POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Restaurant überfallen, Wiesbaden-Erbenheim, Tempelhofer Straße, 12.02.2016, gg. 20.15 Uhr

(ho)Zwei maskierte und bewaffnete Männer haben bei einem Überfall auf ein Restaurant am Freitagabend mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutet. Die Täter betraten gegen 20.15 Uhr das Restaurant und bedrohten den Restaurantinhaber mit einer Schusswaffe und einem Messer. Nachdem dieser den Inhalt seiner Geldbörse ausgehändigt hatte, flüchteten die Täter aus dem Gebäude in Richtung des Wohngebietes "Am Hochfeld". Die Männer wurden als ca. 20 Jahre alt, klein, von schmaler Statue und komplett schwarz gekleidet beschrieben. Weitere Hinweise liegen derzeit nicht vor. Hinweisgeber, die insbesondere vor oder nach der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei (K 11) unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzten.

2. Spielautomaten aufgehebelt, Wiesbaden-Biebrich, Straße der Republik, 14.02.2016, 05.30 bis 05.45 Uhr,

(pl)In der Straße der Republik wurde am frühen Sonntagmorgen eine Spielothek von Einbrechern heimgesucht. Die Täter hebelten gegen 05.30 Uhr eine Zugangstür auf, drangen in die Räumlichkeiten ein und brachen anschließend sechs Spielautomaten auf. Mit dem in den Automaten befindlichen Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro ergriffen die Täter anschließend wieder die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

3. Fitnessstudio von Einbrechern heimgesucht, Wiesbaden, Bahnhofsplatz, 13.02.2016, 21.30 Uhr bis 14.02.2016, 06.15 Uhr,

(pl)Das Fitnessstudio am Bahnhofsplatz wurde in der Nacht zum Sonntag von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen auf bislang noch unbekannte Weise in die Räumlichkeiten ein und entwendeten anschließend das in den Kassen befindliche Bargeld. Darüber hinaus versuchten die Einbrecher, gewaltsam einen aufgefundenen Tresor zu öffnen. Als dies jedoch nicht klappte, ließen die Täter noch das auf dem Tresor liegende Smartphone mitgehen und ergriffen dann mit ihrer Beute die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

4. Terrassentür aufgehebelt, Wiesbaden, Thorwaldsenanlage, 13.02.2016, 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr,

(pl)Durch eine aufgehebelte Terrassentür drangen Einbrecher am Samstag, zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr, in ein Reihenhaus in der Thorwaldsenanlage ein. Nachdem die Täter anschließend die Räumlichkeiten durchsucht hatten, ergriffen sie mit hochwertigen Schmuckstücken unerkannt die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

5. Streifenwagen gerammt - Drogenverdacht, Wiesbaden, Konradinerallee, 15.02.2016, 10.00 Uhr

(ho)Was ein einfacher Parkverstoß für weitreichende Folgen haben kann, musste ein 58-jähriger Autofahrer am eigenen Leib heute Vormittag in der Konradinerallee feststellen. Der Mann hatte dort falsch geparkt, was promt einer Streifenwagenbesatzung auffiel, die hinter dem Toyota des Mannes anhielt. Der "Parksünder" wurde aufgefordert seine Fahrt fortzusetzten, worauf sich der 58-Jährige in seinen Wagen setzte und anfuhr. Allerdings prallte der Mann dabei rückwärts gegen den Streifenwagen und verursachte dabei einen leichten Sachschaden. Da der Vorfall nun offiziell aufgenommen werden musste, machte sich eine weitere Streifenwagenbesatzung auf den Weg zum Unfallort. Bei der Aufnahme des Sachverhaltes wurden bei dem Autofahrer Symptome festgestellt, die den Verdacht eines Betäubungsmittelkonsums nahelegten. Ein durchgeführter Drogentest bestätigte den Verdacht, was eine Blutentnahme zur Folge hatte. Statt wegen eines einfachen Parkverstoßes muss sich der Mann nun in einem Strafverfahren verantworten.

6. Verletzte bei Verkehrsunfall, Wiesbaden, Rheingaustraße, 13.02.2016, gg. 15.05 Uhr

(ho)Bei einem Verkehrsunfall auf der Rheingaustraße sind am Samstagnachmittag zwei Autofahrerinnen verletzt worden. Eine 49-jährige Frau wollte gegen 15.05 Uhr mit ihrem Peugeot aus einer Grundstücksausfahrt in der Rheingaustraße fahren und beachtete dabei nicht den von links kommenden Smart einer 39-jährigen Autofahrerin. Die Frau konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und krachte gegen die linke Fahrzeugseite des Peugeot. Beide Frauen wurden bei dem Unfall verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Neben dem Personenschaden wird der Sachschaden an den Fahrzeugen auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbrecher unverrichteter Dinge geflüchtet, Lorch, Binger Weg, 14.02.2016, 17.10 Uhr,

(pl)Am Sonntagnachmittag haben drei Täter bei einem Wohnungseinbruch in Lorch so viel Lärm verursacht, dass die Bewohnerin auf die Tat aufmerksam wurde und die Einbrecher unverrichteter Dinge die Flucht ergriffen. Das Trio wollte gegen 17.10 Uhr durch ein gewaltsam geöffnetes Speisekammerfenster in die Wohnung im Binger Weg einbrechen, als hierbei ein auf der Fensterbank abgestelltes Einmachglas zu Boden fiel und zerbrach. Die durch den Krach ertappten Einbrecher brachen daraufhin ihr Vorhaben ab und rannten davon. Die drei Täter waren etwa 20 Jahre alt und einer von ihnen führte einen Rucksack mit sich. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Pkw und Schaufensterscheibe beschädigt, Idstein, Grunerstraße, Wiesbadener Straße, 13.02.2016, 12.00 Uhr bis 14.02.2016, 11.00 Uhr,

(pl)In Idstein haben unbekannte Täter zwischen Samstagmittag und Sonntagvormittag ein geparktes Auto in der Grunerstraße und die Schaufensterscheibe einer Bäckereifiliale in der Wiesbadener Straße beschädigt. Der hierbei entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. Garage mit Farbe beschmiert, Bad Schwalbach, Heimbach, Im Heimbachtal, 12.02.2016, 20.00 Uhr bis 13.02.2016, 09.35 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Samstag haben Graffiti-Sprayer in der Straße "Im Heimbachtal" in Heimbach die Außenwand einer Garage mit Farbe beschmiert und hierdurch einen Sachschaden von rund 500 Euro verursacht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

4. Kioskfenster hält Einbrechern stand, Idstein, Am Bahnhof, 11.02.2016, 22.15 Uhr bis 12.02.2016, 05.20 Uhr,

(pl)Das Fenster eines Kiosks am Idsteiner Bahnhof hat in der Nacht zum Freitag Einbrechern standgehalten. Die Täter versuchten erfolglos, das Fenster aufzuhebeln und ergriffen schließlich unverrichteter Dinge die Flucht. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

5. Einbruch in Jugendzentrum, Kiedrich, Neue Heimat, Festgestellt: 12.02.2016, 21.00 Uhr,

(pl)Am Freitagabend wurde festgestellt, dass unbekannte Täter in den Jugendtreff in Kiedrich eingebrochen sind. Die Einbrecher hatten die Holztür eingetreten, um die Räumlichkeiten betreten zu können. Ob bei dem Einbruch etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

6. Mit Pkw überschlagen, Bad Schwalbach, Langenseifen, Bundesstraße 260, 14.02.2016, 18.25 Uhr,

(pl)Bei einem Unfall auf der B 260 bei Langenseifen ist am frühen Sonntagabend eine 28-jährige Autofahrerin leicht verletzt worden. Die 28-Jährige war gegen 18.30 Uhr mit ihrem Opel Corsa auf der B 260 in Richtung Wambach unterwegs, als sie in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und dort gegen eine Warnbarke sowie einen Leitpfosten prallte. Nach dem Aufprall schleuderte der Wagen über die Gegenfahrbahn hinweg in Richtung des linken Fahrbahnrandes, wo er sich dann überschlug und auf der Fahrerseite zum Liegen kam. Die leichtverletzte Frau wurde von vorbeikommenden Verkehrsteilnehmern aus dem Auto befreit und anschließend von Rettungskräften zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden.

7. Unfall beim Abbiegen, Lorch, Schwalbacher Straße, 14.02.2016, 13.35 Uhr,

(pl)Beim Zusammenstoß zweier Autos im Kreuzungsbereich der alten B 42 und der Schwalbacher Straße wurden am Sonntagnachmittag zwei Personen leicht verletzt. Ein 74-jähriger Autofahrer fuhr gegen 13.30 Uhr von Rüdesheim kommend die alte B 42 in Richtung Lorchhausen entlang. Als er dann die Schwalbacher Straße überqueren wollte, übersah der 74-Jährige offensichtlich den Pkw einer von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten 65-jährigen Autofahrerin und stieß mit deren Wagen zusammen. Der Unfallverursacher und die 65-jährige Autofahrerin wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 11.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: