Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Pressemeldung vom 18.11.2014:

Friedberg (ots) - Ober-Mörlen: Größerer Polizeieinsatz - Fahndung nach mutmaßlichen Autodieben

Seit den frühen Morgenstunden fahndet die Polizei in Ober-Mörlen nach mehreren Personen, die zuvor offensichtlich an Autodiebstählen beteiligt gewesen sein sollen. Drei Männer sind offensichtlich zu Fuß flüchtig. Die Polizei bittet die Personen im Bereich Ober-Mörlen darum, keine Anhalter mitzunehmen und verdächtige Beobachtungen sofort mitzuteilen.

Gegen 01.00 Uhr sollte in der Ortsdurchfahrt von Ober-Mörlen ein Ford Mondeo, in dem sich offenbar vier männliche Personen befanden, durch eine Zivilstreife kontrolliert werden. Als die Kollegen an dem Fahrzeug standen, fuhr der PKW auf die Beamten zu und schob dabei den davor stehenden Zivilwagen zur Seite. Dieses Fahrmanöver führte zu einem Schusswaffengebrauch der eingesetzten Beamten. Das Auto setzte seine Fahrt dann weiter in Richtung Bad Nauheim fort. Nach mehreren Hundert Metern blieb der PKW am Ortsausgang von Bad Nauheim stehen. Die vier Insassen des Autos öffneten die Türen und rannten alle in unterschiedliche Richtung davon. Im Zuge der ersten Fahndung konnte eine der Personen noch im Nahbereich festgenommen werden. Die drei anderen Personen sind nach wie vor flüchtig.

Nachdem mehrere Einsatzkräfte der Polizei herangezogen wurden, konnte in der Nähe ein Laster festgestellt und kontrolliert werden. Es stellte sich heraus, dass sich auf diesem Laster zwei hochwertige PKW befanden, die offensichtlich unmittelbar zuvor entwendet wurden. Eines dieser PKW wurde offenbar in Rosbach entwendet.

Nach den bisherigen Ermittlungen dürfte es sich bei den vier Personen in dem Ford Mondeo um Personen handeln, die für die Diebstähle der PKW in Frage kommen. Bei dem Festgenommenen, der aus dem Auto flüchtete, handelt es sich um einen 27 - Jährigen.

Bei dem Fahrer des LKW, auf den die beiden entwendeten LKW aufgeladen waren, handelt es sich um einen 51 - Jährigen. Er wurde ebenfalls festgenommen.

Aktuell sind mehrere Beamte eingesetzt, die nach den noch flüchtigen drei Personen fahnden. Dabei wurde auch ein Polizeihubschrauber und Suchhunde eingesetzt. Parallel dazu sind Beamte des Erkennungsdienstes eingesetzt, um eine Spurensuche im Bereich des Festnahmeortes und an den sichergestellten Fahrzeugen durchzuführen.

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht zum Dienstag im Bereich Ober-Mörlen etwas beobachtet haben.

Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: