Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Handtaschenraub auf 81-Jährige, Wiesbaden, Albrecht-Dürer-Straße, 27.02.2016, 19:10 Uhr

(He)Am Samstagabend wurde einer 81-jährigen Wiesbadenerin die Handtasche entrissen und entwendet. Hierbei erlitt der Ehemann der Geschädigten einen Schock und musste kurzzeitig ärztlich behandelt werden. Das Ehepaar stand gegen 19:10 Uhr vor einem Hauseingang in der Albrecht-Dürer-Straße, als sich der Täter von hinten unbemerkt näherte, der Seniorin gegen den Arm schlug und ihr die Tasche entriss. Während seiner Flucht konnte der Täter noch kurzzeitig von einer Zeugin beobachtet werden, als er über die Rubenstraße in Richtung Dürerplatz flüchtete. Entwendet wurde eine schwarze Lederhandtasche samt persönlicher Dokumente, Geldbörse und Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 150 Euro. Beschrieben wird der Täter als 30-35 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, von normaler Statur und laut Aussage der Geschädigten von "ausländischem Erscheinungsbild". Bekleidet sei er mit einer schwarz-weiß-karierten Kapuzenjacke und einer Jeans gewesen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Raub am helllichten Tag, Mainz-Kostheim, Uthmannstraße, 26.02.2016, 15:15 Uhr

(He)Am Freitagmittag überfielen mehrere Täter in Kostheim einen 40-Jährigen aus dem Kreis Alzey-Worms, schlugen ihn zu Boden und raubten dessen Rucksack samt mehreren Handys. Der Geschädigte war gegen 15:15 Uhr in der Uthmannstraße unterwegs, als die Täter ihn ansprachen und unvermittelt mit Fäusten schlugen. Auf dem Boden liegend wurde weiterhin nach ihm getreten. Anschließend wurde der Rucksack entrissen und die Täter flüchteten. Diese seien in einen goldfarbenen Renault Twingo gestiegen und in unbekannte Richtung davongefahren. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen der Tat oder Personen, welche Hinweise auf den goldfarbenen Twingo geben können, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. 18-Jähriger ausgeraubt, Wiesbaden, Luisenplatz, Bushaltestelle, 27.02.2016, 04:00 Uhr - 04:30 Uhr

(He)Am frühen Samstagmorgen wurde ein 18-jähriger Wiesbadener von einer Gruppe junger Männer am Luisenplatz geschlagen und ausgeraubt. Der 18-Jährige wartete eigenen Angaben zufolge zwischen 04:00 Uhr und 04:30 Uhr an der Bushaltestelle des Luisenplatzes auf den Nachtbus, als die Täter plötzlich auftauchen und ihm einer unvermittelt in das Gesicht geschlagen habe. Nun habe man ihm das mitgeführte Handy, die Geldbörse sowie seine Wohnungsschlüssel abgenommen. Nach Angaben des Geschädigten seien die Täter zwischen 17 und 19 Jahre alt, trugen allesamt schwarze Haare und seien von ausländischer Erscheinung. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Mehrere Einbrüche in Wiesbaden, Wiesbaden, 25.02.2016 bis 29.02.2016,

(pl)In den letzten Tagen trieben in Wiesbaden Einbrecher ihr Unwesen. In Wiesbaden-Nordenstadt waren Unbekannte zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagnachmittag durch eine aufgehebelte Terrassentür in ein Einfamilienhaus im Eichendorffweg eingedrungen und hatten anschließend Bargeld gestohlen. Eine Wohnung in der Biebricher Allee wurde zwischen Dienstagnachmittag und Freitagabend von Einbrechern heimgesucht. Bei dem Einbruch wurde jedoch offensichtlich nichts entwendet. Hochwertige Schmuckstücke sowie Dollarscheine im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro erbeuteten unbekannte Täter am Freitagabend beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Rudolf-Vogt-Straße. Die Täter hatten zwischen 18.30 Uhr und 21.00 Uhr die Terrassentür des Hauses aufgehebelt. In der Riederbergstraße ließen Einbrecher im Verlauf des Freitags aus einer Wohnung ein Gemälde mitgehen und aus einem Einfamilienhaus in der Lahnstraße entwendeten die Täter in der Nacht zum Montag einen Rucksack mitsamt Laptop sowie I-Pad.

In Wiesbaden-Dotzheim schlugen die Täter sechsmal zu und erbeuteten bei den Einbrüchen unter anderem hochwertige Schmuckstücke und Bargeld. Sie waren dort im Bereich Panoramastraße, Freudenbergstraße sowie Hans-Böckler-Straße unterwegs und brachen in mehrere Häuser, Wohnungen und in das Schloss Freudenberg ein. Die drei Einbrüche in der Panoramastraße ereigneten sich zwischen Samstagabend und Sonntagabend. Das Schloss Freudenberg wurde in der Nacht zum Samstag von den Tätern heimgesucht. Neben dem in einem aufgehebelten Spind aufgefundenen Bargeld hatten die Einbrecher in diesem Fall auch noch diverse Süßwaren und Getränke entwendet. Bei einem der beiden Wohnungseinbrüche in der Hans-Böckler-Straße wurden zwei Täter am Freitagabend gegen 19.30 Uhr von dem Wohnungsinhaber überrascht und flüchteten unverrichteter Dinge. Einer der flüchtigen Täter hatte blonde Haare und trug eine schwarze Jacke und Jeans. Der Zweite im Bunde hatte dunkle Haare und war dunkel gekleidet.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

5. Hochwertiges Navi und Lenkrad gestohlen, Wiesbaden, Walkmühltalanlagen, 27.02.2016, 10.00 Uhr bis 28.02.2016, 08.00 Uhr,

(pl)Am Sonntagmorgen wurde in den Walkmühltalanlagen der Diebstahl eines fest eingebauten Navigationsgerätes und eines kompletten Lenkrades aus einem geparkten BMW festgestellt. Unbekannte hatten sich zwischen Samstagvormittag und Sonntagmorgen durch ein eingeschlagenes Fenster Zugang zum Innenraum des Wagens verschafft und dort das Navi sowie das Lenkrad ausgebaut. Dabei ist ein Gesamtschaden von rund mehreren Tausend Euro entstanden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

6. Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Mainz-Kastel, Admiral-Scheer-Straße, Feststellungszeitpunkt: 27.02.2016, 03:05 Uhr

(He)In der Nacht von Freitag auf Samstag legten unbekannte Täter Holzbretter mit darauf geschraubten Winkeleisen quer über die Admiral-Scheer-Straße. Eine um 03:05 Uhr darüberfahrende Polizeistreife konnte den Hindernissen nicht mehr ausweichen. Der Streifenwagen wurde jedoch nicht beschädigt. Hierbei kann man jedoch unumwunden von Glück sprechen. Hätte der Wagen wenige Zentimeter versetzt das Hindernis passiert, wäre es sicherlich zu einer Beschädigung gekommen. Nicht auszudenken, wenn ein Zweiradfahrer durch das auf der Straße liegenden Hindernis zu Fall gekommen wäre und sich verletzt hätte. Es wurde eine Strafanzeige wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gefertigt. Das 2. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

7. Außenbestuhlung gestohlen, Wiesbaden-Biebrich, Straße der Republik, 27.02.2016, 17:30 Uhr - 28.02.2016, 05:00 Uhr

(He)In der Nacht von Samstag auf Sonntag entwendeten unbekannte Täter in der Straße der Republik vier Tische der vor einer Bäckerei aufgebauten Außenbestuhlung. Der Diebstahl wurde am Sonntagmorgen gegen 05:00 Uhr festgestellt. Der Schaden wird auf circa 400 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich beim 5. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbruch in Einfamilienhaus, Taunusstein, Hahn, Kesselbachstraße, 26.02.2016, 16.00 Uhr bis 27.02.2016, 16.20 Uhr,

(pl)Zwischen Freitagnachmittag und Samstagnachmittag brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Kesselbachstraße ein. Die Täter hebelten ein Fenster des Hauses auf, um in die Räumlichkeiten zu gelangen und durchwühlten mehrere Schränke und Kommoden. Anschließend ergriffen die Einbrecher offensichtlich ohne Beute unerkannt die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

2. Randalierer in der Platter Straße, Taunusstein, Wehen, Platter Straße, 27.02.2016, 22.28 Uhr,

(pl)Am Samstagabend sind in Taunusstein-Wehen zwei Randalierer durch die Platter Straße gezogen und haben einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro verursacht. Ein Zeuge war gegen 22.30 Uhr auf zwei offensichtlich alkoholisierte junge Männer aufmerksam geworden, welche die Platter Straße in Richtung Marktplatz entlang liefen und währenddessen gegen Außenspiegel geparkter Autos, Hauswände und Haustüren traten. Die verständigten Polizisten konnten wenig später zwei 16-jährige Jugendliche kontrollieren. Das Duo steht im Verdacht, die Sachbeschädigungen begangen zu haben. Eventuell weitere Geschädigte der Randalierer sowie Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Wertgegenstände im Auto - Autoaufbrecher machen Beute, Schlangenbad, Bärstadt, Rathausstraße, 27.02.2016, 22.00 Uhr bis 28.02.2016, 10.00 Uhr, Schlangenbad, Hausen, Fischbacher Straße, 28.02.2016, 13.00 Uhr bis 29.02.2016, 06.45 Uhr,

(pl)In Bärstadt und in Hausen mussten in den vergangenen Tagen zwei Autofahrer die Erfahrung machen, dass man Wertgegenstände besser nicht in geparkten Fahrzeug liegen lässt. In der Rathausstraße in Bärstadt schlugen Autoaufbrecher in der Nacht zum Sonntag die Seitenscheibe eines abgestellten Sprinters ein und ließen aus dem Fahrzeuginnenraum eine schwarze Aktentasche mitgehen. Aus einem in der Fischbacher Straße in Hausen geparkten Pkw entwendeten die Diebe ein mobiles Navigationsgerät. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: