POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Überregional agierende Ladendiebe in Haft genommen, Wiesbaden, Hochheim, Flörsheim, Mainz, Festnahmezeitpunkt: 26.02.2016

(He)Durch die Wiesbadener Kriminalpolizei konnten vier überregional tätige Ladendiebe aus Wiesbaden festgenommen und Haftbefehle für eine Untersuchungshaft erwirkt werden. Vorausgegangen waren aufwendige Ermittlungen und umfangreiche Observationen. Durch polizeiliche Ermittlungen gerieten zwei Ehepaare aus Wiesbaden, allesamt rumänische Staatsangehörige, in den Fokus der Kriminalpolizei. Hierbei wurde festgestellt, dass die diebischen Pärchen an mehreren Tagen eine Vielzahl von Lebensmittelmärkten aufsuchten und es ihnen durch ihr professionelles Vorgehen gelang, unterschiedlichste Waren zu entwenden. Die Menge und die Art der entwendeten Waren ließ den Schluss zu, dass diese nicht nur für den eigenen Bedarf bestimmt waren. Auch hier hatten die Ermittler den richtigen Riecher. Nach Beendigung einer Diebestour steuerte man einen Kiosk in Hochheim an, ging mit vollen Plastiktüten hinein und kam mit leeren Händen wieder heraus. Bei einem anschließenden Besuch des Kiosks wurde zweifelsfrei festgestellt, dass die Ladendiebe "ihre Ware" dort verkauft hatten. Nach einer Diebestour am 26.02.2016 erfolgte dann die Festnahme. Im weiteren Verlauf wurden die zwischen 29 und 47 Jahre alten Personen einem Haftrichter vorgeführt, welcher einen Untersuchungshaftbefehl erließ.

2. Gasflaschen von Friedhof gestohlen, Wiesbaden, Siegfriedring, Südfriedhof, 29.02.2016, 09:00 Uhr - 02.03.2016, 14:30 Uhr

(He)Gestern wurde der Polizei mitgeteilt, dass unbekannte Täter zwischen Montagmorgen und Mittwochmittag elf Gasflaschen aus einem Verschlag auf dem Südfriedhof entwendet hatten. Die Täter öffneten die Metallverschläge mit Gewalt und flüchteten anschließend mit den je 11-Kilogramm schweren Flaschen. Es entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen.

3. Versuchter Einbruch in Bürgerhaus, Mainz-Kastel, Zehnthofstraße, 01.03.2016, 22:00 Uhr - 02.03.2016, 06:00 Uhr

(He)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch versuchten unbekannte Täter in das Bürgerhaus Kastel und in eine dort gelegene Wohnung einzubrechen. In beiden Fällen scheiterten die Täter und konnten nicht in die Räumlichkeiten eindringen. Am Bürgerhaus wurde versucht, die Tür zur dortigen Bibliothek zu öffnen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Einbruch in Bäckerei, Wiesbaden-Erbenheim, Kreuzberger Ring, 02.03.2016 - 03.03.2016, 03:35 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht drangen unbekannte Täter in eine Bäckerei im Kreuzberger Ring in Erbenheim ein und verursachten eine Sachschaden von circa 2.000 Euro. Nachdem erfolglos versucht wurde die Haupteingangstür aufzuhebeln, machten sich die Täter an einem seitlichen Fenster zu schaffen und stiegen hier in die Räumlichkeiten ein. Hier wurden weitere Türen aufgehebelt; ersten Ermittlungen zufolge jedoch nichts entwendet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Bus mit Farbe beschmiert, Taunusstein, Neuhof, Georg-Ohm-Straße, Nacht zum 03.03.02016

(ho)In der vergangenen Nacht haben sich Unbekannte Zugang zum Gelände einer Verkehrsgesellschaft verschafft und durch Farbschmierereien einen erheblichen Sachschaden angerichtet. Die genaue Höhe des Schadens kann bisher noch nicht beziffert werden. Auf dem Gelände besprühten die Täter einen Bus und eine Mauer großflächig mit Graffitis. Die Polizei in Bad Schwalbach ermittelt und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: