Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Mehrere Autos aufgebrochen - Airbags und Navis entwendet, Wiesbaden-Frauenstein, Im Weingarten, Quellbornstraße, 13.01.2016, 14.30 Uhr bis 14.01.2016, 10.00 Uhr,

(pl)Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen haben unbekannte Täter in Wiesbaden-Frauenstein mindestens vier Autos aufgebrochen und Airbags sowie Navigationsgeräte erbeutet. Die Autoaufbrecher drangen im Bereich "Im Weingarten" sowie Quellbornstraße in die Innenräume der betroffenen Fahrzeuge der Marke BMW ein und bauten anschließend Navis, Fahrerairbags oder aber sogleich das gesamte Lenkrad inklusive des Airbags aus. Bei den Taten ist ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro entstanden. Weitere Geschädigte oder Hinweisgeber werden gebeten, die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu informieren.

2. Fenster hält Einbrechern stand, Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 13.01.2016, 23.00 Uhr bis 14.01.2016, 05.45 Uhr,

(pl)Das Fenster eines Kiosks in der Schiersteiner Straße hat in der Nacht zum Donnerstag Einbruchsversuchen standgehalten. Unbekannte Täter hatten erfolglos versucht, das Fenster aufzuhebeln und waren schließlich unverrichteter Dinge wieder geflüchtet. Hinweisgeber werden gebeten, die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu informieren.

3. Jugendraum von Einbrechern heimgesucht, Wiesbaden-Delkenheim, Münchener Straße, 14.01.2016, 22.30 Uhr,

(pl)Einbrecher drangen am Donnerstagabend, gegen 22.30 Uhr, durch eine eingeschlagene Scheibe in den Jugendraum des Bürgerhauses in Delkenheim ein und entwendeten einen Flachbildschirm sowie einen Computermonitor. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzen.

4. Auto zerkratzt, Wiesbaden, Wolfram-von-Eschenbach-Straße, 14.01.2016, 07.30 Uhr bis 10.50 Uhr,

(pl)In der Wolfram-von-Eschenbach-Straße haben unbekannte Täter am Donnerstagmorgen, zwischen 07.30 Uhr und 10.50 Uhr, die Beifahrerseite eines geparkten Autos zerkratzt. An dem silbernen Seat Ibiza entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 in Verbindung zu setzen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Schläger in Untersuchungshaft, Lorch, Gewerbepark Wispertal, Tatzeit: 13.01.2016, gg. 21.30 Uhr

(ho)Nach der Schlägerei in einer Asylbewerberunterkunft in Lorch am Mittwochabend ist der 27-jährige Beschuldigte in Untersuchungshaft genommen worden. Wie berichtet gerieten ein 22-jähriger algerischer Staatsangehöriger und ein 27-jährigen Mitbewohner aus Algerien, aufgrund von Differenzen bei internen Abläufen in der Unterkunft, in einen Streit, der schließlich eskalierte. Bei der folgenden körperlichen Auseinandersetzung schlug und trat der Beschuldigte auf den Geschädigten ein, der wegen seiner Kopfverletzungen zunächst stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. Der Geschädigte konnte mittlerweile jedoch wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der 27-jährige Beschuldigte wurde nach der Schlägerei festgenommen und gestern Abend einem Haftrichter vorgeführt, der für ihn die Untersuchungshaft anordnete.

2. Autoaufbrecher hinterlassen großen Schaden, Schlangenbad, Georgenborn, 13.01.2016, 20.00 Uhr bis 14.01.2016, 11.45 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Donnerstag waren in Georgenborn Autoaufbrecher unterwegs, die es bei mindestens drei Fahrzeugen auf die festinstallierten Navigationsgeräte angesehen hatten. In der Schloßallee und im Dreiruthenweg entwendeten die Täter aus einem BMW und einem VW jeweils das Navigationsgerät. In der Straße "Atzelberg" wurde ein weiterer BMW aufgebrochen. In diesem Fall bauten die Autoaufbrecher ebenfalls das Navigationsgerät aus und ließen darüber hinaus noch ein Airbag mitgehen. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Weitere Geschädigte oder Hinweisgeber werden gebeten, die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu informieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: