POL-WI: Pressemitteilung der Wiesbadener Kriminalpolizei: 63-Jährige beraubt

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden, Viktoriastraße, 13.01.2016, gg. 13.20 Uhr

(ho)Eine 63-jährige Frau ist gestern Nachmittag in der Viktoriastraße Opfer eines Straßenraubes geworden. Die Geschädigte wurde vor ihrem Wohnhaus von zwei Männern angegriffen und bekam Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Einer der Männer griff sich anschließend die Handtasche der Frau und das Duo flüchtete in Richtung Augustastraße. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung fanden Polizeibeamte, aufgrund des Hinweises einer Zeugin, die Handtasche zwischen der Mainzer Straße und der Auguste-Viktoria-Straße. Die Frau hatte beobachtet, wie zwei Männer die Handtasche in einen Vorgarten warfen und anschließend in Richtung Auguste-Viktoria-Straße weiterliefen. Die Geldbörse der Geschädigten befand sich nicht mehr in der Tasche. Die Geschädigte beschrieb einen der Täter als ca. 20 Jahre alt, mit kräftiger Figur, ca. 1,80 bis 1,85 Meter groß, bekleidet mit einem dunklen, hüftlangen Mantel und einer dunklen Hose. Der Täter habe eine schwarze Hautfarbe und sprach Deutsch mit einem ausländischen Akzent. Sein Komplize sei ca. 20 Jahre alt, habe eine normale Figur, ein südländisches Aussehen und dunkle Bekleidung getragen. Beide hatten Mützen oder Kapuzen über den Kopf gezogen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: