Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - 1. Fahrraddieb..... erwischt, ....geflüchtet, .....fährt Mädchen um, ...... festgenommen, Wiesbaden, Hollerbornstraße, 20.07.2016, 14:50 Uhr

(He)Gestern hatte ein mutmaßlicher Fahrraddieb nicht sehr lange Freude an seiner Beute. Über Umwege gelangen schlussendlich sogar die Festnahme und die Sicherstellung des entwendeten Fahrrades. Ein Zeuge konnte gegen 14:50 Uhr vor dem Freibad Kleinfeldchen einen Mann beobachten, welcher augenscheinlich gerade ein Fahrrad entwendet hatte. Der Zufall wollte es, dass es sich bei dem Zeugen um einen Polizeibeamten in seiner Freizeit handelte, welcher beherzt zugriff, den Täter jedoch nicht vollends stoppen konnte. Er riss sich los und flüchtete über die Hollerbornstraße in Richtung Nixenstraße. Hier fuhr er auf seiner Flucht mit dem Fahrrad ein 9-jähriges Mädchen an, welches stürzte und sich Schürfwunden zuzog. Zwischenzeitlich waren schon Streifenwagen in die Fahndung eingebunden, und eine sah den Flüchtigen im Bereich Gneisenaustraße, Blücherstraße davonradelnd. Als er die Polizei erblickte, trat er in die Pedale und fuhr über Bürgersteige, Mittelinseln und in entgegengesetzter Fahrtrichtung mehrere Einbahnstraßen davon. Die Beamten mussten die Verfolgung abbrechen, um nicht den entgegenkommenden Verkehr in den Einbahnstraßen zu gefährden. So leicht gaben sich die Beamten jedoch nicht geschlagen. Sie fahndeten noch eine gute halbe Stunde weiter, und wurden für ihre Hartnäckigkeit "belohnt". In der Bahnhofstraße konnte der Mann angetroffen werden. Er kniete gerade vor "seinem" Fahrrad. Augenscheinlich kam es während seiner Flucht zu einer Panne. In der Folge wurde das Fahrrad sichergestellt und der 53-Jährige festgenommen. Am heutigen Tag wurden die Ermittlungen durch die AG Fahrrad der Wiesbadener Polizei übernommen. Der polizeibekannte, wohnsitzlose Mann wird am heutigen Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt, welcher über eine Fortdauer der Haft entscheidet. Die AG Fahrrad bittet in dem Zusammenhang mit der Festnahme weiterhin um Hinweise aus der Bevölkerung. Hintergrund: Der Festgenommene hat kurz vor dem Fahrraddiebstahl bereits ein fremdes, augenscheinlich "geknacktes" Fahrradschloss in einem Mülleimer entsorgt. Kam es kurz zuvor zu einem weiteren Fahrraddiebstahl, welcher der Polizei noch nicht gemeldet wurde? Wurde der mutmaßliche Dieb bei einem Diebstahl gestört, und ein Eigentümer fand sein abgestelltes Fahrrad plötzlich ohne Schloss auf? Hinweise bitte an die AG Fahrrad unter der Rufnummer (0611) 345-2340.

2. Einsatz in Asylbewerberunterkunft, Wiesbaden, Frankfurter Straße, 20.07.2016, 22:20 Uhr

(He)Gestern kam es in der Asylbewerberunterkunft in der Frankfurter Straße zu einem Polizeieinsatz, nachdem sich dort zwei Männer selbst verletzt und anschließend einen Mitarbeiter der Unterkunft bedrohlich angeschrien hatten. Die Polizei erreichte die Unterkunft gegen 22:20 Uhr. Es wurde erklärt, dass sich die zwei Zimmernachbarn, algerische Staatsbürger im Alter von 26 und 25 Jahren, augenscheinlich mit scharfen Gegenständen selbst verletzt hätten. Die Hintergründe ihres Handelns sind noch unklar und bedürfen weiterer Ermittlungen. In der Nacht zuvor kam es zu einem gleichgelagerten Einsatz mit dem 26-jährigen Bewohner. Beide Personen wurden zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.

3. Einbruch in Schule, Wiesbaden-Naurod, Rudolf-Dietz-Straße, 15.07.2016, 15:00 Uhr - 20.07.2017, 15:15 Uhr

(He)Gestern Mittag wurde der Polizei ein Einbruch in die Kellerskopfschule in Wiesbaden-Naurod gemeldet. Wann der Einbruch stattfand, kann noch nicht genau gesagt werden. Am vergangenen Freitagmittag konnten noch keine Feststellungen getroffen werden. Unbekannte Täter hatten auf der Rückseite des Gebäudes zwei Scheiben eingeschlagen und waren eingestiegen. Im Innern wurde dann ein Schreibtisch durchwühlt und eine Schublade aufgebrochen. Ob etwas entwendet wurde, kann noch nicht abschließend gesagt werden. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

4. Einbruch in Doppelhaushälfte, Mainz-Kostheim, Hallgarter Straße, 20.07.2016, 16:50 Uhr - 19:30 Uhr

(He)Gestern kam es zwischen 16:50 Uhr und 19:30 Uhr in der Hallgarter Straße in Kostheim zu einem Einbruch in eine Doppelhaushälfte, bei dem ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro entstand. Die oder der unbekannte Täter hatte ein Kellerfenster aufgehebelt und im Anschluss das Haus durchsucht. Hierbei fielen ihm Bargeld und Schmuck in die Hände. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Verkehrsunfall bei Rotlicht, Wiesbaden, Rheinstraße, Moritzstraße, 21.07.2016, 08:50 Uhr

(He)Heute Morgen kam es auf der Rheinstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden und ein Sachschaden von circa 6.000 Euro entstand. Gegen 08:50 Uhr war eine 33-jährige Fiesta-Fahrerin auf der Rheinstraße, aus Richtung Schwalbacher Straße kommend, in Richtung Bahnhofstraße, unterwegs. An der Einmündung der Moritzstraße übersah sie Zeugenangaben zufolge aus bisher ungeklärter Ursache das Rotlicht der Ampelanlage und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Zeitgleich fuhr ein 59-Jähriger mit seinem VW Golf bei Grünlicht aus der Moritzstraße auf die Rheinstraße und es kam zur Kollision. Die Fiesta-Fahrerin und die Beifahrerin des Golf-Fahrers wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Kurzzeitig kam es, bedingt durch den Berufsverkehr, zu Verkehrsbehinderungen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Motorradfahrer und Sozia leicht verletzt, Bad Schwalbach, Bundesstraße 275, Mittwoch, 20.07.2016, 18:00 Uhr,

(ka)Ein 48-jähriger Motorradfahrer und seine 47-jährige Beifahrerin sind am frühen Mittwochabend bei Bad Schwalbach gestürzt und leicht verletzt worden. Das Paar war gegen 18:00 Uhr auf der Bundesstraße 275 unterwegs, als der Fahrer in einen Kreisverkehr zwischen der B 260 und der L 3037 einfuhr. Beim Verlassen des Kreisels verpasste er dann die Ausfahrt und stieß gegen ein Verkehrsschild. Bei dem Aufprall erlitten sowohl der Fahrer als auch seine Sozia leichte Verletzungen, sie konnten sich jedoch eigenständig in ärztliche Behandlung begeben. Das beschädigte Kraftrad musste abgeschleppt werden.

2. Kennzeichen von geparktem Pkw entwendet, Lorch, Schwalbacher Straße, Mittwoch, 20.07.2016, 03:30 Uhr bis 12:30 Uhr,

(ka)Unbekannte Täter haben am Mittwoch in Lorch die Kennzeichenschilder eines geparkten Pkw entwendet. Der Geschädigte hatte seinen blauen VW Passat gegen 03:30 Uhr auf einem Parkplatz in der Schwalbacher Straße abgestellt. Als er gegen 12:30 Uhr zurückkehrte, stellte er den Verlust der Kennzeichen "RÜD-EX 283" fest.

Hinweise nimmt die Polizei in Rüdesheim unter Telefon (06722) 9112-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: