Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Falsche Polizisten stehlen Handys, Wiesbaden, Grünanlage Warmer Damm, 22.01.2016, gg. 22.10 Uhr

(ho)Dreiste Trickdiebe haben am Freitagabend in der Grünanlage Warmer Damm zwei Männern im Alter von 25 und 27 Jahren die Handys gestohlen. Die Geschädigten saßen auf einer Bank, als sie von den Tätern angesprochen wurden, die Westen mit der Aufschrift "Polizei" trugen. Die falschen Polizisten forderten die Herausgabe der Ausweise und der Handys. Da das Schauspiel offenbar überzeugend vorgetragen wurde, kamen die beiden Geschädigten den Aufforderungen der Täter nach. Nach der "Kontrolle" gaben die Täter an, dass die Handys aufgrund des Verdachtes einer Straftat eingezogen werden müssten. Mit dem Hinweise auf ihre "Dienststelle" verließen die falschen Polizisten mit ihrer Beute im Wert von rund 1.000 Euro den Tatort.

Einer der Männer wurde als ca. 1,80 Meter groß, Ende 20, mit normaler Figur, rasiertem Vollbart und kurzen, dunklen Haaren beschrieben. Er habe einen gepflegten Eindruck gemacht und sei mutmaßlich türkischer Nationalität. Sein Komplize sei ebenfalls Ende 20, ca. 1,75 Meter groß, schlank und habe kurze Haare. Dieser Mann sei vermutlich osteuropäischer Herkunft.

Weitere Geschädigte oder Hinweisgeber werden gebeten, das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 zu informieren.

2. Störung der Totenruhe, Wiesbaden-Dotzheim, Frauensteiner Straße, Nacht zum 24.01.2016

(ho)Unbekannte haben sich in der Nacht zum Sonntag auf dem Friedhof in Wiesbaden-Dotzheim an zwei Urnengräbern zu schaffen gemacht und dabei einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro verursacht. In einem Fall wurde eine Grabwand beschädigt und die Urne auf den Boden geworfen. Diese blieb dabei unbeschädigt. In einem weiteren Fall wurde ebenfalls ein Urnengrab beschädigt, wobei die Urne jedoch nicht entfernt wurde. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2340.

3. Mann mit heruntergelassener Hose, Wiesbaden-Erbenheim, Zum Friedhof, 24.01.2016, 20:55 Uhr

(He)Gestern Abend konnte eine Streife des 4. Polizeireviers einen Mann festnehmen, welcher mit heruntergelassener Hose am Friedhof in Erbenheim stand und an seinem Glied manipulierte. Eine Verkehrsteilnehmerin hatte den Mann gegen 21:00 Uhr gesehen und den Notruf gewählt. Eine sofort entsandte Streife entdeckte den Mann und nahm ihn mit auf das Revier. Hier wurde eine erkennungsdienstliche Behandlung durchgeführt. Es handelte sich um einen 51-jährigen Wiesbadener. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann die Dienststelle wieder verlassen.

4. Diverse Einbrüche in Wiesbaden, Wiesbaden, 22.01.2016 bis 24.01.2016,

(pl)Im Verlauf des Wochenendes waren in Wiesbaden Einbrecher unterwegs. Die Täter brachen am Freitagvormittag in der Manuel-Geibel-Straße in eine Wohnung ein und erbeuteten sogleich mehrere Armbanduhren. Wenige Stunden später waren die Einbrecher in einer Wohnung in der Bierstadter Straße zugange und ließen diverse Schmuckstücke sowie Bargeld mitgehen. Die Täter waren in diesem Fall zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr durch eine aufgehebelte Wohnungstür in die Räumlichkeiten eingedrungen. Auf einem Betriebsgelände in der Erich-Ollenhauer-Straße waren zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen Einbrecher zugange. Die Täter verschafften sich Zugang zum Gelände, brachen drei dort stehende Container auf und entwendeten hieraus rund zwei Dutzend Kettensägen und Freischneider der Marke Stihl im Gesamtwert von rund 25.000 Euro. Bei einem Wohnungseinbruch im Keltenweg gingen die Täter stattdessen leer aus. Die Einbrecher hatten die Balkontür der Wohnung aufgehebelt und anschließend offensichtlich ohne Beute wieder die Flucht ergriffen. In der Nacht zum Sonntag wurde ein Wohn-und Geschäftshaus in der Mauergasse von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen in das Gebäude ein und versuchten zunächst, die Zugangstür zum Lager einer Apotheke zu öffnen. Als ihnen dies jedoch nicht gelang, begaben sie sich ins Dachgeschoss des Gebäudes. Dort brachen sie schließlich ein im Flur stehendes Sideboard auf und entwendeten hieraus zwei Smartphones. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

5. Zwei junge Männer in der Kirchgasse angegriffen, Wiesbaden, Kirchgasse, 23.01.2016, 00.15 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Samstag wurden in der Wiesbadener Fußgängerzone zwei 19 und 21 Jahre alte Männer von mehreren Tätern angegriffen und verletzt. Die beiden Geschädigten waren gerade auf dem Nachhauseweg, als sie um kurz nach Mitternacht in der Kirchgasse von etwa fünf Personen angesprochen und dann völlig unvermittelt geschlagen wurden. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Autodiebe gescheitert, Idstein, Felix-Lahnstein-Straße, 23.01.2016, 23.55 Uhr,

(pl)Am späten Samstagabend sind in Idstein zwei junge Autodiebe gescheitert. Das Duo hatte sich um kurz vor Mitternacht auf das Grundstück eines Hauses in der Felix-Lahnstein-Straße begeben und dort einen abgestellten, unverschlossenen Suzuki Alto geöffnet. Als die beiden Täter dann beim Durchwühlen des Fahrzeuginnenraums den zum Auto gehörigen Zündschlüssel entdeckten, wollten sie offensichtlich die Gunst der Stunde nutzen und mit dem Pkw davonfahren. Aufgrund unzureichender Fahrkenntnisse kamen die Diebe jedoch nur wenige Meter weit und ließen das Fahrzeug noch auf dem Hof stehen, um dann zu Fuß das Weite zu suchen. Durch das Aufheulen des Motors beim Starten des Wagens wurden die beiden Kinder der Fahrzeugbesitzer auf die Situation aufmerksam und sahen noch zwei etwa 17-18 Jahre alte und ca. 1,80 Meter große Männer wegrennen. Einer der beiden soll kurze, braune Haare gehabt und eine kurze, beige Steppjacke getragen haben. Der zweite im Bunde soll mit einer schwarzen Jacke, einer dunklen Hose sowie einem schwarzen Kapuzenpullover bekleidet gewesen sein. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Falsche Polizisten durchsuchen Wohnung und Keller, Taunusstein, Hahn, Lessingstraße, 24.01.2016, 19.10 Uhr,

(pl)Zwei falsche Polizisten verschafften sich am frühen Sonntagabend Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Lessingstraße und ergaunerten mehrere Hundert Euro Bargeld. Die beiden vermummten Trickdiebe klingelten gegen 19.10 Uhr an der Tür des Geschädigten und erklärten, dass sie seine Wohnung nach Geld durchsuchen müssten. Der völlig überrumpelte 86-jährige Senior ließ die angeblichen Polizisten daraufhin in seine Wohnung, aus der die unbekannten Täter schließlich das Bargeld entwendeten. Damit nicht genug, forderten die Täter den Geschädigten auch noch dazu auf, seine Kellerräume zur weiteren Durchsuchung aufzuschließen. Als der Mann daraufhin seinen Kellerschlüssel nicht auffinden konnte, machten die Trickdiebe kurzen Prozess und brachen die Tür mit einem Brecheisen auf. Aus dem Keller wurde jedoch offensichtlich nichts entwendet. Die beiden angeblichen Polizisten waren mit einer Sturmhaube maskiert. Eine weitere Beschreibung ist nicht möglich. Hinweisgeber oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

3. Trickdiebin entwendet Goldkette, Eltville, Bahnhofstraße, 21.01.2016, 12.00 Uhr,

(pl)Eine junge Trickdiebin hat am Donnerstagmittag einem 80-jährigen Senioren dessen Halskette gestohlen. Der 80-Jährige wurde gegen 12.00 Uhr in der Bahnhofstraße von einer jungen Frau angesprochen und um eine Geldspende gebeten. Nachdem der hilfsbereite Senior der Dame daraufhin zehn Euro überreicht hatte, bedankte sich diese mit einer überschwänglichen Umarmung bei dem Spender. Zu Hause musste der Geschädigte dann den Verlust seiner Halskette mit einem Medaillon feststellen. Nach Angaben des 80-Jährigen kommt für den Diebstahl einzig die vermeintliche Spendensammlerin in Frage. Die dunkel gekleidete Diebin war ca. 20- 25 Jahre alt, etwa 1,60- 1,65 Meter groß, gepflegt, hatte eine normale Figur, ein rundes Gesicht und nach hinten gebundene, schwarze Haare. Weitere Geschädigte und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

4. Gewässerverunreinigung, Idstein, Rudolfstraße, 22.01.2016, 14.00 Uhr,

(pl)Am frühen Freitagnachmittag hat ein 37-jähriger Rumäne mehrere Liter Benzin in einem Gulli entsorgt und hierdurch Gewässer verunreinigt. Der 37-Jährige betankte sein Auto gegen 14.00 Uhr an einer Tankstelle in der Rudolfstraße mit Benzin, obwohl er Diesel benötigte. Nachdem er seinen Fehler bemerkte, pumpte er das Benzin aus dem Tank in einen Benzinkanister und goss ca. 20 -25 Liter in einen nahegelegenen Gulli, welcher an die Kanalisation angeschlossen ist. Das Benzin gelangte so in den Wörsbach. Da es sich bei dem 37-Jährigen um einen durchreisenden rumänischen Staatsangehörigen handelte, wurde von diesem eine Sicherheitsleistung genommen. Laut Aussage des verständigten Umweltamtes geht bei der im Bach stark verdünnten Menge an Benzin keine gesundheitsschädliche Gefahr für die Bevölkerung aus.

5. Cabrioverdeck aufgeschlitzt. Geisenheim, Prälat-Werthmann-Straße, 19.01.2016, 08.00 Uhr bis 22.01.2016, 18.50 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben zwischen Dienstagmorgen und Freitagabend in Geisenheim das Verdeck eines BMW Mini Cabrios aufgeschlitzt und hierdurch einen Sachschaden von rund 5.000 Euro verursacht. Das beschädigte Auto war in der Prälat-Werthmann-Straße auf einem Parkplatz abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

6. Einbrecher ergreifen unverrichteter Dinge die Flucht, Taunusstein, Hahn, Aarstraße, 23.01.2016, 03.00 Uhr,

(pl)Ein unbekannter Täter versuchte in der Nacht zum Samstag in der Aarstraße in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Der Einbrecher wurde jedoch gegen 03.00 Uhr beim Aufhebeln der Terrassentür von dem Bewohner überrascht und ergriff daraufhin unverrichteter Dinge die Flucht in Richtung Adalbert-Stifter-Straße. Eine Beschreibung des Einbrechers war dem Geschädigten leider nicht möglich. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

7. Werkzeuge, Sommerreifen und Gasgrill gestohlen, Idstein, Weilburger Weg, 23.01.2016, 21.00 Uhr bis 24.01.2016, 15.45 Uhr,

(pl)Aus einer Garage im Weilburger Weg haben Unbekannte zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag diverse Elektrowerkzeuge, einen hochwertigen Gasgrill sowie einen Satz Sommerreifen gestohlen. Die Täter öffneten das Tor und suchten in der Garage nach wertvollen Gegenständen. Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Verbleib der gestohlenen Gegenstände nimmt die Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: