Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - 1. Randalierer im Bus, Wiesbaden-Biebrich, Rathausstraße, 24.07.2016, 15:35 Uhr

(He)Gestern Mittag randalierte ein 51-jähriger Wiesbadener nach Zeugenangaben in einem Linienbus und rief die Polizei auf den Plan. Die eingesetzte Streife erschien um kurz nach halb vier in der Rathausstraße in dem betroffenen Bus, und forderte den Mann auf diesen zu verlassen. Weiterhin sollten die Personalien festgestellt werden. Statt den Anweisungen der Beamten Folge zu leisten, wurden diese von dem alkoholisierten Biebricher beleidigt und bedroht. Der Mann musste nun, nach Angaben der eingesetzten Beamten, mit Zwang aus dem Bus nach draußen gebracht werden. Auf der Dienststelle konnten die polizeilichen Maßnahmen nun durchgeführt werden. Nach einiger Zeit hatte sich der Mann wieder beruhigt und konnte entlassen werden.

2. PKW aufgebrochen, Mainz-Kastel, Wiesbadener Straße, 21.07.2016, 19:00 Uhr - 22.07.2016, 07:00 Uhr

(He)Am Freitagmorgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass es in der Nacht zuvor auf dem Gelände einer Autohandlung zu mehreren Einbrüchen in PKW gekommen war. Augenscheinlich waren die Täter über den Zaun des in der Wiesbadener Straße gelegenen Areals gestiegen und hatten anschließend gewaltsam vier Fahrzeuge geöffnet. Aus diesen wurden die Lenkräder samt Airbags und weitere Instrumenteneinrichtungen ausgebaut. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Einbruch in Modegeschäft, Wiesbaden, Saalgasse, 23.07.2016, 03:55 Uhr - 23.07.2016, 04:00 Uhr

(He)In der Nacht von Freitag auf Samstag stieg ein Einbrecher durch ein Fenster in ein Modegeschäft in der Wiesbadener Innenstadt ein. Nach wenigen Augenblicken verließ er gegen 04:00 Uhr das Geschäft wieder und konnte hierbei von Zeugen beobachtet werden. Diese meldeten die Geschehnisse der Polizei, welche unmittelbar eine Fahndung einleitete. Die flüchtige Person konnte nur vage beschrieben werden; männlich, circa 1,70 Meter groß, schlank, dunkler Kapuzenpulli. In der Nähe zum Tatort konnte eine eingesetzte Streife einen Mann feststellen, dessen Aussehen mit der Beschreibung des Täters übereinstimmte, und der schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist. Es bedarf weiterer Ermittlungen, ob es sich bei der kontrollierten Person um den zuvor beobachteten Täter handeln könnte. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

Rheingau-Taunuskreis

1. Pkw entwendet und angezündet, Oestrich-Winkel, Hauptstraße, Sonntag, 24.07.2016, 02:00 Uhr bis 09:15 Uhr,

(ka)Unbekannte Täter haben am frühen Sonntagmorgen in Oestrich-Winkel einen Pkw entwendet und diesen anschließend auf einem Feldweg in Brand gesetzt. Der entstandene Schaden beträgt rund 9.000,- Euro. Zwischen 02:00 Uhr und 08:10 Uhr betraten die Autodiebe ein Firmengelände in der Hauptstraße und begaben sich zu einem dort geparkten, weißen Renault Kangoo. Bei dem anschließenden Diebstahl hatten sie leichtes Spiel, da der Pkw nicht verschlossen war und der Zündschlüssel offenbar steckte. Gegen 09:15 Uhr meldete sich dann ein Zeuge bei der Polizei, nachdem er den komplett ausgebrannten Renault auf einem Feldweg in den Weinbergen vorgefunden hatte.

Die Kriminalpolizei Wiesbaden (K11) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (0611) 345-0 zu melden.

2. Polizeieinsatz in Asylbewerberunterkunft, Taunusstein-Wehen, An der Heckenmühle, Sonntag, 24.07.2016, 21:00 Uhr,

(ka)Am Sonntagabend meldeten sich mehrere Zeugen bei der Polizei, nachdem sie eine Schlägerei in einer Asylbewerberunterkunft in Taunusstein-Wehen beobachtet hatten. Da angeblich auch ein Messer eingesetzt worden sein sollte, suchten zahlreiche Streifenwagen die Unterkunft in der Straße "An der Heckenmühle" auf. Vor Ort hatte sich die Situation mittlerweile jedoch bereits wieder beruhigt. Da niemand etwas von einer Auseinandersetzung wissen wollte und offenbar auch niemand verletzt war, wurden lediglich die Personalien der Anwesenden festgestellt, bevor der Einsatz beendet wurde.

3. Wohnungseinbruch - Täter durch Bewohner gestört, Taunusstein-Hahn, Zum Schwimmbad, Samstag, 23.07.2016, 02:10 Uhr,

(ka)Ein Wohnungseinbrecher ist am frühen Sonntagmorgen in Taunusstein-Hahn durch eine nach Hause kommende Bewohnerin gestört worden. Der unbekannte Täter oder die Täterin flüchtete daraufhin mit leeren Händen. Die Geschädigte betrat gegen 02:10 Uhr das Wohnhaus in der Straße "Zum Schwimmbad", woraufhin der Langfinger durch die zuvor aufgehebelte Terrassentür flüchtete. Einen zum Abtransport bereitgelegten Laptop und zwei Briefmarkenalben ließen er oder sie dabei zurück.

Die Polizei in Bad Schwalbach bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06124) 7078-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: