Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Familienstreit eskaliert,

Wiesbaden, Jahnstraße,

28.03.2016, gg. 19.25 Uhr

(ho)Mehrere Personen wurden gestern Abend in der Jahnstraße Zeugen einer Schlägerei, die sich auf offener Straße abgespielt hat. Aufgrund von familiären Streitigkeiten gingen vor einem Wohnhaus mehrere Personen aufeinander los. Ersten Aussagen zufolge wurden bei der Auseinandersetzung auch gefährliche Gegenstände und ein Messer eingesetzt. Durch die Fahrzeuge der Beteiligten war die Jahnstraße zeitweise blockiert. Bei einem dort abgestellten Mercedes gingen durch eine vorsätzliche Sachbeschädigung die Scheinwerfer zu Bruch. Mindestens zwei Männer erlitten bei der Auseinandersetzung Verletzungen, aufgrund derer ein Beteiligter in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Die Wiesbadener Polizei nahm zwei Männer vorübergehend fest. Wie viele Personen an der Auseinandersetzung genau beteiligt waren und wer davon welchen Tatbeitrag geleistet hat, ist Gegenstand der derzeit andauernden Ermittlungen. Die Polizei erstattete gegen mehrere Tatbeteiligte insgesamt vier Strafanzeigen.

2. Einbruch in Supermarkt,

Nordenstadt, Ostring,

28.03.2016, 05:20 Uhr

(fm)Mehrere Zigarettenschachteln konnten Einbrecher aus einem Tabakgeschäft in Nordenstadt stehlen, welches sich im Eingangsbereich eines Supermarktes befindet. Dazu beschädigten die drei unbekannten Täter einen Zaun, um mit ihrem dunklen Kombi auf den Parkplatz zu fahren. Es gelang ihnen eine Zugangstüre zum Markt aufzuhebeln und in den Vorraum des Marktes zu gelangen. Dort befindet sich das Tabakgeschäft, aus dessen Auslage diverse Zigarettenschachteln entwendet wurden. Auch die Tür zum Lagerraum des Geschäftes wurde aufgehebelt.

Die drei Flüchtigen konnten kaum beschrieben werden. Alle drei Einbrecher trugen dunkle Bekleidung. Einer von ihnen sei von kräftiger Gestalt, einer der beiden schlankeren trug einen grauen Schal. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Einbruch in Gartenhütte,

Wiesbaden-Bierstadt, Mittelgrund,

24.03.2016, 16:00Uhr bis 25.03.2016, 10:00Uhr

(fm)Von einem Grundstück einer Gartenkolonie in Bierstadt wurden in der vergangenen Woche diverse Werkzeuge entwendet. Den unbekannten Tätern gelang es auf unbekannte Art und Weise das Schloss des Grundstückstores zu öffnen. Aus der unverschlossenen Gartenhütte stahlen sie dann einen Akkuschrauber und Getränke. Durch die Einbrecher wurde danach ein angrenzender Schuppen betreten. Hier wurde ein Spannungsrichter / Stromgleichrichter fachgerecht abmontiert. Dieser dient dazu, eine Autobatterie via Solaranlage zu laden. Nicht verschont blieb auch ein Geräteschuppen auf dem Grundstück. Er wurde aufgehebelt, um daraus eine Elektro-Stichsäge und Winkeleisen zu entwenden.

Zeugen werden gebeten, sich beim 4.Polizeirevier in Wiesbaden-Bierstadt unter (0611) 345 2440 zu melden.

4. Mülltonnenbrand,

Wiesbaden, Brunhildenstraße,

25.03.2016, 05.30 Uhr

(ho)Bei einem Mülltonnenbrand in der Brunhildenstraße ist am frühen Freitagmorgen ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro entstanden. Ein Zeuge stellte das Feuer fest und verständigte die Einsatzkräfte der Feuerwehr. Als diese vor Ort eintrafen, standen mehrere Müllbehälter in Flammen. Auch eine Straßenlaterne wurde durch die Hitze in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Mülltonnen vorsätzlich in Brand gesteckt wurden. Daher werden Hinweisgeber gebeten, die Wiesbadener Kriminalpolizei (K 11) unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu informieren.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Schüsse erfolgten durch Jagdausübungsberechtigten,

Polizeistation Idstein,

26.03.2016, gg. 13.00 Uhr

(ho)Der Fall einer mutmaßlich Jagdwilderei im Bereich von Hünstetten Wallrabenstein (wir berichteten am 24.03.2016) hat sich offenbar aufgeklärt. Aufgrund der öffentlichen Berichterstattung meldete sich ein Jagdausübungsberechtigter am Samstag bei der Idsteiner Polizei und gab an, die Schüsse abgefeuert zu haben. Die Umstände der Schussabgabe müssen nun noch weiter aufgeklärt werden.

2. Tödlicher Bahnunfall,

Oestrich-Winkel, Winkel,

29.03.2016, 10.05 Uhr,

(pl)Bei einem Bahnunfall ist heute Morgen auf der Bahnstrecke zwischen Geisenheim und Winkel ein Mann aus dem Rheingau-Taunus-Kreis ums Leben gekommen. Der Mann wurde um kurz nach 10.00 Uhr von einem Güterzug erfasst, der in Richtung Wiesbaden unterwegs war. Die Ermittlungen zur Ursache und den Hintergründen des Unglücks dauern derzeit noch an und werden von der Wiesbadener Kriminalpolizei (K11) durchgeführt. Ein suizidaler Hintergrund des Vorfalls ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht auszuschließen. Die Strecke war bis ca. 12.00 Uhr in beiden Richtungen für den Bahnverkehr gesperrt.

3. Autoaufbrecher erbeuten Digitalkamera,

Niedernhausen, Zum Grauen Stein,

28.03.2016, 01.30 Uhr bis 08.15 Uhr,

(pl)Am Montagmorgen musste ein Autofahrer in Niedernhausen die Erfahrung machen, dass man Wertgegenstände besser nicht im geparkten Fahrzeug liegen lassen sollte. Der Geschädigte hatte seinen Firmenwagen über Nacht in der Straße "Zum Grauen Stein" auf einem Hotelparkplatz abgestellt. Morgens musste er dann feststellen, dass Autoaufbrecher im Verlauf der Nacht eine Seitenscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen und die im Kofferraum befindliche Digitalkamera mitsamt der dazugehörigen Tasche entwendet hatten. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

4. Auto zerkratzt,

Bad Schwalbach, Parkstraße,

26.03.2016, 18.00 Uhr bis 27.03.2016, 16.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag in Bad Schwalbach einen geparkten VW Tiguan zerkratzt und hierdurch einen Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht. Der gelbe Pkw war in der Parkstraße abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

5. Auto zerkratzt,

Walluf, Niederwalluf, Obere Martinsthaler Straße,

27.03.2016, 23.15 Uhr bis 28.03.2016, 12.30 Uhr,

(pl)Zwischen Sonntagabend und Montagmittag wurde in Niederwalluf ein geparkter schwarzer Nissan beschädigt. Unbekannte Täter hatten das in der "Obere Martinsthaler Straße" abgestellte Fahrzeug rundherum zerkratzt und hierdurch einen Sachschaden von rund 2.000 Euro verursacht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: