Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Pressemeldungen vom 24.11.2014:

Friedberg (ots) - Friedberg: Tank angebohrt

Am Dachspfad haben Benzindiebe in der Nacht zum Samstag drei Löcher in die Unterseite eines Tanks gebohrt und Benzin daraus abgezapft. Dabei erbeuteten die Täter ca. 40 Liter Superbenzin. Der Schaden liegt bei etwa 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Nauheim: 31 - Jährige muss mit zur Ausnüchterung

Am Samstagabend, gegen 20.30 Uhr, ging eine 31 - Jährige offensichtlich auf eine Polizeistreife los. Die Frau musste nach dem Einsatz in die Zelle zum Ausnüchtern. Zunächst war die Streife wegen einer Familienstreitigkeit um Hilfe gerufen worden. In der Wohnung in der Hauptstraße trafen die Beamten dann auf die 31 - Jährige. Die Frau ging unvermittelt auf die Beamten los, indem sie nach ihnen schlug, trat und einen Blumenständer warf. Bei dem Angriff wurde ein Beamter leicht verletzt. Die aufgebrachte Frau konnte dann festgenommen werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,8 Promille. Auf sie kommen demnächst gleich mehrere Strafanzeigen zu.

Rosbach: Beschädigungen auf dem Schulgelände

In der Straße Bei den Junkergärten haben Unbekannte auf einem Schulgelände einen Schaden von etwa 500 Euro angerichtet. Die Unbekannten hatten am letzten Wochenende unter anderem ein Fallrohr und verschiedene Pfosten beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Florstadt: Schläger gesucht

Ein 18 - Jähriger wurde am Samstag, gegen 03.50 Uhr, von einem Unbekannten auf dem Gelände einer Tankstelle in Nieder-Mockstadt mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der "Schläger" soll kurze rasierte Haare haben und einen "Dreitagebart" tragen. Er wird auf etwa 28 bis 32 Jahre geschätzt und soll osteuropäisch aussehen. Auffällig sei eine Tätowierung an den Fingern mit der Aufschrift "Game Over". Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Echzell: Einbruch in Mehrfamilienhaus

In der Walther - Anthes - Straße sind Unbekannte zwischen Freitag und Montag in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen. Die Unbekannten hatten die Terrassentür aufgebrochen und eine Wohnung nach Wertgegenständen durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Bad Vilbel: Auto beschädigt - Zeugen gesucht

Am frühen Sonntagmorgen haben Unbekannte in der Hohemarkstraße in Dortelweil an einem PKW einen Schaden von etwa 500 Euro verursacht. Die Täter hatten offensichtlich gegen die beiden Außenspiegel eines dort geparkten Ford Mondeo getreten. Zeugen konnten der Polizei mitteilen, dass die Tat vermutlich gegen 01.30 Uhr begangen wurde. Demnach soll die Tat von einer Gruppe von Personen, die dunkel gekleidet waren, begangen worden sein. Dabei soll es sich um Jugendliche handeln. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat bzw. zu den mutmaßlichen Tätern geben können. Hinweise an die Polizeistation in Bad Vilbel, Telefon 06101- 54600.

Karben: Falscher Alarm - "Nachts" die Straße gekehrt

Mit mehreren Streifenwagen fuhren Beamte der Bad Vilbeler Polizei am frühen Samstagmorgen in die Alte Heerstraße nach Petterweil. Ein Zeuge hatte gegen 02.40 Uhr mitgeteilt, dass eine Person um ein geparktes Auto herum schleichen würde. Als der Zeuge an der Person vorbei fuhr, duckte sie sich. Aufgrund dieses Hinweises konnte man befürchten, dass Einbrecher unterwegs sind. In der Straße trafen die Beamten jedoch auf eine Anwohnerin, die offensichtlich dort die Straße fegte. Den verdutzten Beamten teilte sie kurz und bündig mit, dass sie ein Nachtmensch sei!

Karben: Sachen während eines Einbruchs beschädigt

Einiges zerstört haben Unbekannte in der letzten Woche in einem Wohnhaus im Petterweiler Schlinkenweg. Zunächst hatten die Täter eine Balkontür aufgebrochen und danach mehrere Zimmer durchsucht. Dabei beschädigten die Täter verschiedene Einrichtungsgegenstände. Die Täter schnitten unter anderem Matratzen und Bilder auf. Offensichtlich wurden auch verschiedene Gegenstände entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Butzbach: Einbruch in Einfamilienhaus

Einbrecher waren zwischen Freitag und Sonntag in der Dr. Karl - Sack - Straße unterwegs. Die Unbekannten hatten ein Fenster aufgebrochen, um in das Wohnhaus einsteigen zu können. Vermutlich wurden mehrere Zimmer durchwühlt. Ob etwas fehlt, ist noch nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Butzbach, Tel. 06033-91100.

Butzbach: Offensichtlich Drogen und Alkohol im Blut

Eine 29 - Jährige musste am Samstagabend nach einer Verkehrskontrolle mit zur Blutentnahme. Die Fahrerin eines PKW war in der Straße In der Alböhn unterwegs, als sie kontrolliert wurde. Ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,9 Promille. Auch ergab sich der Verdacht, dass sie Drogen zu sich genommen hatte.

Glauburg: Größerer Sachschaden nach Schuppenbrand

Ein Schaden von etwa 30.000 Euro entstand bei einem Brand am Sonntagabend in der Keltenstraße in Glauberg. Offensichtlich brach das Feuer in einem Schuppen aus. Die ersten Meldungen gingen gegen 20.20 Uhr ein. Es stellte sich heraus, dass die Flammen schon zum Teil auf eine benachbarte Garage und Werkstatt übergriffen. Der Schuppen, in dem neben Brennholz auch verschiedene Gartengeräte wie zwei Rasenmäher untergebracht waren, brannte vollständig ab. Das Holz musste mit einem Bagger auseinander gezogen werden, um weitere einzelne Brandherde löschen zu können. Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Gedern: Rasenmäher entwendet

Einen grünweißen Rasenmäher der Marke Viking haben Unbekannte in der letzten Woche aus einer Gartenhütte entwendet. Die Diebe hatten eine Tür der Hütte, die sich in dem Kleingartengelände "Am Rülles" befindet, aufgebrochen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Kefenrod: Von der Straße abgekommen - Drogentest positiv

Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntag, gegen 10.30 Uhr, zwischen Kefenrod und Bindsachsen ereignet hat, wurde bei einer 22 - Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt. Die Autofahrerin war auf der Landesstraße 3195 unterwegs, als sie aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und ins Schleudern geriet. Der PKW fiel dann auf die linke Seite. Bei der Fahrerin, die bei dem Unfall leicht verletzt wurde, ergab sich der Verdacht, dass sie Drogen zu sich genommen hatte. Ein Drogenvortest ergab Hinweise auf Cannabis. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Telefon 06042 - 96480.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: