Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Tatverdächtiger nach Einbruch festgenommen, Wiesbaden, Hochstraße, 14.06.2016, 18:05 Uhr

(He) Gestern Abend nahm eine Streife des 3. Polizeireviers einen 16-jährigen Wiesbadener fest, weil dieser nach einem gemeldeten Einbruch zunächst vom Tatort und im weiteren Verlauf vor einer Polizeistreife geflüchtet war. Ein Anwohner hatte aus einem Mehrfamilienhaus verdächtige Geräusche vernommen und im Anschluss zwei Personen mit Diebesgut vom Tatort flüchten sehen. Nachdem er die Personen kurz verfolgt hatte, verständigte er die Polizei. Während der sofort eingeleiteten Fahndung konnte eine Streife zwei Personen feststellen, deren Aussehen mit der Täterbeschreibung übereinstimmte. Als diese die Streife erblickten machten sie kehrt und rannten davon. Ein Flüchtender, der 16-Jährige Wiesbadener, konnte festgenommen werden. Was aus der Wohnung entwendet wurde, und wo das Diebesgut abblieb, bedarf weiterer Ermittlungen. Nachdem der Wiesbadener auf das Revier verbracht worden war, und die polizeilichen Maßnahmen beendet waren, wurde der Jugendliche an einen Erziehungsberechtigten übergeben. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Mehrere Kellerverschläge aufgebrochen, Wiesbaden, Adelheidstraße, 13.06.2016 - 14.06.2016

(He)Gestern Morgen wurde der Polizei in Wiesbaden ein Einbruch in den Keller eines Mehrfamilienhauses gemeldet, bei dem unbekannte Täter mindestens elf Kellerverschläge aufbrachen. Eine Gesamtschadenshöhe ist bis dato noch nicht festzustellen. Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen verschafften sich die Täter auf unbekannte Art und Weise Zugang zum Kellergeschoss und drangen anschließend gewaltsam in die einzelnen Verschläge ein. Das 1.Politzeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

3. Auto aufgebrochen - hoher Schaden, Wiesbaden-Dotzheim, Ludwig-Erhard-Straße, Parkplatz, 14.06.2016, 10:30 Uhr - 15:25 Uhr

(ho)Wertgegenstände haben im Fahrzeuginnenraum nichts zu suchen! Insbesondere dann nicht, wenn sie für jedermann deutlich sichtbar sind und somit für Langfinger eine echte Versuchung darstellen. Wie leicht solche Gegenstände und damit auch wichtige, persönliche Daten in die Hände von Dieben gelangen, bestätigte sich im Verlauf des gestrigen Mittags in der Ludwig-Erhard-Straße. Der Besitzer eines Renaults ließ ausgerechnet seinen Laptop, eine Festplatte, Bargeld und eine Handtasche mit privaten Gegenständen in seinem Wagen liegen. Diese Gelegenheit ließ sich ein Unbekannter nicht entgehen, schlug eine Seitenscheibe ein und entwendete die Sachen. Der Sachschaden beträgt über 1.500 Euro; vom Ärger über die entwendeten Papiere und Daten mal abgesehen. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 entgegen.

4. Einbrecher lösen Alarm aus, Mainz-Kastel, Ludwig-Wolker-Straße, Nacht zum 14.06.2016

(ho)In der Nacht zum Dienstag sind unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Büro- und Verwaltungsgebäude in Kastel offenbar leer ausgegangen. Die Täter hebelten ein Sicherungsgitter aus der Wand und brachen anschließend das dahinter liegende Fenster auf. Dabei lösten sie die Alarmanlage des Gebäudes aus und ließen von der weiteren Ausführung der Tat ab. Zeugen die Angaben zu den flüchtigen Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei, unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzten.

5. Einbruch in Geschäft, Wiesbaden-Delkenheim, Pfarrmorgen, Nacht zum 14.06.2016

Auf das Bargeld in einem Geschäft hatten es Unbekannte in der Nacht zum Dienstag abgesehen. Die Täter drangen durch eine aufgebrochene Tür in das Geschäft ein und suchten dort nach Wertsachen und Bargeld. Nachdem sie fündig geworden waren, flüchteten sie mit mehreren Hundert Euro vom Tatort. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Baukran beschädigt, Oestrich-Winkel, Oestrich, Europaallee, 02.05.2016 bis 14.06.2016, 07.30 Uhr,

(pl)Am Dienstagmorgen wurde festgestellt, dass unbekannte Täter einen in der Europaallee abgestellten Baukran beschädigt haben. Die Täter öffneten den Schaltkasten des Krans und durchtrennten sämtliche Kabelstränge. Auch die Zuleitung am Kran selbst wurde durchtrennt. Der Baukran war seit Anfang Mai auf dem Lagerplatz zwischen der Europaallee und der B 42 neben einem Einkaufsmarkt abgestellt. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Unfallflucht in der Winkeler Straße, Geisenheim, Winkeler Straße, 14.06.2016, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr,

(pl)Am Dienstagnachmittag wurde in Geisenheim ein geparkter schwarzer BMW Kombi bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt. Der im vorderen linken Bereich beschädigte Pkw war zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr in der Winkeler Straße am Fahrbahnrand abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: