Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - 1. 15-Jähriger schwer verletzt - Verursacher flüchtet, Wiesbaden-Biebrich, Tannhäuserstraße, 29.08.2017, gg. 19.30 Uhr

(ho)Der Regionale Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei fahndet derzeit nach einem Autofahrer, der am Dienstagabend einen Verkehrsunfall in der Tannhäuser Straße verursacht hat. Dabei wurde ein 15-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Wie der Polizei erst gestern mitgeteilt wurde, war der Geschädigte auf dem Gehweg der Tannhäuserstraße in Richtung Bleichwiesenstraße unterwegs. In diesem Moment fuhr ein schwarzer Mercedes auf der Tannhäuserstraße in der gleichen Richtung. Kurz hinter der Hubertusstraße fuhr der Fahrer aus bisher unbekanntem Grund auf den Gehweg. Dabei prallte er seitlich mit dem Fahrrad des 15-Jährigen zusammen, der daraufhin stürzte und sich erheblich verletzte. Er wurde in ein Krankenhaus transportiert und dort stationär aufgenommen. Der Mercedesfahrer flüchtete, konnte aber gut beschrieben werden. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen etwa 25 bis 32 Jahre alten Mann, mit heller Haut, schwarzen, mittellangen Haaren, der mit einem weißen T-Shirt mit der Aufschrift "Thommy Hilfiger" bekleidet war. Der Mann saß alleine in dem Wagen und trug eine Sonnenbrille. Bei dem schwarzen Mercedes soll es sich um ein älteres Modell der Reihe 190, mit auffälligen Chromfelgen und einer gräulichen Stoßstange gehandelt haben. An dem Fahrzeug waren Rüdesheimer Kennzeichen (RÜD) angebracht und der Auspuff sei auffällig laut gewesen. Aufgrund der detaillierten Beschreibung bittet die Wiesbadener Polizei die Bevölkerung um Mitfahndung. Hinweise zu dem Fahrzeug oder dem Fahrer nimmt das 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

2. Wiesbadener Kontrollnacht, Wiesbaden, 31.08.2017 - 01.09.2017

(He)In der zurückliegenden Nacht führte die Wiesbadener Polizei zum wiederholten Male die sogenannte "Wiesbadener Kontrollnacht" durch, bei der Beamte der Polizeidirektion Wiesbaden, gemeinsam mit Kräften der Bereitschaftspolizei sowie Mitarbeitern der Landeshauptstadt Wiesbaden, unter anderem mehrere Gaststätten und Spielotheken aufsuchten und Besucher kontrollierten. Insgesamt wurden 73 Personen einer Kontrolle unterzogen. Bei vier Personen konnten Drogen aufgefunden werden. In einem dieser Fälle hatte ein 48-jähriger Deutscher eine größere Menge an Amphetaminen bei sich, welche es als möglich erscheinen ließ, dass die Drogen nicht nur zum Eigengebrauch bestimmt waren. Daraufhin wurde die Wohnung des Mannes durchsucht; weitere Drogen jedoch nicht gefunden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der zwischenzeitlich Festgenommene wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen 10 Personen wurde ein Platzverweis für die Wiesbadener Innenstadt ausgesprochen. Die Polizeidirektion Wiesbaden wird Kontrollen dieser Art weiterhin durchführen. Hiermit wird ein Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit und zur Bekämpfung von Straftaten in Wiesbaden geleistet.

3. Einbruch in Friseurgeschäft scheitert, Wiesbaden-Biebrich, Albert-Schweitzer-Allee, 30.08.20117, 13:30 Uhr - 31.08.2017, 09:30 Uhr

(He)Gestern Morgen wurden am Hintereingang eines in der Albert-Schweitzer-Alle gelegenen Friseurgeschäftes Beschädigungen festgestellt. Augenscheinlich hatten Einbrecher versucht, zwischen Mittwoch, 13:30 Uhr und gestern, 09:30 Uhr die betreffende Tür aufzuhebeln. Als dies misslang, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Es entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Fahrrad aus Schule entwendet, Wiesbaden-Erbenheim, Tempelhofer Straße, 30.08.2017, 16:00 Uhr - 31.08.2017, 08:45 Uhr

(He)In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag stiegen unbekannte Täter über eine Dachluke in Räumlichkeiten der Hermann-Ehlers-Schule in Erbenheim ein und entwendeten ein Fahrrad. Innerhalb des Gebäudes hebelten die Täter noch mehrere Türen auf, um schlussendlich in einen Fahrradabstellraum zu gelangen. Sie entwendeten ein dort abgestelltes Fahrrad und flüchteten durch ein Fenster nach draußen. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Handwerksmaschinen aus PKW entwendet, Wiesbaden-Biebrich, Kreitzstraße, 30.08.2017, 23:30 Uhr - 31.08.2017, 08:15 Uhr

(He)Gestern Morgen stellte der Halter eines in der Kreitzstraße abgestellten PKW fest, dass Einbrecher zwischen Mittwoch, 23:30 Uhr und Donnerstag, 08:15 Uhr in seinen Renault Boxer eingedrungen waren und Kleinmaschinen im Wert von fast 2.000 Euro entwendet hatten. Durch das Einschlagen einer Seitenscheibe gelang es den Tätern eine Tür zu öffnen und Maschinen wie Akkuschrauber, Bohrhammer, Kappsäge und einen Kompressor zu entwenden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. Geschwindigkeitskontrolle auf der B54, Wiesbaden, 31.08.2017, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr

(He)Gestern Abend führte die Wiesbadener Polizei auf der B54 in Fahrtrichtung BAB 66 eine Geschwindigkeitsmessung durch, bei der 74 Fahrzeugführerinnen oder Fahrzeugführer zu schnell unterwegs waren. Zwischen 19:00 Uhr und 23:00 Uhr wurde die Kontrolle im Bereich des Siegfriedrings durchgeführt. Erlaubt ist hier eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Für vier Fahrer bedeutet ihr zu schnelles Fahren in der Folge ein Fahrverbot. Den zweifelhaften Rang des Spitzenreiters darf ein Fahrer für sich reklamieren, welcher mit 186 km/h unterwegs war. Dies bedeutet für ihn drei Monate Fahrverbot, zwei Punkte im Verkehrszentralregister und ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro.

7. Verkehrsunfall beim Abbiegen, Wiesbaden, Siegfriedring, B455 01.09.2017, 06:25 Uhr

(He)Heute Morgen kam es auf dem Siegfriedring im Bereich der Auffahrt zur B455 zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden und ein Sachschaden von circa 20.000 Euro entstand. Eine 46-jährige Mercedes-Fahrerin befuhr gegen 06:25 Uhr den Siegfriedring aus Richtung Mainzer Straße kommend und beabsichtigte an der entsprechenden Auffahrt auf die B455 in Richtung Erbenheim aufzufahren. Hierzu ordnete sie sich auf der vorhandenen Linksabbiegerspur ein. Zeitgleich befuhr ein 45-jähriger Wiesbadener mit seinem Passat den Siegfriedring, aus Richtung Bierstadt kommend, in Richtung Mainzer Straße. Augenscheinlich übersah die Mercedes-Fahrerin den entgegenkommenden Passat und leitete ihren Abbiegevorgang ein. Es kam zur Kollision der PKW, welche hierdurch stark beschädigt wurden. Durch den Verkehrsunfall kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu starken Behinderungen. Gegen 08:00 Uhr waren die Einsatzmaßnahmen vor Ort beendet.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Quad gestohlen, Hünstetten, Bechtheim, Am Füllgraben, Nacht zum 01.09.2017

(ho)In der vergangenen Nacht haben Unbekannte in Bechtheim ein hochwertiges Quad gestohlen. Das Fahrzeug der Marke Yamaha, Typ Grizzly war neben einem Einfamilienhaus abgestellt und mit einem Bremshebelschloss zusätzlich gegen Diebstahl gesichert. An dem olivegrünen Quad waren bis zuletzt die amtlichen Kennzeichen SWA-MC 885 angebracht. Der entstandene Schaden wird auf rund 12.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber, die Angaben zur Tat oder zum Verbleib des Fahrzeuges geben könne, werden gebeten, die Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 zu informieren.

2. Unbefugte in Einfamilienhaus, Idstein, Am Rödchen, 31.08.2017, gg. 17.30 Uhr

(ho)Ein Zeuge hat gestern am frühen Abend zwei junge Männer beobachtet, die offenbar unbefugt in ein leerstehendes Einfamilienhaus in Idstein eingedrungen waren. Das Duo flüchtete schließlich aus dem Gebäude, worauf der Zeuge die Polizei verständigte. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Idsteiner Polizei zwei Jugendliche festnehmen, auf die die Personenbeschreibung zutraf. Ob die Beiden tatsächlich in das Haus eingedrungen sind und etwas entwendet haben, bedarf weiterer Ermittlungen. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden 14 und 15 Jahre alten Jungen wieder auf freien Fuß gesetzt.

3. Dreister Taschendieb stiehlt Geldbörse, Oestrich-Winkel, Winkel, Kirchstraße, 31.08.2017, gg. 12.45 Uhr

(ho)Ein 77-jähriger Mann ist gestern Mittag in Winkel Opfer eines dreisten Trickdiebes geworden. Der Geschädigte lief in der Kirchgasse durch eine Unterführung, wo er von dem Täter angesprochen wurde. Dabei rempelte der Mann den Geschädigten an und entwendete ihm seine Geldbörse. Mit der Beute rannte er anschließend davon. Der 77-Jährige war so perplex, dass er keine verwertbare Personenbeschreibung des Diebes angeben konnte. Hinweise von Zeugen nimmt daher die Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 entgegen.

4. Einbruch in Einfamilienhaus, Rüdesheim, Eibingen, Scheideweg, 31.08.2017

(ho)Im Verlauf des Donnerstages sind Einbrecher in ein Einfamilienhaus in Eibingen eingedrungen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in die Wohnräume. Nachdem sie nach Wertgegenstände gesucht hatte, flüchteten sie mit einem Tablet-PC. Hinweise nimmt die Rüdesheimer Polizei unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 entgegen.

5. Von der Fahrbahn abgekommen, Bundesstraß2 275, Taunusstein, Wehen, 31.08.2017, gg. 14.30 Uhr

(ho)Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 275 ist gestern Nachmittag eine 82-jährige Autofahrerin verletzt worden. Die Frau war mit ihrem Citroen aus Richtung Neuhof in Richtung Wehen unterwegs und verlor aus bisher unbekannten Gründen, kurz vor dem Ortseingang, die Kontrolle über ihren Wagen. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab, fuhr über einen Grünstreifen, streifte ein Verkehrszeichen und prallte dann gegen eine Mauer. Die Frau wurde bei dem Aufprall leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der total beschädigte Citroen wurde abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: