Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - 1. Raub auf Lebensmittelmarkt, Wiesbaden, Luisenstraße, 09.07.2016, 05:15 Uhr

(He)Am Samstagmorgen überfiel ein unbekannter Täter die Angestellte eines Lebensmittelmarktes und erbeutete hierbei mehrere Tausend Euro. Die Mitarbeiterin war um 05:15 Uhr gerade dabei den Markt für die Öffnung vorzubereiten, als sie von dem Täter überrascht und mit einer Waffe bedroht wurde. Daraufhin übergab das Opfer Bargeld und der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Der Räuber sei circa 1,80 Meter groß und habe eine braune Lederjacke, eine dunkelbaue Jeans und ein dunkles Basecap getragen. Vermutlich hatte der Täter dunkle Schuhe mit hellen Elementen an. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. 20-Jährigen angegriffen und ausgeraubt, Mainz-Kastel, Steinern Straße, 09.07.2016, 05:00 Uhr

(He)Am Samstagmorgen wurde ein 20-jähriger Kasteler von zwei Tätern angegriffen, geschlagen und ausgeraubt. Die mutmaßlich jugendlichen Täter konnten flüchten. Der 20 -Jährige war gegen 05:00 Uhr aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Römerstraße unterwegs, als er in der Steinern Straße erstmalig von zwei Jugendlichen angesprochen worden sei. Hier wurde nach dem Handy des Opfers gefragt, eine Kontaktaufnahme durch dieses jedoch abgelehnt. Als der 20-Jährige etwas weitergegangen war, fuhren ihm die zwei Fremden mit ihren Rädern in die Beine, sprühten Pfefferspray und begannen auf ihn einzutreten. Abschließend wurde dem Kasteler die Geldbörse entrissen und auf den Rädern in Richtung Otto-Suhr-Ring geflüchtet. Zu den Tätern ist lediglich bekannt, dass es sich nach Auskunft des Opfers um "zwei junge Burschen, ausländisch aussehend" gehandelt haben soll. Einer soll eine kurze, helle Hose und ein helles T-Shirt getragen haben. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Regenwasserablaufschacht geöffnet, Bus beschädigt, Wiesbaden, Saarstraße, 11.07.2016, 04:35 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht haben unbekannte Täter in der Saarstraße an mindestens drei Regenwasserablaufschächten die Abdeckungen herausgehoben und auf die Fahrbahn gelegt. Ein Linienbus fuhr mit dem Vorderrad in eine der Öffnungen und musste im Anschluss abgeschleppt werden. Wie hoch der entstandene Schaden ist, kann noch nicht gesagt werden. Der Fahrer eines Linienbusses verspürte gegen 04:35 Uhr, als er die Haltestelle "Kallebad" anfuhr, einen heftigen Schlag. Bei der Nachschau stellte er dann fest, dass er mit dem rechten Vorderrad in dem Regenablaufschacht stand. Die alarmierte Streife stellte fest, dass zwei weitere Kanalabdeckungen herausgehoben und auf die Fahrbahn gelegt worden waren. Die Streife verschloss die Schächte wieder, bevor weiterer Schaden entstand. Eine Verkehrsstrafanzeige wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde gefertigt. Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich hierbei um keinen dummen Jungenstreich sondern um eine Straftat handelt! Nur durch Zufall wurden keine Personen verletzt. Die Folgen für einen Rad- oder Motorradfahrer hätten gravierend sein können. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 5. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

4. Mehrere Einbrüche, Wiesbaden, 08.07.2016, 18.00 Uhr bis 10.07.2016, 17.00 Uhr,

(pl)Im Verlauf des Wochenendes wurden in Wiesbaden zwei gewerbliche Betriebe, ein Einfamilienhaus und eine Wohnung von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen zwischen Freitagabend und Sonntagnachmittag in der Mainzer Straße in ein Café ein und erbeuteten das in der Kasse befindliche Bargeld. In der Neugasse scheiterten Unbekannte in der Nacht zum Samstag beim Versuch, in ein Restaurant einzubrechen. Am Samstagmittag hebelten Einbrecher die Terrassentür eines Einfamilienhauses im Ländchenweg auf, durchsuchten die Wohnräume nach Wertgegenständen und entwendeten eine hochwertige Goldkette. Beim Einbruch in eine Wohnung in der Hasengartenstraße ließen die Täter im Verlauf des Samstags ein Smartphone, diverse Schmuckstücke und Bargeld mitgehen. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

5. Einbrüche in Kleingartenanlage, Mainz-Kostheim, Maaraue, Kleingartenanlage, Feststellungszeitpunkt: 09.07.2016, 06:00

(He)Am Samstagmorgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass Einbrecher auf der Kleingartenanlage Maaraue, mutmaßlich in den Nächten zuvor, mehrere Parzellen betreten, Zäune beschädigt und Gartenhütten aufgebrochen hatten. Eine entsandte Streife stellte fest, dass die Täter in mindestens 10 Gärten ihr Unwesen trieben. Welcher Sachschaden im Einzelnen entstand, bedarf nun umfangreicher Ermittlungen bei den jeweiligen Eigentümern. Gleiches gilt für die Ermittlung des Diebesgutes. Wer in dem Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat und Hinweise auf mögliche Täter geben kann wird gebeten, sich bei dem 2. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

6. Alkoholisiert über Verkehrsinsel - Blutentnahme, Wiesbaden, Blücherstraße, 11.07.2016, 03:35 Uhr

(He) In der vergangenen Nacht überfuhr ein augenscheinlich erheblich alkoholisierter Smart-Fahrer in der Blücherstraße eine Verkehrsinsel und verursachte einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Der 22-Jährige war gegen 03:35 Uhr in Richtung Gneisenaustraße unterwegs, als er in Höhe der Einmündung Gneisenaustraße über die dortige Verkehrsinsel rauschte. Hierbei wurden zwei Verkehrszeichen aus der Verankerung gerissen und die Bepflanzung sowie der PKW beschädigt. Der Wiesbadener wurde auf das 3. Polizeirevier verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Anschließend wurde der Unfallfahrer von einem Bekannten auf der Polizeidienststelle abgeholt.

7. Rollerfahrer bei Verkehrsunfall verletzt, Mainz-Kastel, Wiesbadener Straße, Otto-Suhr-Ring, 10.07.2016, 05:40 Uhr

(He)Gestern Morgen wurden ein Rollerfahrer und eine Polo-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Wiesbadener Straße verletzt. Der Rollerfahrer musste zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Piaggio-Fahrer war gegen 05:40 Uhr auf der Wiesbadener Straße, aus Richtung Wiesbadener Landstraße kommend, in Richtung Hochkreisel unterwegs. Der Rollerfahrer beabsichtigte nach links in den Otto-Suhr-Ring einzubiegen, übersah jedoch aus ungeklärter Ursache die entgegenkommende Polo-Fahrerin und es kam zur Kollision. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 5.000 Euro.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Feuerwehrgerätehaus von Einbrechern heimgesucht, Waldems, Esch, Schulgasse, 08.07.2016, 23.30 Uhr bis 09.07.2016, 09.50 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Samstag wurde das Feuerwehrgerätehaus in Waldems-Esch von Einbrechern heimgesucht. Die Täter zerstörten die Glasscheibe einer Tür, konnten diese jedoch nicht öffnen. Es gelang den Einbrechern schließlich durch eine eingeschlagene Fensterscheibe in das Gerätehaus einzudringen. Nachdem sie dann die Schränke im Gebäude durchsucht hatten, ergriffen sie offensichtlich die Flucht, ohne etwas entwendet zu haben. Der bei dem Einbruch entstandene Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Wohnungseinbruch, Bad Schwalbach, Rudolf-Höhn-Straße, 08.07.2016, 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr,

(pl)Am Freitag drangen Einbrecher zwischen 15.30 Uhr und 19.30 Uhr in eine Wohnung in der Rudolf-Höhn-Straße ein und entwendeten rund 200 Euro Bargeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Aluschienen aus Garage gestohlen, Taunusstein, Wehen, Walkmühlstraße, 09.07.2016, 22.00 Uhr bis 10.07.2016, 10.00 Uhr,

(pl)Einbrecher drangen in der Nacht zum Sonntag in eine Garage in der Walkmühlstraße ein und entwendeten acht Aluminiumschienen im Wert von rund 150 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

4. Zierleisten von Pkw entwendet, Taunusstein, Bleidenstadt, Aarstraße, 07.07.2016, 15.00 Uhr bis 08.07.2016, 12.00 Uhr,

(pl)Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Aarstraße haben Diebe zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmittag die verchromten Seitenzierleisten eines geparkten Autos entwendet. Beim Abmontieren der Zierleisten verursachten die Täter darüber hinaus Kratzer im Bereich der Fahrzeugtüren. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

5. Fahrer von Kleinkraftrad bei Unfallflucht schwer verletzt, Rüdesheim, Bleichstraße, 09.07.2016, 21.45 Uhr,

(pl)Bei einer Unfallflucht in der Bleichstraße in Rüdesheim wurde am Samstagabend der 33-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades schwer verletzt. Der 33-Jährige war gemeinsam mit anderen Kleinkraftradfahrern von Assmannshausen kommend auf der B 42 in Richtung Geisenheim unterwegs, als er in der Bleichstraße von einem von hinten herannahenden Auto angefahren wurde und daraufhin stürzte. Der etwa 40 Jahre alte Fahrer des Unfallwagens fuhr anschließend einfach in Richtung Geisenheim weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Der gestürzte Kleinkraftradfahrer musste aufgrund seiner Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen dunklen Opel mit Rüdesheimer Kennzeichen gehandelt haben. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

6. Von der Fahrbahn abgekommen und schwer verletzt, Idstein, Esch, Bundesstraße 8, 09.07.2016, 20.50 Uhr,

(pl)Ein 40-jähriger Autofahrer wurde am Samstagabend auf der B 8 bei Esch bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der 40-Jährige war gegen 20.50 Uhr von Esch kommend auf der Bundesstraße in Richtung Walsdorf unterwegs, als er hinter einer leichten Kuppe aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw fuhr in einen dort aufgehäuften Erdwall, schleuderte zurück und kam schließlich entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auf der rechten Fahrbahn zum Stehen. Der schwerverletzte Autofahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Pkw wurde total beschädigt. Zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens werden Unfallzeugen gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

7. Unfall beim Abbiegen, Waldems, Reichenbach, Bundesstraße 275, 09.07.2016, 17.15 Uhr,

(pl)Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist am Samstagnachmittag auf der B 275 bei Reichenbach ein 20-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Eine 63-jährige Autofahrerin fuhr gegen 17.15 Uhr von Reichenbach kommend die Bundesstraße in Richtung Niederems entlang und wollte dann nach links auf die L 3450 in Richtung Wüstems einbiegen. Beim Abbiegen übersah sie jedoch offensichtlich den entgegenkommenden Motorradfahrer und stieß mit ihm zusammen. Der verletzte 20-Jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 17.000 Euro.

8. Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt, Idstein, Wiesbadener Straße, 11.07.2016, gg. 12.55 Uhr

(ho)Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Pkw ist heute Mittag der 17-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades schwer verletzt worden. Der Motorradfahrer war auf der Wiesbadener Straße aus Richtung Niederauroff in Richtung Idstein unterwegs. Ihm entgegen kam ein 46-jähriger BMW-Fahrer der von der Wiesbadener Straße aus nach links auf die Bundesautobahn 3 abbiegen wollte. Dabei beachtete er nicht den Vorrang des Motorradfahrers und es kam zum Frontalzusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Dabei stürzte der 17-Jährige auf die Straße und verletzte sich dabei. Zur Versorgung des Betroffenen landete ein Rettungshubschrauber im Bereich der Unfallstelle, sodass die Wiesbadener Straße in beiden Richtungen komplett gesperrt werden musste. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: