ertappt wurde ein 25 - Jähriger am Donnerstagmittag in der Bahnhofstraße in Kloppenheim. Der Verdächtige hatte in einem Einkaufsmarkt Passanten eine Spendenliste vorgelegt. Erste Ermittlungen der Streife ließen den Verdacht aufkommen, dass der Mann damit Passanten betrügen wollte. Er wurde zwecks verschiedener polizeilicher Maßnahmen zunächst festgenommen. In den letzten Tagen und Wochen gingen bei den Polizeistationen im Wetteraukreis immer wieder Meldungen zu dubiosen Spendensammlern ein. In einigen Fällen traten die angeblichen Spendensammler dann auch als Taschendiebe auf. Die Polizei bittet darum, anzurufen, wenn die verdächtigen Spendensammler wieder auftauchen. Die Überprüfung der mitgeführten Ausweis und Ermittlungen sollen dann ergaben, ob es sich um eine rechtmäßige Spendensammlung handelt. Die Polizei gibt daher folgende Ratschläge: a) Lassen Sie sich einen Sammlerausweis zeigen. Dieser ist nur in Verbindung mit einem Personaldokument gültig. b) Lassen Sie sich nicht ablenken; behalten Sie Ihre Wertsachen im Auge. c) Lassen Sie niemals fremde Personen in Ihre Geldbörse fassen. d) Vermeiden Sie jeglichen Körperkontakt. Schaffen Sie räumlichen Abstand. e) Rufen Sie sofort die Polizei an, wenn Sie Opfer oder Zeuge einer Straftat werden. Hinweise an die Polizeistation in Bad Vilbel, Telefon 06101- 54600.

Butzbach: Aufgefahren

Am Donnerstag, gegen 15.50 Uhr, befuhren ein 35-jähriger Pkw-Fahrer aus Reichelsheim, ein 23-jähriger Pkw-Fahrer aus Butzbach und ein Pkw-Fahrer aus Bad Nauheim in genannter Reihenfolge die Ostumgehung in Butzbach aus Richtung Griedeler Straße kommend in Richtung Südumgehung. Am Kreisverkehr zur "B3 / Ostumgehung / Südumgehung mussten die beiden Vorausfahrenden verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende Bad Nauheimer bemerkte dies vermurtlich zu spät und fuhr auf. Dadurch wurden die beiden vorderen Pkw aufeinander geschoben. Der Pkw-Fahrer aus Butzbach wurde leicht verletzt. Der Schaden liegt bei etwa 8000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Butzbach, Tel. 06033-91100.

Ober-Mörlen: Phishing - Betrüger erbeuten etwa 3.500 Euro

Etwa 3.500 Euro haben Betrüger zu Beginn dieser Woche offenbar von einem Konto einer 59 - Jährigen erbeutet. Die Frau wurde während ihres "Online-Bankings" aufgefordert, eine Art Testüberweisung mitsamt Tan - Eingabe durchzuführen. Später stellte es sich dann heraus, dass Betrüger diese Überweisung durchführten. Das Geld wurde vermutlich auf ein Tschechisches Konto überwiesen. Die Kripo rät, im Falle solcher Meldungen oder Testüberweisungen auf keinen Fall die angeforderte Überweisung zu tätigen. Informieren sie die nächste Polizeidienststelle. Der Rechner dürfte dann bereits mit der Schadsoftware infiziert sein. Auch sollte immer ein Virenscanner eingerichtet werden, der wöchentlich aktualisiert wird. Zur Vorsicht wird auch bei unbekannten Links oder Dateianhängen in e-Mails geraten. Dahinter könnten sich Schadprogramme sowie infizierte oder gefälschte Webseiten verbergen.

Butzbach: An Haustür gehebelt

Im Sophie - Spiegelberger - Weg haben Unbekannte am Donnerstagvormittag vergeblich an einer Haustür gehebelt. Nach diesem Versuch flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation in Butzbach, Tel. 06033-91100.

Butzbach: Sektdiebe unterwegs

Aus einem Kellerraum in der Gerhart - Hauptmann - Straße haben Unbekannte zwischen Dienstag und Donnerstag mehrere Flaschen Sekt gestohlen. Die Diebe hatten offenbar ein Fenster entriegelt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Butzbach, Tel. 06033-91100.

Nidda: Spendensammlerinnen entpuppen sich als Taschendiebe

Bestohlen wurde ein 64 - Jähriger am Donnerstag, gegen 12.15 Uhr, vor einem Einkaufszentrum in Nidda - Harb. Er wurde dort zunächst von zwei jüngeren Frauen, die osteuropäisch aussehen sollen, angesprochen. Die beiden Unbekannten, die vermutlich als "Spendensammlerinnen" unterwegs waren, bedrängten den Mann und umarmten ihn. Nachdem die Trickdiebinnen verschwunden waren, stellte er fest, dass aus seiner Geldbörse 80 Euro entwendet wurden. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Nidda: Mountainbike entwendet

In der Straße "Nachtweide" in Ober-Lais haben Unbekannte am Mittwoch, zwischen 13.00 und 17.00 Uhr, aus einem Carport ein Mountainbike der Marke Cube mitgehen lassen. Das Rad des Typs Attention hat einen Wert von etwa 700 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: