Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Pressemeldung vom 10.03.2014:

Friedberg (ots) - Nidda: Umfangreiche Ermittlungen nach schwerem Unfall - Zwei Personen in Wohnung schwer verletzt

Noch im Gange sind die Ermittlungen zu dem schweren Verkehrsunfall, der sich am Freitagabend im Stehfelder Weg in Nidda ereignet hat. Bei dem Unfall wurden zwei Personen schwer verletzt und in eine Klinik gebracht. Der Schaden dürfte bei mindestens 25.000 Euro liegen.

Offensichtlich war ein PKW am Freitag, gegen 20.35 Uhr, auf der Talstraße aus Richtung "Unter der Stadt" in Richtung Bundesstraße 457 unterwegs. In dem Kreuzungsbereich zum Stehfelder Weg kam der 3er BMW aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Straße ab, fuhr mit dem Auto über den Bordstein und weiter auf eine Grünfläche. Von dort fuhr das Fahrzeug vermutlich ungebremst und mit hoher Geschwindigkeit in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. An dem Haus durchschlug das Auto genau eine etwa 2,5 Meter breite Terrassentür. In der Wohnung wurde Inventar zusammengeschoben. Letztendlich kam das Auto an der Eingangstür zum Stillstand. Dabei wurden eine tragende Wand und ein Heizkörper beschädigt.

Die beiden in der Wohnung befindlichen Personen wurden mehr oder weniger unter dem Fahrzeug und unter den Einrichtungsgegenständen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Die 44 - Jährige und ihr 18 - Jähriger Sohn wurden mit schweren Verletzungen in Kliniken gebracht.

Noch während der Unfallaufnahme stellte es sich heraus, dass in dem BMW vermutlich zwei Personen saßen. Eine Person konnte wenig später an der Unfallstelle angetroffen und festgenommen werden. Die zweite Person flüchtete zunächst zu Fuß, konnte aber wenig später im Zuge der Fahndung durch eine Streife in Nidda festgenommen werden. Bei den beiden Personen handelt es sich um einen 26 - Jährigen aus Wächtersbach und einen 25 - Jährigen aus Biebertal. Bei beiden Männern wurde nach dem Unfall ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dabei wurden Werte von 2,45 und 1,07 Promille angezeigt. Bei beiden Personen wurde danach eine Blutentnahme durchgeführt.

Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Ein Verfahren wegen Verdacht der Unfallflucht wurde eingeleitet. Die Ermittlungen, Vernehmungen und weiteren Untersuchungen sollen nun zweifelsfrei ergeben, wer den PKW zur Unfallzeit fuhr.

Hinweise zum Unfall nimmt die Polizei in Büdingen, Tel. 06042 - 96480, entgegen.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43647 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: