Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - 1. Terrassentür offen, iPad weg, Wiesbaden, Philipp-Holl-Straße, 21.09.2016, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

(He)Am Mittwoch drangen unbekannte Täter in Wiesbaden in ein Einfamilienhaus ein und entwendeten ein iPad im Wert von mehreren Hundert Euro. Zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr schlichen sich die Täter in der Philipp-Holl-Straße, mutmaßlich durch eine offenstehende Terrassentür, in das Haus und entwendeten das auf dem Tisch liegende Gerät. Eine Hausbewohnerin befand sich zeitgleich im ersten Obergeschoss des Hauses. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Circa 30 Meter Bauzaun entwendet, Mainz-Kastel, Philippsring, 20.09.2016 - 22.09.2016

(He)Wie der Polizei gestern Nachmittag mitgeteilt wurde, kam es zwischen Dienstag und gestern Mittag auf einer Baustelle am Philippsring in Kastel zu einem Diebstahl von Bauzaunelementen. Hierbei wurde ein Schaden von circa 1.000 Euro verursacht. Zehn Zaunfelder wurden mitsamt Standfüßen, Ketten und Vorhängeschlösser entwendet. Zum Abtransport ist ein LKW mit Ladefläche oder ein PKW mit großem Anhänger notwendig. Wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat wird gebeten, sich bei dem 2. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

4. Polizeistreife massiv beleidigt, Wiesbaden-Sonnenberg, Bayernstraße, 23.09.2016, 03:30 Uhr

(He)Bei einem Polizeieinsatz in der Bayernstraße wurde in der vergangenen Nacht die eingesetzte Streife massiv beleidigt. Gegen 03:30 Uhr wurde die Polizei zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung entsandt. Ein 24-Jähriger sollte in ein Krankenhaus verbracht werden. Im Rahmen des Einsatzes beleidigte er die eingesetzte Beamtin und den Beamten mehrfach auf übelste Art und Weise. Eine Einsatzbeamtin wurde darüber hinaus anzüglich angesprochen, betatscht und auf sexueller Grundlage beleidigt. Auch gegenüber der Rettungswagenbesatzung verhielt sich der junge Mann äußerst respektlos und aggressiv. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

5. Personen auf Dach des Kindergartens, Wiesbaden-Erbenheim, Am Bürgerhaus, 23.09.2016, 01:10 Uhr - 01:30 Uhr

(He)In der zurückliegenden Nacht hielten sich zwei Personen unberechtigt auf dem Dach eines Kindergartens in Wiesbaden-Erbenheim auf. Weiterhin stehen sie im Verdacht, auf dem Außengelände des Kindergartens randaliert und hierbei einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht zu haben. Ein Sicherheitsdienst hatte gegen 01:10 Uhr die Polizei über den Sachverhalt informiert. Beim Eintreffen der Streife flüchteten die zwei Personen, ein 22-jähriger Wiesbadener konnte festgenommen werden. Der Mann war alkoholisiert und hatte sich Zeugenangaben zufolge vor dem Besuch auf dem Dach schon auf dem Kindergartengelände aufgehalten. Hier wurden verschiedene Gegenstände beschädigt und umgestürzt. Der Zaun eines benachbarten Grundstückes wurde ebenfalls beschädigt. Der flüchtige Täter sei 18-25 Jahre alt, schlank, 1,70 - 1,80 Meter groß und habe kurze dunkle Haare getragen. Hinweise erbittet das 4. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2440.

6. Kollision im Gegenverkehr, Wiesbaden-Delkenheim, L 3028, 22.09.2016, 12:00 Uhr

(He)Gestern Mittag kam es auf der Landstraße 3028 zwischen Delkenheim und Nordenstadt zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden und ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro entstand. Ersten Ermittlungen zufolge war gegen 12:00 Uhr ein 88-jähriger Opel-Fahrer aus Delkenheim kommend, in Richtung Nordenstadt unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der Fahrer plötzlich auf die Gegenspur und kollidierte dort nahezu frontal mit dem Peugeot einer entgegenkommenden 65-Jährigen. Die PKW wurden zur Seite geschleudert, wobei der Peugeot noch eine Grundstücksumzäunung beschädigte. Die Fahrzeugführerin und der Fahrzeugführer wurden durch Ersthelfer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreut. Anschließend wurden sie durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert. Zur Klärung der Unfallursache war ein Gutachter an der Unfallstelle im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 3028 voll gesperrt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Versuchter Diebstahl von Autoreifen, Idstein, Black und Deckerstraße, Freitag, 23.09.2016, 03.15 Uhr

Ein Zeuge konnte am Freitag um 03.15 Uhr zwei Diebe in der Black und Deckerstraße in Idstein in die Flucht schlagen, welche Autoreifen von einem Firmengelände entwenden wollten. Die Täter hatten auf dem frei zugänglichen Außengelände einer Firma einen PKW mit Pflastersteinen aufgebockt und bereits zwei Räder abgeschraubt, als sie von einem aufmerksamen Passanten gestört wurden. Die Täter flüchteten daraufhin, ohne ihre Beute mitnehmen zu können. Durch eine Streife der Polizei konnte dann auf einem Nachbargelände ein 20-jähriger Mann festgenommen werden, welcher im Verdacht steht, an dem Diebstahl beteiligt gewesen zu sein. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Rufnummer (06126) 9394 - 0 in Verbindung zu setzen.

2. Diebstahl von Roller, Idstein, Am Bahnhof, Mittwoch, 21.09.2016, 18.40 Uhr bis Donnerstag, 22.09.2016, 00.10 Uhr

Am Idsteiner Bahnhof entwendeten Unbekannte am Mittwochabend einen schwarzer Roller der Marke Yiying. Donnerstagmorgen konnte der Roller dann in einem Gebüsch im rückwärtigen Bereich des Bahnhofes aufgefunden werden. Die Täter hatten das Lenkradschloss sowie den Scheinwerfer beschädigt und ein Paar Handschuhe entwendet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Rufnummer (06126) 9394 - 0 in Verbindung zu setzen.

3. Diebstahl von Turnmatten, Idstein, Am Hexenturm, Samstag, 20.08.2016 bis Mittwoch, 14.09.2016

Aus der Turnhalle einer Schule in der Straße "Am Hexenturm" in Idstein entwendeten Unbekannte zwischen dem 20.08.2016 und dem 14.09.2016 drei Turnmatten. Durch den Diebstahl entstand ein Schaden in Höhe von ca. 800 Euro. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Rufnummer (06126) 9394 - 0 in Verbindung zu setzten.

4. Sachbeschädigung an Gewächshaus, Idstein, Grunerstraße, Mittwoch, 21.09.2016, 16:30 Uhr bis Donnerstag, 22.09.2016, 08:00 Uhr

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde von Unbekannten ein Gewächshaus in der Grunerstraße in Idstein beschädigt. Die Täter warfen eine Digitalkamera auf das gläserne Gewächshaus, wodurch eine Fensterscheibe zerstört wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Rufnummer (06126) 9394 - 0 in Verbindung zu setzen.

5. Sachbeschädigung an Zapfhahn, Taunusstein-Hahn, Kleiststraße, Dienstag, 20.09.2016, 16:45 Uhr

Ein Unbekannter beschädigte am Dienstagnachmittag um 16:45 Uhr die Zapfsäule einer Tankstelle in der Kleiststraße in Hahn. Der Täter fuhr nach dem Tankvorgang mit seinem Fahrzeug los, obwohl der Zapfhahn noch in der Tanköffnung des Fahrzeuges steckte. Der Täter beglich zwar seine Rechnung, teilte dem Mitarbeiter der Tankstelle allerdings nicht mit, dass die Zapfsäule durch ihn beschädigt wurde. Zu der genauen Schadenshöhe können zurzeit noch keine Angaben gemacht werden. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Rufnummer (06124) 7078 - 0 in Verbindung zu setzen.

6. Unfallflucht, Taunusstein-Hahn, Wiesbadener Straße, Dienstag, 20.09.2016, 16.00 Uhr bis Donnerstag, 22.09.2016, 12.30 Uhr

In der Wiesbadener Straße in Hahn streifte im Zeitraum von Dienstagnachmittag bis Donnerstagmittag ein unbekanntes Fahrzeug einen geparkten schwarzen VW Kleinbus. Durch den Zusammenstoß wurde der Kleinbus an der hinteren, linken Fahrzeugseite beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro an dem geparkten Fahrzeug. Anhand der Spuren am Unfallort könnte es sich bei dem Verursacher um ein dunkelgrünes Fahrzeug gehandelt haben. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Rufnummer (06124) 7078 - 0 in Verbindung zu setzen.

7. Unfallflucht, Rüdesheim, Geisenheimer Straße, Donnerstag, 22.09.2016, 15.35 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kam es in der Geisenheimer Straße in Rüdesheim gegen 15:30 Uhr zu einer Unfallflucht. Eine 49-jährige Frau befuhr mit ihrem grauen Mazda die Geisenheimer Straße und wollte nach links in die Grabenstraße abbiegen. Rechts neben dem Mazda fuhr ein weiteres Fahrzeug, welches nach rechts in die Grabenstraße abbiegen wollte. Das unbekannte Fahrzeug touchierte dann beim Abbiegen mit der hinteren, linken Seite, die vordere, rechte Seite des Mazdas. Zu dem Unfallverursacher liegen zurzeit noch keine Hinweise vor. An dem Mazda entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.400 Euro. Zeugen oder Hinweisgeber werden daher gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Rufnummer (06722) 9112 - 0 in Verbindung zu setzen.

8. Unfallflucht, Eltville-Hattenheim, B 42 Höhe Abfahrt Hattenheimer Sportplatz, Donnerstag, 22.09.2016, 14:35 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kam es gegen 14.30 Uhr zu einer Unfallflucht auf der B 42 in Höhe der Ausfahrt Sportplatz Hattenheim. Drei Fahrzeuge befuhren hintereinander die B 42 aus Richtung Rüdesheim kommend, als der vorausfahrende dunkle Audi mit polnischem Kennzeichen stark abbremste. Ein 45-jähriger Mann, welcher direkt hinter dem Audi mit seinem Sprinter fuhr, konnte einen Zusammenstoß nur vermeiden, indem er ebenfalls stark abbremste und leicht nach rechts auswich. Die 21-jährige Fahrerin des dritten und letzten Fahrzeugs der Kolonne, ein schwarzer Ford, konnte den Zusammenstoß mit dem Sprinter allerdings nicht mehr verhindern. An dem Sprinter und dem Ford entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Der Audi entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Fahrzeugführer nachzukommen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Rufnummer (06123) 9090 - 0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: