Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

POL-HBPP: Trunkenheit im Boots- bzw. Schiffsverkehr und Hausfriedensbruch

Frankfurt am Main (ots) - Am Montag, dem 18.07.2016 wurde der WSPSt. Frankfurt/Main telefonisch mitgeteilt, dass auf dem Main im Frankfurter Stadtgebiet ein Floß, besetzt mit zwei männlichen Personen, zu Tal treibt.

Das Floß konnte in Höhe der Untermainbrücke angetroffen und die beiden männlichen Personen einer Kontrolle unterzogen werden.

Nach ersten Ermittlungen wurde der Ponton widerrechtlich von den Personen betreten und im Anschluss auch benutzt.

Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei beiden einen Wert von 1,2 Promille. Ermittlungen zum Tathergang und Eigentümer des Pontons dauern noch an. Die beiden Beschuldigten wurden im Anschluss vor Ort entlassen.

Von hiesiger Dienststelle wird gegen die beiden Beschuldigten wegen Trunkenheit im Boot- bzw. Schiffsverkehr und Hausfriedensbruch ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
Wiesbadener Straße 99
55252 Mainz-Kastel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06134 - 602 6520 bis 6521
Fax: 06134/602-6529
https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen/Hessisches-Bereitschaftsp
olizeipraesidium

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

Das könnte Sie auch interessieren: