POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Rucksack geraubt, Wiesbaden, Mainzer Straße, 31.01.2016, 23:40 Uhr

(He)Unbekannte Täter schlugen am Sonntagabend auf einen 30-Jährigen ein und entwendeten ihm den mitgeführten Rucksack samt Bargeld, Ausweispapieren und weiteren persönlichen Dokumenten. Der Mann war gegen 23:40 Uhr in der Mainzer Straße unterwegs, als er von den Tätern angesprochen und nach einer Zigarette gefragt wurde. Kaum war die Zigarette übergeben, schlug einer der Täter den 30-Jährigen zu Boden. Getreten wurde das Opfer ebenfalls. Nun entrissen die Männer dem am Boden liegenden den Rucksack und flüchteten. Ein Täter sei 20-25 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, schlank und habe eine schwarze Kapuzenjacke, eine dunkle Hose und Winterboots getragen. Der zweite Täter sei etwas größer gewesen und habe helle Kleidung im "Jogging-Style" getragen. Nach Angaben des Opfers sprachen die Täter eine osteuropäische Sprache, mutmaßlich russisch oder polnisch. Der Überfallene erlitt Prellungen und Hämatome. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Einbrecher erbeuten Schmuck, Wiesbaden-Breckenheim, Dachsstraße, 01.02.2016, 08.10 Uhr bis 20.15 Uhr,

(pl)In Breckenheim wurde im Verlauf des Donnerstags ein Reihenhaus von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen zwischen 08.10 Uhr und 20.15 Uhr durch eine aufgehebelte Terrassentür in das Haus ein und entwendeten hochwertige Schmuckstücke. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

3. Autoscheibe eingeschlagen, Wiesbaden, Elsässer Platz, 01.02.2016, 00.05 Uhr bis 13.30 Uhr,

(pl)Im Bereich des Elsässer Platzes haben unbekannte Täter am Montag die Frontscheibe eines gelben Ford Ka eingeworfen und hierdurch einen Sachschaden von rund 500 Euro verursacht. Das betroffene Auto war zwischen 00.05 Uhr und 13.30 Uhr auf einem Parkplatz abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 in Verbindung zu setzen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Verkehrsbehinderungen durch Unfall, Bundesstraße 417, Höhe Taunusstein, 02.02.2016, gg. 06.55 Uhr

(ho)Ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen hat heute Morgen im Berufsverkehr in Richtung Wiesbaden für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Ermittlungen zufolge war ein 55-jähriger Autofahrer mit seinem Mazda, von der Bundesstraße 275 aus, auf dem Zubringer zur Bundesstraße 417 unterwegs und wollte von dort aus in Richtung Limburg abbiegen. Dabei beachtete er nicht die Vorfahrt eines 57-Jährigen, der auf der B 417 mit seinem Ford aus Richtung Wiesbaden in Richtung Limburg unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Mazda und dem Ford, an dem zusätzlich noch ein Anhänger angekoppelt war. Bei dem Ausweichmanöver des 57-Jährigen Ford-Fahrers geriet der Hänger außer Kontrolle und prallte mit dem Nissan eines 43-Jährigen zusammen, der auf der Bundessstraße in Richtung Wiesbaden unterwegs war. Der 55-jährige Mazdafahrer wurde bei dem Unfall verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt nach einer ersten Einschätzung über 23.000 Euro. Im Berufsverkehr kam es rund um die Unfallstelle zu Verkehrsbehinderung und Staus.

2. Lkw mit Graffiti beschmiert, Taunusstein, Hahn, Erich-Kästner-Straße, 29.01.2016, 16.00 Uhr bis 01.02.2016, 06.00 Uhr,

(pl)In der Erich-Kästner-Straße wurde zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen die rechte Seite eines geparkten Lkw mit Graffiti besprüht. Der hierbei entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Sachbeschädigung durch Graffiti, Bad Schwalbach, Heimbach, Im Heimbachtal, 29.01.2016, 18.00 Uhr bis 31.01.2016, 15.00 Uhr,

(pl)Im Verlauf des Wochenendes haben Graffiti-Sprayer in der Straße "Im Heimbachtal" in Heimbach die Rückwand einer Garage mit roter und gelber Farbe beschmiert. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: