Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Weitere Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Mehrere Personen bei Schlägereien verletzt, Wiesbaden, 20.08. bis 22.08.2016

(ho)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes hat die Wiesbadener Polizei mehrere Schlägereien mit Verletzten registriert. Gegen 22.25 Uhr, am Samstagabend, fand eine Streifenwagenbesatzung der Wiesbadener Polizei einen bewusstlosen 18-Jährigen in der Unterführung der Rennbahnstraße in Wiesbaden-Erbenheim. Der Mann wies Kopfverletzungen auf und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der junge Mann konnte sich an nichts erinnern, wobei ein Angriff durch Unbekannte nicht ausgeschlossen ist. Am frühen Samstagmorgen, gegen 00.40 Uhr, wurde in der Paulinenstraße ein 28-jähriger Mann von mehreren Personen angegriffen und gegen eine Wand geschleudert. Als er daraufhin zu Boden ging, trafen ihn noch mehrere Schläge und Tritte. Bei den Tätern soll es sich um junge Erwachsene gehandelt haben. Der Haupttäter sei korpulent und habe eine schwarze Kappe, einen schwarzen Pullover und eine hellere Jeans getragen. In der gleichen Nacht, gegen 02.15 Uhr, gerieten am Platz der deutschen Einheit ein 17- und ein 19-Jähriger aneinander, nachdem sie sich zuvor heftig gestritten hatten. Bei der Schlägerei erhielt der 17-Jährige einen Schlag mit einer Glasflasche gegen den Kopf. Nur rund fünf Minuten später erwischte es einen 23-Jährigen in der Mauergasse. Der Mann wurde von zwei Schlägern von hinten angegriffen und niedergeschlagen. Am Boden liegend traten die Täter noch mehrfach auf ihr Opfer ein, bevor sie sich unerkannt vom Tatort entfernten.

Am Sonntagmorgen, gegen 01.20 Uhr, prügelten in der Wiesbadener Straße in Mainz-Kastel ein 17-Jähriger und ein 23-Jähriger mit Fäusten aufeinander ein. Gegen beide wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. An der Auseinandersetzung beteiligten sich noch weitere Personen, die ebenfalls angezeigt wurden. Eine 24-jährige Wiesbadenerin wurde am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr in einem Linienbus von einer Frau ins Gesicht geschlagen. Die Täterin sei um die 60 Jahre alt, ca. 1,50 Meter groß, hatte dunkle, schulterlange, offene Haare und war mit einem grauen T-Shirt und einer hellblauen Jogginghose bekleidet.

Die letzte körperliche Auseinandersetzung dieses Wochenendes wurde heute am frühen Morgen, gegen 04.30 Uhr, in einer Diskothek in der Wilhelmstraße registriert. Dabei schlug ein 26-jähriger Mann seinem Kontrahenten eine Glasflasche auf den Kopf. Diese zersplitterte, wobei ein weiterer 29-jähriger Mann Verletzungen durch umherfliegende Glassplitter erlitt. In allen Fällen hat die Wiesbadener Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

2. Porsche gestohlen, Wiesbaden, Ketteler Straße, Nacht zum 22.09.2016 (ho)In der vergangenen Nacht haben Unbekannte in der Ketteler Straße in Wiebaden einen schwarzen Porsche Cayenne gestohlen. Der Wagen war auf der Straße, ordnungsgemäß vor dem Haus des Geschädigten abgestellt. Heute Morgen stellte dieser den Diebstahl fest und erstattete Strafanzeige. An dem Pkw waren bis zuletzt die amtlichen Kennzeichen WI-HR 88 angebracht. Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Wagens nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei (Kommissariat 22) unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

3. Frauen begrapscht, Wiesbaden, Schiersteiner Straße und Gustav-Adolf-Straße, 19.08 und 20.08.2016 (ho)Zwei Frauen im Alter von 53 und 24 Jahren sind im Verlauf des vergangenen Wochenendes von Unbekannten begrapscht worden. Die erste Tat ereignete sich am Freitagabend, gegen 23.30 Uhr, in der Schiersteiner Straße. Im Bereich eines Kiosks wurde die 53-jährige Geschädigte von einem Mann unsittlich berührt, der daraufhin die Flucht ergriff. Der Mann wurde als etwa 55 Jahre alt, übergewichtig, mit Glatze und wenigen noch vorhandenen grauen Haaren beschrieben. Er ist an den Armen tätowiert und trug ein weißes T-Shirt und eine Latzhose. Ähnlich erging es einer 24-jährigen Frau, die am frühen Samstagmorgen, gegen 03.30 Uhr in der Gustav-Adolf-Straße zu Fuß unterwegs war. Sie wurde zunächst von einem Mann verfolgt, der sie dann vor ihrem Wohnhaus gegen ihren Willen anfasste. Als sie laut zu schreien begann, ließ der Täter von ihr ab und flüchtete. Der Mann sei etwa 25 bis 30 Jahre alt, mit einer kräftigen Figur, etwas 180 bis 1,85 Meter groß, mit Glatze oder kahlrasiertem Kopf. Er war mit einem weißen T-Shirt und einer beigen Hose bekleidet und sei den Aussagen der Geschädigten zufolge ein "südländischer Typ". Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zur Identität der Männer unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

4. Mülltonnenbrand beschädigt Hausfassade, Mainz-Kostheim, Hauptstraße, 20.08.2016, 21.00 Uhr bis 21.30 Uhr,

(pl)Beim Brand einer Papiermülltonne ist am Samstagabend in Mainz-Kostheim ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro entstanden. Die brennende Mülltonne, die in der Hauptstraße an einem Wohnhaus abgestellt war, wurde gegen 21.30 Uhr entdeckt. Durch das Feuer wurde auch die Fassade des Hauses beschädigt. Die Kriminalpolizei geht derzeit davon aus, dass die Mülltonne vorsätzlich in Brand gesteckt wurde. Hinweisgeber und Zeugen werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei (K11) unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

5. Einbrecher unterwegs, Wiesbaden, 19.08.2016 bis 22.08.2016,

(pl)Im Verlauf des Wochenendes sind unbekannte Täter in Wiesbaden in zwei Wohnungen, ein Restaurant, einen Baucontainer und in ein Wohnmobil eingebrochen. Beim Wohnungseinbruch in der Salzburger Straße erbeuteten die Täter am Samstagvormittag diverse Schmuckstücke und Bargeld. Aus einem Restaurant in der Flandernstraße entwendeten die Einbrecher mehrere Hundert Euro Bargeld. Die Täter waren zwischen Samstagnacht und Samstagnachmittag durch eine aufgehebelte Eingangstür in die Räumlichkeiten eingedrungen. In der Otto-Wels-Straße hebelten die Unbekannten zwischen Samstagmittag und Sonntagmorgen die Terrassentür einer Wohnung auf. Wie auch schon bei dem anderen Wohnungseinbruch hatten es die Täter in diesem Fall ebenfalls auf Schmuck und Bargeld abgesehen. Zum Diebstahl mehrerer Baumaschinen kam es im Verlauf des Wochenendes in der Erich-Ollenhauer-Straße. Die Einbrecher hatten sich dort gewaltsam Zutritt zu einem Baucontainer verschafft. Vom Besitzer überrascht wurde am Sonntagmittag ein Pärchen, das auf dem Park&Ride Parkplatz in der Schiersteiner Straße in ein abgestelltes Wohnmobil eingebrochen war und sich dann im Fahrzeug schlafen gelegt hatte. Die ertappten Täter rannten anschließend in Richtung Erich-Ollenhauer-Straße davon. Der Mann war etwa 20 Jahre alt, ca. 1,85 Meter groß und hatte eine normale Statur. Die Komplizin war etwa gleich alt, ca. 1,70 Meter groß und zierlich. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Brand eines Hochsitzes, Idstein, Auroffer Straße, 20.08.2016, 12.30 Uhr bis 14.45 Uhr,

(pl)Am Samstag brannte am Waldrand im Bereich der Auroffer Straße ein Hochsitz. Der Brand wurde gegen 14.45 Uhr bemerkt und von der Feuerwehr gelöscht. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei am Brandort war bereits die gesamte Kabine des Hochsitzes durch die Flammen beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Da der Verdacht auf vorsätzliche Brandstiftung besteht, wurde Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei (K11) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

2. Lautsprecher von Bühne gestohlen, Rüdesheim, Markt, 21.08.2016, 01.00 Uhr bis 10.00 Uhr,

(pl)Diebe haben in der Nacht zum Sonntag im Rahmen des Rüdesheimer Weinfestes vier Monitorlausprecher im Gesamtwert von rund 1.800 Euro von der Haupttribüne gestohlen. Die Lautsprecher des Herstellers HK Audio Pro10X wurden in der Nacht zum Sonntag nach der Beendigung des Auftritts gegen 01.00 Uhr auf der Seite der Tribüne abgelegt. Der Diebstahl wurde dann am Sonntagvormittag festgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. Diebstähle in Rückershausen, Aarbergen, Rückershausen, 17.08.2016 bis 18.08.2016,

Am Mittwochabend und vermutlich in der darauffolgenden Nacht kam es in Aarbergen-Rückershausen zu zwei Diebstählen. Auf dem Parkplatz des Bürgerhauses wurden von einem Lkw die beiden amtlichen Kennzeichen RÜD-LZ 31 entwendet. Des Weiteren wurden aus einem angrenzenden offenstehenden Haus, am Mittwoch gegen 18.00 Uhr, eine Geldbörse mit Bargeld, Ausweisen und Bankkarten während der Anwesenheit der Bewohnerin entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Mögliche weitere Geschädigte oder Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

4. Fußgängerin angefahren, Rüdesheim, Bleichstraße, Grabenstraße, 19.08.2016, 20.35 Uhr,

(pl)Am Freitagabend wurde eine 25-jährige Fußgängerin in Rüdesheim von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Die 25-Jährige wollte gegen 20.35 Uhr im Bereich der Einmündung Bleichstraße/ Grabenstraße auf einem Fußgängerüberweg die Straße überqueren, als sie hierbei von dem Pkw einer 20-jährigen Autofahrerin erfasst wurde. Bei dem Zusammenstoß wurde die Fußgängerin so schwer verletzt, dass sie stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: