Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Pressemeldungen vom 27.11.2014:

Friedberg (ots) - Bad Nauheim: Pkw beschädigt und geflüchtet - Roter Passat gesucht

Am Mittwoch, gegen 9.45 Uhr, befuhr eine unbekannte Fahrerin mit einem roten Passat die Dieselstraße in Richtung Rödgener Weg. Ein 42-Jähriger Fahrer aus Warendorf befuhr mit einem Lkw samt Anhänger in die entgegengesetzte Richtung. Drei Pkw standen ordnungsgemäß in den markierten Parkflächen. Während der Lkw-Fahrer kurzzeitig vor einem Unternehmen hielt, kam ihm der Passat entgegen. Bei der Durchfahrt zwischen dem Lkw und den parkenden Pkw, streifte der Passat vermutlich mit dem rechten Außenspiegel die drei linken Außenspiegel der parkenden Fahrzeuge. Die Fahrerin entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Nauheim: Unfall beim Ausparken - kleiner Sachschaden

Am Mittwoch, gegen 12.15 Uhr, fuhr eine 63-Jährige Fahrerin aus Ober-Mörlen aus einer Parklücke in der Friedrichstraße und schätzte die Entfernung beim Ausparken mit ihrem Pkw zu dem Pkw einer 32-Jährigen aus Bad Nauheim offensichtlich falsch ein und fuhr leicht dagegen. Sie entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Im weiteren Tagesverlauf konnte die Unfallverursacherin ermittelt werden. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Nauheim: Verkehrsunfall mit Sachschaden

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag, gegen 11.45 Uhr, in der Frankfurter Straße auf dem "Großen Parkplatz" am Kurpark. Ein 60-Jähriger aus Griesheim befuhr den Parkplatz aus Richtung Frankfurter Straße kommend und wollte auf den Fahrstreifen fahren, welcher in Fahrtrichtung Innenstadt führt. Eine 70-Jährige aus Bad Nauheim befand sich auf diesem Fahrstreifen und fuhr ebenfalls in Fahrtrichtung Innenstadt. Bei einer Einmündung übersah der Fahrer offenbar den von rechts kommenden Pkw und es kam zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 3.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Florstadt: Einfach weggefahren - Polizei sucht weißen Kleinwagen

Am Donnerstag, gegen 07.30 Uhr, fuhr ein 20 jähriger aus Florstadt mit seinem schwarzen VW Golf Cabrio die Landesstraße 3187 aus Richtung Assenheim (Florstädter Kreuz) kommend in Richtung Dorn-Assenheim. In Höhe der Einmündung nach Bauernheim wollte der Florstädter nach links in Richtung Bauernheim abbiegen. Aufgrund mehrerer entgegenkommender Fahrzeuge musste er anhalten. Dies bemerkte ein hinter ihm fahrender Mann zu spät und stieß gegen den vor ihm stehenden PKW. Beide Unfallbeteiligte stiegen danach aus und unterhielten sich kurz. Als der Florstädter zu seinem PKW ging, um einen Zettel zu holen, entfernte sich der Unfallbeteiligte unerlaubt von der Unfallstelle und fuhr in Richtung Dorn-Assenheim davon. Der Florstädter wurde leicht verletzt. An seinem PKW wurde die hintere Stoßstange beschädigt. Der Unfallbeteiligte war ca. 50 Jahre alt und fuhr einen weißen Kleinwagen neueres Modell. Hinweise erbittet die Polizei Friedberg, Tel. 06031/6010.

Bad Vilbel: Fahrrad entwendet

Am Bahnhofsplatz in Bad Vilbel haben Unbekannte am Dienstag, zwischen 11.00 und 16.00 Uhr, ein Fahrrad entwendet. Das Rad war mit einem Spiralschloss an einem Pfosten befestigt. Hinweise an die Polizeistation in Bad Vilbel, Telefon 06101- 54600.

Ranstadt: Sprengung eines Geldautomaten scheitert

In der Niddastraße in Ober-Mockstadt haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag offenbar versucht, einen Geldautomaten zu sprengen. Offensichtlich hatten sich die Täter in den Vorraum der ehemaligen Zweigstelle eines Geldinstitutes begeben. Anschließend wurde offenbar ein Gas in den Geldautomaten eingeleitet. Offensichtlich misslang der danach durchgeführte Sprengversuch. Der Automat wurde bei dem Sprengversuch jedoch beschädigt. Nach Zeugenangaben wurde die Tat offenbar gegen 02.00 Uhr begangen. Um diese Zeit soll es einen dumpfen Schlag gegeben haben. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht zum Donnerstag, insbesondere gegen 02.00 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Nidda: Zeugen gesucht!

Am Dienstag, zwischen 05.45 Uhr und 09.00 Uhr, stand ein Pkw der Marke Suzuki eines Fahrers aus Nidda in einer Parkbucht auf dem Bahnhofsparkplatz. Ein bisher unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte die hintere Stoßstange des Pkw und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. An dem Suzuki entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500,- Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0.

Altenstadt: Aufmerksame Mitarbeiterin eines Geldinstitutes verhindert "Phishing - Betrug"

Einer aufmerksamen Mitarbeiterin eines Geldinstitutes hat es offenbar ein Altenstädter zu verdanken, dass er nicht Opfer von sogenannten Phishing - Betrügern geworden ist. Er war offensichtlich vor einigen Tagen beim "Online-Banking" auf die Betrüger hereingefallen und hatte eine TAN - Nummer nach einer Aufforderung eingegeben. Wenig später versuchten die Unbekannten vom Konto des Altenstädters einen Betrag von etwa 3.400 Euro zu buchen. Dies fiel der Bankangestellten auf. Als sie den Altenstädter informierte, flog der Betrug auf. Die Buchung konnte noch rechtzeitig verhindert werden. Die Polizei rät den Verbrauchern: - Seriöse Unternehmen verschicken keine Emails, in denen sie nach persönlichen Zugangsdaten oder Geheimnummern fragen. - Löschen Sie solche Emails und antworten Sie nicht darauf. - Gehen Sie nicht über einen Link in einer Email auf die Seite eines Kreditinstituts sondern tippen Sie die Adresse immer selbst in die Adresszeile des Browsers ein. - Lesen Sie aufmerksam und regelmäßig Ihre Kontoauszüge. - Richten Sie unter Umständen ein Limit für Auslandsüberweisungen in Ihrem Konto ein, dann können Täter sich kein Geld von Ihrem Konto ins Ausland überweisen.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: