Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Erneuter Einbruch in Schule, hoher Schaden, Wiesbaden-Schierstein, Zehnthofstraße, 24.01.2016, 16:00 Uhr - 25.01.2016, 07:00 Uhr

(He)In der Nacht von Sonntag auf Montag stiegen unbekannte Täter in die "Erich-Kästner-Schule" in Wiesbaden-Schierstein ein und entwendeten elektronische Geräte im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Die Täter drangen auf bis dato unbekannte Art und Weise in die Räumlichkeiten ein und ließen Camcorder, Digitalkameras und Laptops mitgehen. Am 18.01.2016 kam es bereits zu einem gleichgelagerten Fall. Die Ermittlungsgruppe des 5. Polizeireviers hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, welche in dem genannten Tatzeitraum an der Schule verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise auf das Diebesgut machen können, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

2. Einbruch scheitert, Wiesbaden, Waldstraße, 23.01.2016, 12:00 Uhr - 25.01.2016, 16:00 Uhr

(He)Gestern Nachmittag wurde die Polizei darüber informiert, dass es im Verlauf des vergangenen Wochenendes in der Waldstraße zu einem versuchten Einbruch gekommen war. Unbekannte Täter gelangten über ein Gartengrundstück an die Terrassentür eines Reihenhauses und versuchten diese aufzuhebeln. Als dies misslang, flüchteten sie unerkannt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Einbruch in Wohnung, Wiesbaden, Wilhelm-Kalle-Straße, 22.01.2016, 06:00 Uhr - 25.01.2016, 23:45 Uhr

(He)Zwischen Freitagmorgen und Montag, spätabends, kam es in der Wilhelm-Kalle-Straße zu einem Einbruch in eine Wohnung, bei dem Schmuck und elektronische Geräte entwendet wurden. Die Täter kletterten auf den Balkon der Hochparterrewohnung und hebelten die Balkontür auf. Das Innere der Wohnung wurde durchsucht. Anschließend verließen die Täter mit der aufgefundenen Beute die Wohnung. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. 43-Jähriger angegriffen, Eltville, Kreisstraße 642, 24.01.2016, 01.30 Uhr,

(pl)Ein 43-jähriger Mann ist in der Nacht zum Sonntag im Bereich der Kreisstraße 642 zwischen Eltville und Martinsthal von zwei Personen angegriffen und verletzt worden. Der Geschädigte hatte am Samstagabend eine Fastnachtsveranstaltung in Eltville besucht. Als er dann nach Veranstaltungsende zu Fuß den Heimweg in Richtung Martinsthal angetreten hatte, wurde er gegen 01.30 Uhr, auf etwa halber Strecke, plötzlich von zwei Männern attackiert. Die Angreifer kamen aus Richtung einer kleinen Sitzgruppe, die sich etwas abseits der Kreisstraße befindet, auf den 43-Jährigen zu und schlugen dann völlig unvermittelt auf ihr Opfer ein. Selbst als der Geschädigte schon am Boden lag, erhielt er noch weitere Schläge. Nach dem Angriff entfernten sich die Täter wieder in Richtung der Sitzgruppe und rannten von dort aus ins Feld. Der verletzte Geschädigte lief nach dem Vorfall nach Hause und erstattete heute Anzeige bei der Eltviller Polizei. Nach Angaben des 43-Jährigen waren die beiden Angreifer etwa 23- 25 Jahre alt und ca. 1,80 Meter groß. Des Weiteren sollen sie eine etwas dunklere Hautfarbe und einer der beiden gekräuselte Haare gehabt haben. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

2. Verkäuferin abgelenkt und Schmuckstücke entwendet, Rüdesheim, Rheinstraße, 25.01.2016, 16.35 Uhr,

(pl)Ein diebisches Trio hat am Montagnachmittag in einem Geschäft in der Rheinstraße mit einem Trick Silberringe im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro erbeutet. Ein Mann und eine Frau hatten die Verkäuferin gegen 16.35 Uhr in ein vorgetäuschtes Verkaufsgespräch verwickelt und so geschickt abgelenkt, dass ein Komplize des Pärchens währenddessen rund zwei Dutzend Ringe aus der Auslage entwenden konnte. Die Frau, die die Verkäuferin ablenkte, war ca. 30 Jahre alt, etwa 1,65- 1,70 Meter groß, schlank, hatte blonde Haare und trug einen grauen Mantel, eine Mütze sowie braune Stiefel mit Fellbesatz. Ihr männlicher Begleiter war etwa 40 Jahre alt, etwas kleiner als die Frau, hatte eine untersetzte Figur, ein rundes Gesicht und vermutlich dunkelblonde, lichte Haare. Er war mit einem dunklen Mantel bekleidet. Der Komplize des Pärchens trug dunkle Oberbekleidung. Nach Angaben der Verkäuferin soll das diebische Trio ein osteuropäisches Erscheinungsbild gehabt haben. Weitere Geschädigte und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. Reifenstecher in Geisenheim, Geisenheim, Albert-Schweitzer-Straße, Behlstraße, 22.01.2016, 18.00 Uhr bis 25.01.2016, 13.00 Uhr,

(pl)Im Verlauf des Wochenendes waren in Geisenheim Reifenstecher unterwegs. Die unbekannten Täter zerstachen in der Albert-Schweitzer-Straße jeweils einen Reifen dreier geparkter Autos und darüber hinaus in der Behlstraße sogleich alle Reifen eines dort abgestellten VW Crafter. Hinweisgeber werden gebeten, die Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 zu informieren.

4. Einbruch in Feuerwehrgerätehaus, Idstein, Walsdorf, Idsteiner Straße, 24.01.2016, 13.00 Uhr bis 25.01.2016, 16.30 Uhr,

(pl)Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Walsdorf wurde zwischen Sonntagmittag und Montagnachmittag von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen durch eine eingeschlagene Fensterscheibe in das Feuerwehrhaus ein und entwendeten schließlich aus einer aufgefundenen Geldkassette das darin befindliche Bargeld. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: