FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Jugendliche Sprayer verursachen Polizeieinsatz, Wiesbaden, Bahnhofsplatz. 23.02.2016, ca. 17:15 Uhr

(He)Eine Gruppe jugendlicher Graffitisprayer hat gestern für einen größeren Polizeieinsatz auf dem Bahnhofsplatz und im Innern des Lilien-Carres gesorgt. Gegen 17:00 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass Jugendliche im genannten Bereich Treppenhäuser mit Graffiti beschmieren. Entsandte Streifen konnten mehrere Personen feststellen; die einzelne Tatbeteiligung war jedoch zunächst unklar. Im Laufe des Einsatzes wurden weitere Örtlichkeiten bekannt, an denen frische Farbe festgestellt wurde. Darüber hinaus meldeten sich noch zwei Personen, welche angaben, angegriffen und geschlagen worden zu sein, nachdem sie die Sprayer ertappt und auf ihr Tun angesprochen hatten. Bei der Festnahme der verdächtigen Sprayer kam es zum Teil zu Widerstandshandlungen. Weiterhin versammelte sich eine größere Gruppe unbeteiligter Personen, solidarisierte sich mit den Festgenommenen und ging verbal äußerst aggressiv gegen die Beamten vor. Unter anderem wurde dabei eine Polizeibeamtin bespuckt und ein Streifenwagen der Polizei durch Tritte beschädigt. Insgesamt wurden sieben Personen im Alter von 15 und 16 Jahren zur Dienststelle verbracht. Fast alle waren mehr oder weniger stark alkoholisiert. Bei einem 16-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die meisten Jugendlichen konnten ihren Erziehungsberechtigten übergeben werden. Die zwei Zeugen, welche durch die Sprayer angegriffen wurden, mussten im Krankenhaus behandelt werden.

2. Diebstahlsversuch aus PKW scheitert, Wiesbaden-Erbenheim, Emil-Krag-Straße, 23.02.2016, 21:45 Uhr

(He)Gestern Abend versuchte eine unbekannte Person in Wiesbaden-Erbenheim aus dem Innenraum eines PKW eine Handtasche zu entwenden. Die Besitzerin saß jedoch hinter dem Steuer, gab schnell Gas und konnte so den Diebstahl verhindern. Die 79-Jährige war gegen 21:45 Uhr im Bereich der Katholischen Kirchengemeinde gerade in ihren Hyundai eingestiegen und hatte ihre Handtasche im Fond verstaut, als der Täter plötzlich eine hintere Tür des PKW aufriss und nach der Tasche griff. Geistesgegenwärtig gab die Dame schnell Gas und fuhr davon. Die Tasche verblieb im PKW. Der Täter soll innerhalb einer fünfköpfigen Gruppe unterwegs gewesen sein; alle zwischen 18-20 Jahre alt, dunkel gekleidet und mit Kapuzen über die Köpfe gezogen. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

3. Wiederholt Gartenhütteneinbrüche in Bierstadt, Zeugen gesucht! Wiesbaden-Bierstadt, seit 02.02.2016

(He)Am Dienstag, 02.02.2016, entdeckte ein Gartenbesitzer, dass in Bierstadt im Distrikt "Fichten" (Verlängerung Wittenberger Straße) in seine in einem verwilderten Garten gelegene Hütte eingebrochen wurde (wir berichteten). Aufgrund der Spurenlage und zurückgelassener Gegenstände handelte es sich offensichtlich um einen Drogenkonsumenten, der sich dort über einen längeren Zeitraum niedergelassen hatte und dessen Identität bisher unbekannt ist. Der Person werden weitere Gartenhausaufbrüche in der nahegelegenen Kleingartenanlage "Wilhelmshöhe" (oberhalb August-Liebig-Weg) zur Last gelegt, wobei unter anderem ein Gaskocher und mehrere Gasflaschen gestohlen wurden. Außerdem wurde ein fremdes Stromaggregat betrieben. Nun wurden in den Kleingärten im Distrikt "Mosbacher Weg" und "Erbenheimer Weg" (südlich Wallauer Straße) vier Gartenhütten aufgebrochen und unter anderem ein Stromaggregat, Getränke und ein Bollerwagen gestohlen. Es ist nicht auszuschließen, dass die gesuchte Person auch für diese Einbrüche verantwortlich ist. In der Erbenheimer Straße wurden neben einem schwarzen Rennrad und einer Campingleuchte ebenfalls Lebensmittel aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses entwendet. Hinweise aus der Bevölkerung, insbesondere bezüglich unberechtigter Personen in der Kleingartenanlage, des entwendeten grünen Bollerwagens mit gelben Rädern oder eines Stromaggregates in der Kleingartenanlage, nimmt das 4. Polizeirevier unter Telefon (0611) 345 - 2440 entgegen.

4. Einbruch in Kiosk - hoher Sachschaden, Wiesbaden, Hasengartenstraße, 23.02.2015, 05:20 Uhr - 23.02.2015, 05:30 Uhr

(He)Am frühen Montagmorgen stiegen unbekannte Täter in einen Kiosk in der Hasengartenstraße ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Zwischen 05:20 Uhr und 05:30 Uhr wurden zunächst die Jalousien sowie eine Vergitterung abmontiert, bevor dann die Eingangstür mit mehreren Hebelansätzen aufgebrochen wurde. Aus dem Innenraum wurde einen größere Menge Zigaretten entwendet. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

5. Einbruch in Büroräume, Wiesbaden, Graf-von-Galen-Straße, 22.02.2016, 19:00 Uhr - 23.02.2016, 07:50 Uhr

(He)In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen Einbrecher in ein im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses gelegenes Büro ein und entwendeten mehrere Tausend Euro Bargeld. Augenscheinlich kletterten die Täter von außen auf den Balkon der Wohnung in der Graf-von-Galen-Straße, hebelten die Balkontür auf und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten. Anschließend gelang ihnen unerkannt die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Mit Drogen aber ohne Führerschein unterwegs, Winkel, Tokajer Straße, 23.02.2016, gg. 18.25 Uhr (ho)Eine Streifenwagenbesatzung der Eltviller Polizei reagierte zunächst überrascht, als ein Autofahrer in einem Mercedes zunächst sämtliche Anhaltesignale ignorierte. Erst als die Beamten mit ihrem Streifenwagen neben den Mercedes fuhren, reagiert der 38-jährige Fahrer und hielt an. Bei der Kontrolle ergaben sich Hinweise, dass der Mann vor Antritt der Fahrt Drogen zu sich genommen hatte. Bei einer Durchsuchung des 38-Jährigen fanden die Polizisten eine geringe Menge Betäubungsmittel, woraufhin der Mann zu einer Blutentnahme mit auf die Polizeistation genommen wurde. Die Drogen wurden sichergestellt. Eine Sicherstellung seines Führerscheines hingegen war nicht möglich, da der Mann gar nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Er muss sich nun wegen Drogenbesitzes, Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafrechtlichen verantworten.

2. Geldbörse aus Wohnung gestohlen, Rüdesheim, Eibinger Straße, Nacht zum 23.02.3016 (ho)Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag eine Geldbörse aus einer Wohnung in der Eibinger Straße gestohlen. Die Täter drangen auf bisher unbekannte Weise in die Räume ein und suchten dort nach Wertsachen. Schließlich stahlen sie die Geldbörse der Geschädigten, aus der sie verschiedene Plastikkarten und Bargeld entnahmen. Die Geldbörse entsorgten die Täter anschließend in der Mülltonne vor dem Haus. Die Polizei in Rüdesheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (06722) 9112-0.

3. Scheibe eingeworfen, Hünstetten, Beuerbach, Am Alten Sportplatz, 23.02.2016 (ho)Durch eine eingeworfene Scheibe sind Unbekannte im Verlauf des Dienstages in ein Einfamilienhaus in Beuerbach eingebrochen. Nachdem die Täter das Fenster gewaltsam geöffnet hatten, suchten sie im Haus nach wertvollen Gegenständen. Möglicherweise wurden die Einbrecher bei der Tatausführung gestört, da sie ohne Beute vom Tatort flüchteten. Hinweise zu diesem Einbruch nimmt die Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 entgegen.

4. Autoaufbrecher scheitern, Idstein, Breslauer Straße, Sonntag, 21.02.2016, 20:30 Uhr bis Montag, 22.02.2016, 06:00 Uhr, (Ka)Autoknacker haben in der Nacht zu Montag vergeblich versucht, sich Zutritt zum Innenraum eines in Idstein geparkten Pkw zu verschaffen. Der Geschädigte hatte den roten Chrysler Grand Voyager am Sonntag gegen 20:30 Uhr in der Breslauer Straße abgestellt. Als er am Montag gegen 06:00 Uhr wieder zu dem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen Schaden an der Fahrertür fest. Offenbar hatten unbekannte Täter in der Nacht versucht, die Tür unter Zuhilfenahme eines Werkzeuges gewaltsam zu öffnen. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000,- Euro. Die Polizei in Idstein bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06126) 9394-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: