FW-MH: Gebäudebrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Gemeldeter Gebäudebrand am Sonntagmorgen in Heißen Gegen 08:25 Uhr wurde der ...

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Schwere Körperverletzung, Zeugen gesucht!

Wiesbaden, Luisenplatz,

27.02.2016, circa 19:00 Uhr

(He)Gestern meldete sich ein 44-jähriger Wiesbadener auf dem 1. Polizeirevier und zeigte an, dass er bereits am Abend des 27.02.2016 Opfer einer schweren Körperverletzung geworden sei. Die Wiesbadener Kriminalpolizei sucht nun nach dem Täter. Laut Angaben des Geschädigten habe er an dem betreffenden Samstagabend um circa 19:00 Uhr mit anderen Personen auf dem Luisenplatz Alkohol konsumiert. Währenddessen sei er dann, nach eigenen Angaben plötzlich und unvermittelt, von einem der umherstehenden Männer in das Gesicht geschlagen worden. An die Geschehnisse nach dem Vorfall könne er sich nicht umfassend erinnern; er sei jedoch in der Folge in ein Krankenhaus eingeliefert worden und habe dies unmittelbar vor der Anzeigenerstattung verlassen können. Der Schläger wird wie folgt beschrieben: circa 30 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, auffallend kräftige Figur, "aufgedunsenes Gesicht", helle Kleidung mit Basecap, soll sich öfters am Luisenplatz aufhalten. Der Geschädigte gibt an, dass es sich mutmaßlich um eine russischstämmige Person handeln könnte. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person,

Wiesbaden, Bierstadter Höhe, New-York-Straße,

16.03.2016, 22:15 Uhr

(He)Gestern Abend kam es an der Kreuzung New-York-Straße, Bierstadter Höhe zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 47-jährige Beifahrerin leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro entstand. Gegen 22:15 Uhr war ein 36-jähriger Beetle-Fahrer auf der New-York-Straße aus Richtung Innenstadt in Richtung Rambach unterwegs. An der Kreuzung Bierstadter Höhe beabsichtigte er nach links in diese einzubiegen. Er startete bei grüner Ampel seinen Abbiegevorgang, missachtete jedoch die Vorfahrt eines entgegenkommenden Skoda-Fahrers. Dieser fuhr auf der New-York-Straße aus Richtung Rambach in Richtung Innenstadt und beabsichtigte die Kreuzung an der Bierstadter Höhe zu passieren. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge und die Beifahrerin des Skoda-Fahrers wurde leicht verletzt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbruch in Gaststätte,

Aarbergen, Rückershausen, Hintergasse,

15.03.2016, 21.00 Uhr bis 16.03.2016, 08.15 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Mittwoch wurde in Rückershausen eine Gaststätte von Einbrechern heimgesucht. Die Täter schlugen in der Hintergasse eine Fensterscheibe ein, um in die Gasträume eindringen zu können und entwendeten anschließend Bargeld, alkoholische Getränke, Zigaretten sowie einen Laptop. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

2. Einbrecher erbeuten Bargeld und Schmuck,

Lorch, Espenschied, Kirchweg,

16.03.2016, 11.50 Uhr bis 13.50 Uhr,

(pl)Beim Einbruch in ein Wohnhaus in Espenschied erbeuteten unbekannte Täter am Mittwochmittag hochwertige Schmuckstücke und Bargeld. Die Einbrecher drangen zwischen 11.50 Uhr und 13.50 Uhr durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in das Haus im Kirchweg ein, durchsuchten die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen und ergriffen dann mit ihrer Beute die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. Werkzeuge aus Keller gestohlen,

Geisenheim, Behlstraße,

Festgestellt: 16.03.2016, 16.30 Uhr,

(pl)Am Mittwochnachmittag wurde festgestellt, dass unbekannte Täter in den Keller eines Hauses in der Behlstraße eingebrochen sind und Werkzeuge im Wert von rund 1.500 Euro entwendet haben. Die Einbrecher waren über eine im Innenhof befindliche Treppe zur Kellertür gelangt. Durch das Aufhebeln der Kellertür gelangten die Täter dann in die Kellerräume des Hauses und entwendeten dort diverse Handbaumaschinen sowie eine Packung Blattgold. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

4. Auto zerkratzt,

Bad Schwalbach, Adolfstraße,

15.03.2016, 15.30 Uhr bis 16.03.2016, 07.15 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen in Bad Schwalbach die Beifahrerseite eines geparkten VW Tiguan zerkratzt und hierdurch einen Sachschaden von rund 1.500 Euro verursacht. Der betroffene Pkw war in der Adolfstraße abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Polizeiautobahnstation Wiesbaden

1. Falsche Polizisten erbeuten Bargeld,

Bundesautobahn 3, Fahrtrichtung Köln,

Anschlussstelle Niedernhausen,

16.03.2016, gg. 12.10 Uhr

(ho)Zwei falsche Polizeibeamte haben gestern Mittag auf der A 3 bei Niederhausen einem 38-jährigen Autofahrer einen hohen Geldbetrag entwendet. Der Geschäftsmann war mit seinem BMW unterwegs und hatte wegen eines beabsichtigten Autokaufs Bargeld in einem Umschlag bei sich. Im Bereich der Anschlussstelle Niedernhausen wurde er von einem schwarzen 5er BMW überholt und der Beifahrer gab dem 38-Jährigen Anhaltezeichen mit einer Polizeikelle. Beide Fahrzeuge verließen dann über die Abfahrt Niedernhausen die Autobahn und hielten auf einem Parkplatz. Einer der falschen Polizisten zeigte seinen Ausweis und forderte den Geschädigten auf, auszusteigen. Der Aufforderung kam der 38-Jährige nach, worauf sein Wagen durchsucht wurde. Dabei stieß einer der Täter auf den Geldumschlag und gab an, die Scheine überprüfen zu müssen. Die angeblichen Beamten stiegen in ihren BMW, gaben Gas, fuhren wieder auf die Autobahn in Richtung Köln und flüchteten mit hoher Geschwindigkeit. Der Geschädigte nahm noch die Verfolgung auf, wurde schließlich aber abgehängt.

Der Täter, der auf der Beifahrerseite des Täterfahrzeuges saß, wurde als ca. 37 bis 38 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, sportlich und mit kurzen, braunen Haaren beschrieben. Er sei mit einer blauen Jeans, T-Shirt, einer schwarzen Winterjacke sowie sportlichen Schuhen bekleidet gewesen und trug eine Waffe in einem Holster. Sein Komplize sei etwa 40 Jahre alt und trug einen schmalen Kinnbart.

Die Polizeiautobahnstation Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise möglicher Zeugen unter der Telefonnummer (0611) 345-4140. Da das Kennzeichen des flüchtigen BMW nur teilweise bekannt ist (WI für Wiesbaden) sind Zeugen von besonderer Bedeutung, denen der flüchtige schwarze BMW auf der Autobahn aufgefallen ist.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: