Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Sexuelle Belästigung - schnelle Festnahme, Wiesbaden, Bahnhofstraße, 12.01.2016, 01:45 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht konnte die Wiesbadener Polizei kurz nach der Tat einen 37-jährigen Mann festnehmen, welcher zuvor eine 20 jährige Frau unsittlich berührt hatte. Die junge Frau war gegen 01:45 Uhr in der Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof unterwegs, als sie der Unbekannte Ansprach. Plötzlich habe er die Frau betatscht und trotz einer lauten Aufforderung dies zu unterlassen, sein Tun fortgesetzt. Die 20-Jährige lief nun weiter doch der Täter folgte ihr und berührte sie abermals. Am Bahnhof angekommen schilderte die Frau den Vorfall einem Busfahrer. Dieser alarmierte die Polizei und eine Streife konnte den Mann noch in der Nähe des Bahnhofs festnehmen. Der 37-jährige Deutsche ist polizeilich bekannt und ist schon wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten. Auf der Dienststelle wurde der Festgenommene erkennungsdienstlich behandelt. Weiterhin wurde eine Alkoholisierung von über 1,0 Promille festgestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen.

2. Kindliche Äußerung aufgeklärt,

Wiesbaden, Mainzer Straße,

11.01.2016, ab 17.30 Uhr

(ho)Die Äußerungen eines 6-jährigen afghanischen Jungen haben gestern ab 17:30 Uhr zu polizeilichen Maßnahmen in der Asylbewerberunterkunft in der Mainzer Straße geführt. Das Kind hatte in seinem Kindergarten offenbar unbedachte Äußerungen gemacht, die an die Polizei weitergegeben wurden. Der 6-Jährige sprach gegenüber einer Betreuerin von einer "Bombe", wobei nicht ausgeschlossen werden konnte, dass er damit das Silvesterfeuerwerk meinte. Daraufhin suchten Einsatzkräfte der Wiesbadener Polizei die Familie in der Asylbewerberunterkunft auf und klärten den Sachverhalt. Die Irritationen, verursacht durch die Äußerungen des Kindes, konnten dabei gemeinsam mit der afghanischen Familie ausgeräumt werden.

3. Einbrecher verursachen hohen Schaden,

Wiesbaden-Nordenstadt, Spessartstraße,

11.01.2016

(ho)Im Verlauf des vergangenen Tages sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Wiesbaden-Nordenstadt eingebrochen und haben dabei einen erheblichen Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro verursacht. Die Täter versuchten zunächst erfolglos mit brachialer Gewalt durch zwei Terrassentüren in das Haus einzudringen. Als dies misslang, gelangten sie schließlich durch ein aufgebrochenes Fenster in das Gebäude und suchten dort nach Wertsachen. Was die Täter aus der Wohnung entwendet haben ist derzeit noch unklar. Hinweisgeber werden gebeten, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu informieren.

4. Einbruch in Dönerladen, Mainz-Kastel, Phillipsring 12.01.2016, 03:30 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht stiegen unbekannte Einbrecher in einen Dönerladen im Phillipsring in Mainz-Kastel ein und verursachten einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Der Täter hebelte gegen 03:30 Uhr ein Fenster auf und gelangte so in den Verkaufsbereich. Ein Aufhebeln der Kasse misslang, sodass der Täter ohne Diebesgut das Weite suchte. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Zwei BMW gestohlen, Nacht zum 12.01.2016, Idstein, Idstein-Heftrich

(ho)In der vergangenen Nacht haben Unbekannte in Idstein und in Idstein-Heftrich zwei geparkte Pkw gestohlen. Ein weißer BMW 520 d war in Idstein auf einem Privatgrundstück in der Konrad-Adenauer-Straße abgestellt. An dem Fahrzeug waren bis zum Zeitpunkt des Diebstahls die amtlichen Kennzeichen HH-MC 952 angebracht. Ein weiterer BMW wurde in derselben Nacht in der Langgasse in Idstein-Heftrich entwendet. Der weiße Pkw mit den Kennzeichen WI-P 585 war auf der Straße vor einem Wohnhaus geparkt. Hinweise auf die Autodiebe liegen derzeit nicht vor. Zeugen die Angaben zu den Diebstählen oder zum Verbleib der Fahrzeuge machen können, werden gebeten, die Idsteiner Polizei unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 zu informieren.

2. Blumenkübel beschädigt, Eltville-Erbach, Kirchstraße, angezeigt am 11.01.2016

(ho)Gestern wurde die Polizei in Eltville über eine Sachbeschädigung informiert, bei der in Erbach ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstanden ist. Im Verlauf der vergangenen Tage haben Unbekannte einen Pflanzkübel in der Kirchstraße mit brachialer Gewalt total zerstört. Hinweise auf die Randalierer konnten bisher nicht in Erfahrung gebracht werden. Zeugen, die in diesem Zusammenhang möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, die Polizeistation Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 zu informieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: