Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Trickdiebe stehlen Tresor, Wiesbaden-Frauenstein, Quellbornstraße, 01.02.2016, gg. 14.30 Uhr

(ho)Gestern Nachmittag haben unbekannte Trickdiebe aus einer Wohnung in der Quellbornstraße einen Würfeltresor gestohlen, in dem sich unter anderem mehrere Schreckschusswaffen befanden. Die 56-jährige ist Betreiberin eines Hofladens, der sich innerhalb des Anwesens, gegenüber ihrer Wohnung befindet. Gegen 14.30 Uhr klingelten zwei Frauen an der Ladentür und die Geschädigte verließ ihrer Wohnung, um die "Kundschaft" zu bedienen. Ihre Haustür ließ sie dabei nur angelehnt. Nachdem die beiden Frauen etwas gekauft hatten, stiegen sie in einen hellgrauen 5er BMW (Kombi) älteren Baujahres mit Gießener Kennzeichen (GI). Der 56-Jährigen fiel noch auf, dass sich der Wagen auffällig schnell vom Hof entfernte. Später stellte sie in der Wohnung das Fehlen des Tresores fest. Offenbar hatten sich in der Zeit des Verkaufsgespräches Unbekannte Zugang zur Wohnung verschafft.

Die Geschädigte konnte nur die Frau beschreiben, die mit ihr gesprochen hatte. Sie sei ca. 40 bis 45 Jahre alt, ca. 1,60 Meter groß und schlank. Weitere Angaben konnte die Frau nicht machen. Hinweisgeber werden gebeten, die Wiesbadener Kriminalpolizei (K 21/22) unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu informieren.

2. Zwei Einbrüche, Wiesbaden-Kloppenheim, Feldbrandweg, Wiesbaden-Auringen, Auf den Erlen, 01.02.2016 bis 02.02.2016,

(pr)Dienstagvormittag, gegen 10.30 Uhr, drangen unbekannte Täter im Feldbrandweg in Kloppenheim in eine Doppelhaushälfte ein. Die Täter gelangten durch Aufhebeln der Terrassentür ins Haus und konnten diverse Schmuckstücke erbeuteten. Ebenfalls durch Aufhebeln einer Terrassentür, verschafften sich Unbekannte Zugang in ein Reihenhaus in der Straße "Auf den Erlen" in Auringen. Hier ließen die Täter Schmuckgegenstände und eine Kreditkarte mitgehen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden, unter der Rufnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

3. Versuchter Einbruch in Modegeschäft, Wiesbaden, Webergasse, bis 02.02.2016, 12.45 Uhr,

(pr)Im Laufe der letzten Tage versuchten unbekannte Täter in die Räume eines Bekleidungsgeschäftes in der Webergasse einzudringen. Da die Hintertür des Ladens jedoch mit einer zusätzlichen innenliegenden Metallstange gesichert war, blieb es lediglich bei einem Einbruchsversuch. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden, unter der Rufnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

4. Räder von Neuwagen gestohlen Wiesbaden-Erbenheim, Bahnstraße Montag, 25.01.2016, 10:00 Uhr bis Dienstag, 02.02.2016, 10:30 Uhr

(Ka)Reifendiebe haben zwischen Montagvormittag und Dienstagvormittag im Wiesbadener Stadtteil Erbenheim zugeschlagen und vier Kompletträder im Wert von 2.000,- Euro entwendet. Die Täter begaben sich auf das Gelände einer Baufirma in der Bahnstraße und zu dem dort abgestellten, blauen Skoda Fabia. Nachdem sie die Felgen samt Reifen abmontiert hatten, stellten sie den Neuwagen auf Holzklötzen ab. Dabei entstand am Unterboden des Pkw Sachschaden in Höhe von rund 1.000,- Euro. Anschließend konnten die Diebe unerkannt flüchten. Das 4. Polizeirevier bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2440.

5. Radfahrerin flüchtet nach Zusammenstoß mit Pkw Wiesbaden, Goerdelerstraße Dienstag, 02.02.2016, 13:40 Uhr

(Ka)In Wiesbaden ist eine Radfahrerin am Dienstagmittag mit einem Pkw zusammengestoßen und gestürzt. Nachdem der Pkw-Fahrer ihr aufgeholfen hatte und die Polizei alarmieren wollte, flüchtete die Unbekannte vom Unfallort. Die Frau war gegen 13:40 Uhr in der Goerdelerstraße unterwegs und wollte selbige offenbar in Höhe der Hausnummer 9 überqueren. Ob sie ihr Damenrad dabei schob oder damit fuhr, ist nicht bekannt. Zur selben Zeit verließ ein 21 Jahre alter Mann in einem BMW der 3er-Serie einen nahegelegenen Parkplatz und wollte auf die Goerdelerstraße in Richtung Klarenthaler Straße fahren. Nachdem er mit seinem Pkw bereits auf der Fahrbahn stand, hielt er kurz an und vergewisserte sich, dass keine anderen Fahrzeuge aus Richtung der Graf-von-Galen-Straße kamen. Als er seine Fahrt dann fortsetzte, kam es zum Zusammenstoß mit der Radfahrerin. Laut dem Fahrer des BMW trug die Frau augenscheinlich keine Verletzungen davon. An dem Pkw des 21-Jährigen entstanden mehrere Hundert Euro Sachschaden. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem Regionalen Verkehrsdienst der Polizei unter Telefon (0611) 345-2841 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Tresor aus Einfamilienhaus gestohlen, Hünstetten, Beuerbach, Rhönstraße, 02.02.2016, 07.00 Uhr bis 14.00 Uhr,

(pl)Am Dienstag brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Beuerbach ein und entwendeten einen Tresor mit den darin aufbewahrten Wertgegenständen. Die Einbrecher waren zwischen 07.00 Uhr und 14.00 Uhr in der Rhönstraße durch ein aufgehebeltes Fenster in das Haus eingedrungen. Nachdem sie anschließend die kompletten Räumlichkeiten nach Wertsachen durchsucht hatten, rissen die Täter einen am Boden befestigten Tresor aus der Verankerung und ließen diesen mitgehen. In dem erbeuteten Tresor befanden sich unter anderem mehrere Hundert Euro Bargeld und Goldmünzen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Weinreben abgeschnitten, Eltville, Hattenheim, 01.11.2015 bis 02.02.2016

(pl)Am Dienstag musste ein Winzer in Hattenheim feststellen, dass unbekannte Täter im Verlauf des Winters rund 50 Riesling Reben in seinem Weinberg abgeschnitten haben. Der hierdurch entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

3. Mit Auto von der Straße abgekommen, Hünstetten, Bundesstraße 417, 02.02.2016, 14.15 Uhr,

(pl)Ein schwer verletzter 39-jähriger Autofahrer und ein total beschädigtes Auto sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag auf der B 417 bei Hünstetten ereignete. Der Autofahrer war gegen 14.15 Uhr von Wiesbaden kommend auf der Bundesstraße in Richtung Limburg unterwegs, als er offensichtlich aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über seinen Dacia Logan verlor. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte dort gegen einen Warnmast. Der 39-Jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Das total beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: