Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - 1. Raub "unter Freunden", Wiesbaden, Klarenthaler Straße, 16.07.2017, 22:30 Uhr

(He)Gestern Abend kam es in der Klarenthaler Straße zu einem Raub, bei dem einem 29-jährigen Wiesbadener circa 500 Euro entwendet wurden. Überraschender Weise war der Täter ein guter Bekannter des Opfers. Man hatte sich gegen 22:30 Uhr getroffen, um, nach eigenen Angaben, etwas zu "chillen" und sich zu unterhalten. Der 27-jährige Täter sei schon bei seiner Ankunft stark angetrunken gewesen und habe sich sehr merkwürdig verhalten. Plötzlich habe er dann mit einer Bierflasche in das Gesicht des Opfers geschlagen, ihm einen Faustschlag versetzt und sei anschließend mit dem entwendeten Bargeld geflüchtet. Eine Fahndung nach dem Räuber blieb erfolglos, dessen Personalien konnten jedoch unter Mithilfe des Opfers ermittelt werden. Die Gesichtsverletzungen des 27-Jährigen mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

2. Geburtstag im Gewahrsam, Festnahme nach Einbruch, Wiesbaden, Klarenthaler Straße, 15.07.2017, 23:30 Uhr

(He)Diesen Geburtstag hatte sich der (mittlerweile) 24-jährige Wiesbadener sicher anders vorgestellt. Statt Kaffee und Kuchen gab es klickende Handschellen und eine Unterbringung im Polizeigewahrsam. Zeugen meldeten am späten Samstagabend eine Person in einer Bäckerei in der Klarenthaler Straße. Da es sich um 23:30 Uhr um keinen Kunden mehr handeln konnte, wurde sofort die Polizei verständigt. Die entsandte Streife war umgehend vor Ort und konnte den 24-Jährigen wenige Minuten vor seinem 24. Geburtstag, noch im Inneren der Bäckerei, festnehmen. Dieser stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretene Wiesbadener in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

3. Festnahme nach Getränkediebstahl, Wiesbaden, Mainzer Straße, 16.07.2017, 20:30 Uhr

(He)Drei Männer im Alter zwischen 26 und 41 Jahren wurden gestern Abend, kurz nach der Begehung eines Getränkediebstahls, in der Mainzer Straße festgenommen. Zeugen hatten gegen 20.30 Uhr beobachtet, wie drei Personen aus dem Außenlager eines Einkaufsmarktes drei Kästen Bier entwendeten. Die alarmierte Polizei traf die Männer auf der Mainzer Straße an und nahm sie vorübergehend fest. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahme wurden die Männer wieder entlassen.

4. Fassade durch Steinwürfe beschädigt, Wiesbaden-Dotzheim, Flachstraße, 15.07.2017, 17:20 Uhr

(He)Am Samstagnachmittag beschädigten unbekannte Täter in der Flachstraße durch Steinwürfe eine Hausfassade samt Fensterscheiben und verursachten dadurch einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Gegen 17:20 Uhr vernahm der Hauseigentümer selbst verdächtige Geräusche und ging diesen nach. Hierbei traf er im Nahbereich auf eine ihm unbekannte Personengruppe, welche ihm verdächtig vorkam. Bei der weiteren Nachschau stellte der Geschädigte dann mehrere beschädigte Fensterscheiben fest. Ob die Gruppe etwas mit den Sachbeschädigungen zu tun hat, kann nicht sicher gesagt werden. Es habe sich um männliche Jugendliche, circa 15 Jahre alt gehandelt. Einer habe etwas hellere Kleidung getragen, sei schlank gewesen und habe kurze schwarze Haare getragen. Der zweite, ebenfalls schlank, habe eine schwarze Jacke und blaue Jeans getragen. Der dritte sei kräftig gewesen und habe ein blaues T-Shirt und blaue Jeanshosen getragen. Der letzte im Bunde war schlank und schwarz gekleidet.

5. An mehreren PKW Reifen zerstochen, Wiesbaden, Adolfsallee, 14.07.2017, 03:00 Uhr - 04:00 Uhr

(He)In der Nacht von Donnerstag auf Freitag beschädigten unbekannte Täter mindestens zehn in der Adolfsallee abgestellte PKW und verursachten hierdurch einen Schaden von mehreren Tausend Euro. Anwohner hatten am Freitagmorgen, zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr, verdächtige Geräusche wahrgenommen. Mutmaßlich wurden einzelne Reifen der betroffenen PKW in diesem Zeitraum eingestochen. Konkrete Täterhinweise gibt es nicht. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

6. Einbruch in Gaststätte, Wiesbaden, Klarenthaler Straße, 16.07.2017, 00:30 Uhr - 08:20 Uhr

(He)In der Nacht von Samstag auf Sonntag drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Gaststätte in der Klarenthaler Straße ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Zwischen 00:30 Uhr und 08:20 Uhr des Sonntages öffneten die Täter eine Holzwand zum Lagerraum der am Stadtrand gelegenen Gaststätte. Hier gelang es den Tätern nun einen kleinen Tresor aufzuhebeln und Bargeld zu entnehmen. Nachdem auch noch drei I-Pods entwendet wurden, konnten die Täter unerkannt flüchten. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

7. Versuchter Einbruch in Restaurant, Wiesbaden, Borsigstraße, 16.07.2017, 00:15 Uhr - 01:15 Uhr

(He) Bei einem versuchten Einbruch in ein Restaurant in der Borsigstraße in Wiesbaden verursachten unbekannte Täter einen Sachschaden von circa 1.000 Euro. In das Gebäudeinnere gelangten die Täter jedoch nicht. Ersten Ermittlungen zufolge schlugen die Täter am Sonntagmorgen zwischen 00:15 Uhr und 01:15 Uhr zu. Während dieser Zeit wurde versucht, mit Gewalt durch den Lieferanteneingang einzudringen. Als dies misslang, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Ein Täter sei circa 1,80 Meter groß und circa 20 Jahre alt, von schlanker Figur und trage kurze Haare. Er sei mit einer ¾ Hose, Turnschuhen und einem Basecap bekleidet gewesen. Weiterhin habe er eine Umhängetasche mitgeführt. Der zweite Täter sei circa 1,80 Meter groß, älter als 25 Jahre, muskulös und habe eine lange Sporthose, ein T-Shirt und ein Basecap getragen. Der Dritte sei circa 1,85 Meter groß, schlank, habe einen schlaksigen Gang und es scheint, als habe die Person einen gekrümmten Rücken. Er trage eine kurze Hose, ein T-Shirt, habe ebenfalls eine Umhängetasche dabei gehabt und sei augenscheinlich ein "afrikanischer" Phänotyp. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

8. Einbrecher verteilt Beeren und Müsli, Wiesbaden, Otto-von-Guericke-Ring, 14.07.2017, 16:00 Uhr - 15.07.2017, 11:00 Uhr

(He)In der Nacht von Freitag auf Samstag drang ein Einbrecher in ein Bürogebäude in Wiesbaden, im Otto-von-Guericke-Ring ein und verursachte einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Auf bis dato unbekannte Art und Weise gelangte der Täter in das Gebäude und bediente sich in einer Küche an einer tiefgefrorenen Beerenmischung und einem Müsli. Die Lebensmittel wurden zum Teil auf dem Boden verteilt und eine entsprechende "Müslispur" konnte auch in den angrenzenden Fluren festgestellt werden. Es wurde ein Büro aufgebrochen und ein Beamer entwendet. Eine weitere Bürotür hielt den Aufbruchsversuchen stand. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

9. Fußgänger provoziert Unfall, Mainz-Kastel, Eisenbahnstraße, Sonntag, 16.07.2017, 00.20 Uhr

(fs)In der Nacht auf Sonntag überquerte ein noch unbekannter Fußgänger bei Rot die Eisenbahnstraße in Mainz-Kastel. Um einen Unfall zu verhindern musste ein 20 - jähriger Audi-Fahrer stark abbremsen und ausweichen wodurch er einen neben sich fahrenden Land Rover streifte. Der Fußgänger entfernte sich von der Unfallstelle. Es entstand ein geringer Sachschaden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wiesbaden, Rufnummer 0611 / 345 - 0, entgegen

10. Fahrradfahrer übersehen, Wiesbaden, Klarenthaler Straße, Sonntag, 16.07.2017, 21.15 Uhr

(fs)Ein 59 - jähriger Fahrradfahrer wurde bei einem Unfall am Sonntag in der Klarenthaler Straße in Wiesbaden glücklicherweise nur leicht verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge befuhr er mit seinem Fahrrad den Bürgersteig stadteinwärts. Als er die Kreuzung Kurt-Schumacher-Ring an der Ampel überquerte übersah ihn ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer sodass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der Pkw-Fahrer entfernte sich vom Unfallort ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die Ermittlungsgruppe der Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0.

11. Geschwindigkeitsmessung an der "Fasanerie" Wiesbaden, Wilfried-Ries-Straße, 16.07.2017, 14:30 Uhr - 15:35 Uhr

(He)Gestern führten Beamte des 3. Polizeireviers in der Wilfried-Ries-Straße im Bereich des Tierparkes "Fasanerie" eine Geschwindigkeitsmessung durch. Zwischen 14:30 Uhr und 15:35 Uhr sollte die Einhaltung der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h überwacht werden. Hintergrund war unter anderem, dass bei entsprechender Witterung in diesem Bereich eine hohe Besucherzahl des Tierparks, in der Vielzahl mit Kindern, gegeben ist. Zwölf Geschwindigkeitsverstöße wurden festgestellt. Ein Fahrzeugführer war mit über 70 km/h unterwegs.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Festnahme nach sexueller Belästigung, Niedernhausen, 16.07.2017, 16.20 Uhr,

(pl)Die Idsteiner Polizei hat am Sonntagnachmittag nach einer sexuellen Belästigung zum Nachteil einer 36-jährigen Frau einen 26-jährigen Mann festgenommen. Bei seiner Festnahme leistete der polnische Staatsangehörige erheblichen Widerstand. Die 36-Jährige lief am Sonntag, gegen 16.20 Uhr, den Waldweg im Bereich Deußtal entlang, als ein Mann sie zunächst mehrfach durch sexuelle Bemerkungen belästigte und sie schließlich unsittlich berührte. Die Geschädigte rannte vor dem Mann davon und verständigte die Polizei. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die verständigten Polizisten aufgrund der Personenbeschreibung schließlich den 36-jährigen Tatverdächtigen im Bereich der Theißtalbrücke antreffen und festnehmen. Der 36-Jährige leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Bei der Widerstandshandlung wurden zwei Polizisten leicht verletzt.

2. Auseinandersetzung in der Rüdesheimer Straße, Geisenheim, Rüdesheimer Straße, 15.07.2017, 23.10 Uhr,

(pl)Am Samstagabend, gegen 23.00 Uhr, kam es in der Rüdesheimer Straße in Geisenheim zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Hierbei wurden zwei 12 und 15 Jahre alte Mädchen und ein 19-jähriger junger Mann durch Schläge und Tritte verletzt. Darüber hinaus wurde dem 19-Jährigen im Rahmen der Auseinandersetzung offensichtlich dessen Smartphone gestohlen. Über den genauen Ablauf und die Hintergründe der Streitigkeit ist noch nichts bekannt. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. Auseinandersetzung am Weinprobierstand, Geisenheim, Rheinuferweg, 15.07.2017, 01.00 Uhr,

(pl)Am Weinprobierstand in Geisenheim kam es in der Nacht zum Samstag zu einer Auseinandersetzung, bei der eine 17-Jährige durch einen Schlag ins Gesicht verletzt wurde. Zwei Personengruppen waren gegen 01.00 Uhr im Bereich des Weinprobierstandes in einen Streit geraten. Als die 17-Jährige den Streit zwischen ihren Bekannten und den Personen der anderen Gruppe schlichten wollte, erhielt sie einen Schlag ins Gesicht. Zeugen des Vorfalles und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

4. Zigarettenautomat aufgebrochen, Hünstetten, Wallrabenstein, Am Stöbersberg, Festgestellt: 16.07.2017, 14.45 Uhr,

(pl)Am Sonntagnachmittag wurde in Wallrabenstein ein aufgebrochener Zigarettenautomat festgestellt. Unbekannte Täter hatten in der Straße "Am Stöbersberg" den dortigen Zigarettenautomaten gewaltsam geöffnet und aus diesem eine bislang noch unbekannte Menge Zigaretten und Bargeld entwendet. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

5. Klappladen von Verkaufsstand hält Einbrechern stand, Bad Schwalbach, Schmidtbergplatz, 14.07.2017, 23.55 Uhr bis 15.07.2017, 13.00 Uhr,

(pl)Der hölzerne Klappladen eines Weinverkaufsstandes auf dem Schmidtbergplatz hat zwischen Freitagabend und Samstagmittag Einbrechern standgehalten. Unbekannte Täter hatten erfolglos versucht, den mit zusätzlichen Riegeln verschlossenen Klappladen aufzuhebeln und daraufhin unverrichteter Dinge die Flucht ergriffen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

6. Einbrecher gescheitert, Hünstetten, Görsroth, Hessenstraße, 14.07.2017, 16.00 Uhr bis 16.50 Uhr,

(pl)Am Freitagnachmittag scheiterten unbekannte Täter beim Versuch, in ein Einfamilienhaus in der Hessenstraße in Görsroth einzubrechen. Den Einbrechern gelang es nicht, die Eingangstür aufzuhebeln und flüchteten daraufhin unerkannt. Die im Haus anwesende Tochter der Hauseigentümer hatte zwischen 16.00 Uhr und 16.50 Uhr verdächtige Geräusche und zwei männliche Stimmen gehört. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

7. Fahrräder aus Garage entwendet, Idstein, Wörsdorf, Erlespfad, 14.07.2017, 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr,

(pl)Am Freitagabend waren in Wörsdorf erneut Fahrraddiebe unterwegs. Die Diebe schlugen zwischen 18.30 Uhr und 20.30 Uhr im Erlespfad zu und entwendeten aus einer Garage zwei mit Zahlenschloss gesicherte Mountainbikes im Wert von circa 1.500 Euro. Zeugen, welche an dem Abend verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Idstein unter der der Rufnummer (06126) 9394-0 zu melden.

8. Scheinwerfer gestohlen, Bad Schwalbach, Schmidtberg, 15.07.2017, 21.30 Uhr bis 16.07.2017, 16.00 Uhr,

(pl)Diebe haben zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag auf dem Schmidtbergparkplatz einen Strahler entwendet. Der Strahler war anlässlich des Weinfestes zur Beleuchtung der Sträucher und Bäume auf dem Boden abgelegt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

9. Briefkasten mit Silvesterböller beschädigt, Geisenheim, Pflänzerstraße, 15.07.2017, 00.08 Uhr,

(pl)Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag in der Pflänzerstraße den Briefkasten eines Hauses mittels eines Silvesterböllers beschädigt. Die Tat ereignete sich gegen Mitternacht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

10. PKW durch 6-Jährigen zerkratzt, Oestrich-Winkel / Winkel, Schnitterweg, 15.07.2017

(He)Am vergangenen Samstag wurden im Schnitterweg in Winkel mehrere geparkte PKW durch einen 6-Jährigen beschädigt, wodurch ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstand. Augenscheinlich lief der Junge mit einem Stein in der Hand an den PKW vorbei und verursachte dadurch Kratzer im Fahrzeuglack. Im Rahmen einer Nachbarschaftsbefragung konnte der junge Verursacher durch die eingesetzten Beamten ermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: