Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Pressemitteilung vom 27.03.2014:

Friedberg (ots) - Friedberg: 24 Räder entwendet

An insgesamt sechs PKW haben Unbekannte zwischen Mittwoch, 19.00 Uhr, und Donnerstag, 06.50 Uhr, die Räder abmontiert und entwendet. Die Unbekannten dürften das Gelände eines Autohandels, der sich in der Pfingstweide befindet, mit einem größeren Fahrzeug aufgesucht haben. Unter die PKW wurden Steine gestellt. Der Wert der Reifen liegt bei etwa 16.000 Euro. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Freseniusstraße oder der Pfingstweide gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Friedberg, Tel. 06031 - 6010, zu melden.

Friedberg: Schwarzer Volvo gesucht

Am Dienstag, um 09.15 Uhr, befuhr eine Pkw-Fahrerin die Wintersteinstraße (Einbahnstraße) aus Richtung Ockstädter Straße kommend. An der Einmündung bog sie nach links ab. Dabei schnitt sie vermutlich so die Kurve, dass eine entgegen kommende 32 - jährige PKW - Fahrerin aus Bad Vilbel nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei stieß sie gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW. Die PKW-Fahrerin, die offensichtlich die Kurve geschnitten hat, könnte einen schwarzen, älteren Volvo gefahren sein. Hinweise zu dem schwarzen Volvo erbittet die Polizei Friedberg, Tel. 06031/6010.

Bad Nauheim: Terrassentür hält stand

Auf den Goldäckern haben Unbekannte am Mittwoch, zwischen 12.45 und 20.00 Uhr, gleich mehrfach versucht, eine Terrassentür aufzubrechen. Dabei verursachten die Einbrecher einen Schaden von etwa 3.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Friedberg, Tel. 06031 - 6010.

Bad Vilbel: Unfallflucht

Am Dienstag, zwischen 11.30 Uhr und 13.00 Uhr, parkte die Fahrerin eines silberfarbenen VW Polo auf dem Parkplatz des Georg-Büchner-Gymnasiums in der Saalburgstraße in Fahrtrichtung der Straße "Am Sportfeld". Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr den Parkplatz im Tatzeitraum und stieß aus bisher ungeklärter Ursache mit dem VW Polo zusammen. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000,- Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/54600.

Karben: Feuerlöscher geleert

In der Brunnenstraße haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch eine Lagerhalle aufgebrochen und darin einen Schaden von etwa 1.000 Euro verursacht. Die Täter hatten drei Feuerlöscher genommen und den Inhalt in der Halle verteilt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Vilbel, Tel. 06101 - 54600.

Butzbach: Auffahrunfall

Am 26.03.2014, um 16.35 Uhr, befuhr ein 74-jähriger Pkw-Fahrer aus Ober Mörlen die Kleeberger Straße von der Römerstraße kommend in Richtung Stadtmitte. An der Einmündung der Straße "Am Bollwerk" bremste er ab, um ein aus der Straße "Am Bollwerk" kommendes Fahrzeug auf die Kleeberger Straße einbiegen zu lassen, obwohl er vorfahrtsberechtigt war. Eine nachfolgende 20-jährige Pkw-Fahrerin aus Butzbach bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Es entstand ein Sachschaden von 1.000,- Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Butzbach, Tel. 06033 -91100.

Büdingen: Roller entwendet

In der Müllergasse haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch einen Motorroller der Marke Baotian entwendet. Die Diebe hatten offensichtlich die Lenkradsperre beschädigt. An dem rot-weißen Krad befand sich das Versicherungskennzeichen LTX-300. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Tel. 06042 - 96480.

Büdingen: Betrüger geben sich als Mitarbeiter eines Geldinstitutes aus

Um 1.400 Euro wollten Betrüger am Donnerstag eine 80 - Jährige in Büdingen prellen. Die Unbekannten hatten die Frau zunächst angerufen und sich als angebliche Mitarbeiter ihrer Bank ausgegeben. Der Betrüger hatte der Frau mitgeteilt, dass die Weiterführung ihres Kontos zu teuer werden würde. Sie würde daher einen Anruf eines Rechtsanwaltes bekommen. Kurz danach klingelte tatsächlich wieder das Telefon. Auf dem Display wurde die Vorwahl von Köln angezeigt. Der Anrufer gab sich als Rechtsanwalt aus und bat die Frau 1.400 Euro in die Türkei zu transferieren. Die Büdingerin wurde stutzig und fragte bei ihrer Bank nach. Dabei stellte sich der Betrugsversuch heraus.

Die Polizei gibt daher folgende Warnhinweise:

a) Ihre Hausbank ruft niemals bei Ihnen an und verlangt die Herausgabe oder Überweisung von Bargeld! b) Führen Sie einen Kontrollanruf unter der Ihnen bekannten Nummer bei Ihrer Hausbank durch! c) Geben Sie niemals Geld an unbekannte Personen heraus! d) Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Sie vermuten, dass es ein Telefonbetrüger auf Sie abgesehen hat! Sollten Sie Opfer einer Straftat geworden sein, erstatten Sie Strafanzeige bei der Polizei! Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Tel. 06042 - 96480.

Limeshain: Taschendiebe in Lebensmittelmarkt

Bargeld und mehrere Kreditkarten haben Unbekannte am Donnerstagmorgen in einem Lebensmittelmarkt in Rommelhausen entwendet. Die mutmaßlichen Taschendiebe hatten offensichtlich in die Handtasche einer Frau gegriffen und die Geldbörse herausgezogen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Tel. 06042 - 96480.

Altenstadt: Hochwertige Schneidmaschine entwendet

In der Eichbaumstraße haben Langfinger zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen ein Asphaltschneidegerät der Marke Husqvarna entwendet. Das Gerät wurde von eine Pritsche eines LKW entwendet. Der Wert liegt bei mehreren tausend Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Tel. 06042 - 96480.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: