Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Einbruch in Bürogebäude,

Wiesbaden-Erbenheim, Berliner Straße,

24.03.2016, 16.15 Uhr bis 29.03.2016, 07.15 Uhr,

(pl)Während des langen Osterwochenendes wurde ein Bürogebäude in der Berliner Straße von Einbrechern heimgesucht. Die Täter kletterten auf einen Balkon des Gebäudes und drangen anschließend durch die Balkontür in die dahinterliegenden Büroräume ein. Dort durchsuchten die Einbrecher mehrere Schränke und Schubladen und entwendeten einen aufgefundenen Fotoapparat sowie zwei Smartphones. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

2. Alarmanlage vertreibt Einbrecher,

Wiesbaden, Bismarckring,

30.03.2016, 02.40 Uhr,

(pl)Durch die Alarmanlage eines Einkaufsmarktes wurde ein Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch im Bismarckring in die Flucht geschlagen. Der Täter wollte gegen 02.40 Uhr die Eingangsschiebetür des Einkaufsmarktes aufhebeln, als sich der Alarm einschaltete. Daraufhin flüchtete der Einbrecher unverrichteter Dinge zu Fuß in Richtung Dotzheimer Straße und wurde hierbei von einem Zeugen beobachtet. Der Täter war etwa 1,70 Meter groß, hatte dunkle, kurze Haare und trug eine dunkle Jacke sowie eine dunkle Hose. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Wohnungseinbrecher erbeuten Schmuck,

Bismarckring,

29.03.2016, 11:55Uhr - 18:55Uhr,

(fm) Mehrere Schmuckstücke und Bargeld sind die Beute aus einem Wohnungseinbruch, welcher sich im Laufe des gestrigen Tages ereignete. Die Täter gelangen auf unbekannte Art in die Wohnung des Mehrfamilienhauses. Hier durchsuchten sie mehrere Räume und konnten schließlich mit ihrer unerkannt fliehen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei ermittelt. Zeugen werden gebeten sich unter (0611) 345-0 zu melden.

4. Diebstahl aus Baustelle,

Biebrich, Rheingaustraße,

24.03.2016, 16:00Uhr bis 29.03.2016, 09:00Uhr

(fm)Im Verlauf des Osterwochenendes wurde von einer Baustelle in Biebrich eine komplette Kabeltrommel entwendet. Das lange Osterwochenende nutzen unbekannte Täter, um von der Baustellenumzäunung die Schrauben zu lösen. Dadurch gelang es ihnen auf das Baustellengelände zu gelangen. Von hier wurde die fast 600 Kilogramm schwere Kabeltrommel im Wert von knapp 2100EUR entwendet. Wegen des Gewichtes der Trommel müssen die Täter ein entsprechendes Transportfahrzeug verwendet haben. Diesbezüglich bittet die Polizei in Wiesbaden-Biebrich um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2540.

5. Brand von Großraummülltonnen

Kostheim, Nikolausstraße,

30.03.2016, 03:23Uhr

(fm)Heute kam es in den frühen Morgenstunden in Kostheim zum Brand einer Großraummülltonne. Die Ursache des Brandes ist unbekannt. Das Feuer der brennenden Großraummülltonne griff auf eine weitere, danebenstehende Mülltonne, sowie einen Streugutbehälter über. Einigermaßen glimpflich erging es einem in nächster Nähe abgestellten PKW. Dieser wurde in Folge des Brandes zwar stark durch Rußanhaftungen beschmutzt, jedoch war zunächst kein Schaden feststellbar. Der Gesamtschaden wird auf 2000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden (K 11) hat die Ermittlungen aufgenommen. Unter (0611) 345-0 werden Zeugen gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

6. Unfall beim Abbiegen,

Wiesbaden-Schierstein, Grorother Straße,

29.03.2016, 08.07 Uhr,

(pl)Am Dienstagmorgen kam es auf der Grorother Straße in Schierstein zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 66-jährige Autofahrerin und ein 46-jähriger Autofahrer verletzt wurden. Die 66-Jährige war um kurz nach 08.00 Uhr vom Schierstein kommend auf der Grorother Straße unterwegs und wollte dann nach links auf die B 42 in Richtung Rüdesheim abbiegen. Hierbei übersah die Frau jedoch offensichtlich den Pkw des entgegenkommenden 46-jährigen Autofahrers und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die beiden Verletzten mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Während die 66-Jährige stationär aufgenommen wurde, konnte der 46-Jährige das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. Die beiden beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden wird auf rund 19.000 Euro geschätzt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Autoaufbrecher erbeuten Navi und Sommerreifenset,

Eltville, Wallufer Straße,

24.03.2016, 19.00 Uhr bis 29.03.2016, 11.20 Uhr,

(pl)Zwischen Gründonnerstag und Dienstag waren Autoaufbrecher auf dem Gelände eines Autohauses in der Wallufer Straße zugange und haben aus einem dort abgestellten Fahrzeug das festinstallierte Navigationsgerät sowie ein Sommerreifenset entwendet. Die Täter schlugen die Heckscheibe des Wagens ein, um in das Fahrzeuginnere zu gelangen und bauten anschließend das Navi aus. Damit nicht genug, ließen die Autoaufbrecher auch noch die vier im Pkw gelagerten Sommerreifen mitgehen. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 3.500 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

2. Versuchte Einbrüche in der Adolfstraße,

Bad Schwalbach, Adolfstraße,

29.03.2016, 18.00 Uhr bis 30.03.2016, 07.45 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Mittwoch scheiterten unbekannte Täter beim Versuch, in einen Kiosk und ein Geschäft in der Adolfstraße einzubrechen. In beiden Fällen hielt die Zugangstür den Einbruchsversuchen stand, so dass die Einbrecher unverrichteter Dinge die Flucht ergriffen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Bauwagen hält Einbruchsversuchen stand,

Geisenheim, Heidestraße,

26.03.2016, 13.00 Uhr bis 29.03.2016, 13.00 Uhr,

(pl)Einbrecher versuchten zwischen Samstagmittag und Dienstagmittag in der Heidestraße den als Büro dienenden Bauwagen des Wertstoffhofs aufzubrechen. Trotz mehrerer Aufhebelversuche gelang es den Tätern jedoch nicht, die Tür des Bauwagens zu öffnen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (96722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

4. Zeugenaufruf nach Straßenverkehrsgefährdung,

Taunusstein, Wehen, Bundesstraße 275,

28.03.2016, 17.40 Uhr,

(pl)Die Bad Schwalbacher Polizei sucht nach Personen, die am Ostermontag Zeugen einer Straßenverkehrsgefährdung geworden sind. Den Angaben einer 23-jährigen Autofahrerin zufolge, war sie nachmittags gegen 17.40 Uhr mit ihrem blauen Fiat Panda von Wehen kommend auf der B 275 in Richtung Hahn unterwegs, als sie und mindestens noch ein weiteres hinter ihr fahrendes Fahrzeug trotz Gegenverkehrs von einem grauen BMW überholt wurden. Um einen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto zu vermeiden, musste der BMW-Fahrer dann sehr knapp vor dem Fiat Panda einscheren und gefährdete somit die 23-Jährige sowie die Fahrerin oder den Fahrer des entgegenkommenden Pkw. Bei dem entgegenkommenden Pkw soll es sich vermutlich um einen VW Golf gehandelt haben. Die Fahrerin oder der Fahrer dieses Wagens sowie weitere Zeugen der Straßenverkehrsgefährdung werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: