Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

POL-HBPP: Rettung einer geistig verwirrten Person aus dem Rhein

Eltville (ots) - Am Sonntag, den 24.07.2016, gg. 20:45 Uhr, war im Bereich des Weinstandes in Eltville eine männliche Person in den Rhein gegangen. Die Person war zuvor bereits in der Innenstadt von Eltville polizeilich in Erscheinung getreten. Die Person stand erheblich unter dem Einfluss von Alkohol und/oder Drogen. Die Person schwamm in einem Abstand von ca. 10-15 m vom Ufer entfernt im Wasser. Die Person ließ sich verbal nicht dazu zu bewegen den Rhein wieder zu verlassen. Ermittlungen ergaben, dass die Person bereits mehrfach in psychologischer Behandlung gewesen sei soll. Somit musste zu diesem Zeitpunkt davon ausgegangen werden, dass die Person an einer psychischen Erkrankung leidet. Nachdem jegliche Kommunikation mit den Beamten abgelehnt wurde und die Person bereits Erschöpfungserscheinungen zeigte, wurde mit Hilfe der Einsatzboote der Feuerwehren und der Streife der WSPSt. Wiesbaden die Person durch Einsatzkräfte der Feuerwehr vom Ufer aus durch Rettungsmittel und einer Leiter, gg. 21:30 Uhr, aus dem Wasser geholt. Die Person wurde nach der Erstversorgung vor Ort in die VITOS Kliniken nach Eltville-Kiedrich eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizeistation Rüdesheim
Am Hafen
65385 Rüdesheim


Telefon: 06722-40360
Fax: 06722-403615

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

Das könnte Sie auch interessieren: