Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Drogenfund bei Verkehrskontrolle, Wiesbaden, Wilhelm-Leuschner-Straße, 05.01.2016, 21:30 Uhr

(He)Gestern Abend konnten Beamte der Wiesbadener Polizei bei einem 30-jährigen Wiesbadener eine nicht unerhebliche Menge an Marihuana und Haschisch sowie mehrere Tausend Euro Bargeld auffinden und sicherstellen. Gegen 21:30 Uhr fiel das Fahrzeug auf, weil es mit einer defekten Rückleuchte unterwegs war. Die Beamten wollten den Fahrer auf den Defekt hinweisen und stoppten ihn. Aus dem Fahrzeug trat den Beamten sofort ein sehr deutlicher Geruch entgegen, welcher das Mitführen von Marihuana als sehr wahrscheinlich erscheinen ließ. Auf entsprechende Nachfrage gab der Wiesbadener sofort zu, dass er entsprechende Drogen dabei habe. Die Beamten konnten diese im Fahrzeuginnenraum auffinden. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnte weiteres Marihuana und Haschisch sowie das Bargeld und ein Messer aufgefunden werden. Insgesamt wurden mehrere Hundert Gramm Betäubungsmittel aufgefunden. Die Gegenstände wurden sichergestellt und der Wiesbadener festgenommen. Da es Anzeichen dafür gab, dass der Mann beim Führen seines PKW unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 30-Jährige wieder entlassen.

2. Einbruch in TÜV-Gebäude, Wiesbaden-Schierstein, Stielstraße, 05.01.2016, ca. 22:30 Uhr

(He)Gestern Abend stieg ein unbekannter Täter gewaltsam in das, in der Stielstraße gelegene, Gebäude des TÜV-Hessen ein. Er erkannte jedoch sehr schnell, dass es hier für ihn nichts zu erbeuten gab und suchte wieder das Weite. Augenscheinlich um kurz nach 22:30 Uhr hebelte der Täter ein Fenster auf und gelangte durch die Toilettenräume in den Warteraum. Hier machte er wieder kehrt und verließ das Gebäude wie gekommen. Es entstand ein Sachschaden von circa 300 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. In Bürogebäude eingebrochen, Wiesbaden-Nordenstadt, Borsigstraße, 04.01.2016, 21:30 Uhr - 05.01.2016, 06:00 Uhr

(He)In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen unbekannte Täter in ein Bürogebäude in der Borsigstraße in Wiesbaden-Nordenstadt ein und verursachten einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Täter kletterten an der Gebäuderückseite über eine Leiter zu einem Fesnter, hebelten dies auf und stiegen ein. Im Treppenhaus wurden Deckenlampen zerstört. Ohne weitere Bürotüren aufzubrechen, flüchteten die Täter wieder vom Tatort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Einbrecher überrascht, Wiesbaden, Graf-von-Galen-Straße, 05.01.2016, 18:30 Uhr,

(He)Gestern versuchte am frühen Abend ein Einbrecher in der Graf-von-Galen-Straße in eine Wohnung einzubrechen. Die Bewohnerin wurde jedoch auf die Tat aufmerksam und der unbekannte Täter flüchtete. Gegen 18:30 Uhr wurde die 73-jährige Wiesbadenerin auf die Vorgänge an ihrem Wohnzimmerfenster aufmerksam. Es dauerte nicht lange und der Einbrecher bemerkte, dass sich jemand in der Wohnung aufhielt. Daraufhin flüchtete er sofort in unbekannte Richtung. Er kann nur beschrieben werden als circa 1,75 Meter groß, mit normaler Statur, dunkelgrauer Jeanshose und dunklem Oberteil. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Kennzeichen entwendet, Wiesbaden-Biebrich, Unterriethstraße, 01.01.2016 - 05.01.2016

(He)Gestern Mittag wurde der Polizei ein Kennzeichendiebstahl in der Unterriethstraße in Wiesbaden-Biebrich gemeldet. Zwischen Neujahr und gestern, 12:00 Uhr hatten die Täter an einem roten Fiat Panda die Kennzeichen WI-LR 148 abmontiert und entwendet. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier in Biebrich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 entgegen.

6. Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin, Wiesbaden-Dotzheim, Stegerwaldstraße, Willi-Juppe-Straße, 05.01.2016, 18:00 Uhr

(He)Gestern Abend wurde eine 50-jährige Wiesbadenerin bei einem Verkehrsunfall verletzt, und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Um 18:00 Uhr bog ein 39-Jähriger mit seinem Kastenwagen aus der Willi-Juppe-Straße in die Stegerwaldstraße ein. Er hatte Grünlicht, hätte jedoch auf den bevorrechtigten Fußgängerverkehr achten müssen, welcher ebenfalls bei Grünlicht die Stegerwaldstraße überquerte. Aus bisher ungeklärter Ursache übersah er die 50-Jährige und kollidierte mit ihr. Die Wiesbadenerin fiel zu Boden und verletzte sich; ersten Untersuchungen zufolge jedoch nicht schwer. Es entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Auseinandersetzung in Asylbewerberunterkunft, Eltville, Wiesweg, 05.01.2016, 21.55 Uhr,

(pl)Am Dienstagabend kam es in Eltville in der Notunterkunft für Asylbewerber zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 22-jähriger Iraner und eine 34-jährige Mitarbeiterin eines Sicherheitsdienstes leicht verletzt wurden. Nach ersten Erkenntnissen schlug ein 26-jähriger Iraner einem 22-jährigen Landsmann um kurz vor 22.00 Uhr mit der Faust ins Gesicht. Als daraufhin der Sicherheitsdienst eingriff, wurde die 34-jährige Mitarbeiterin ebenfalls angegriffen. Währenddessen kam auch noch eine 31-jährige Iranerin hinzu und schlug ebenfalls auf den 22-Jährigen ein. Der Angreifer konnte zunächst aus der Unterkunft flüchten, wurde dann aber im Verlauf der Fahndungsmaßnahmen von den alarmierten Polizeikräften angetroffen und festgenommen. Gegen den Festgenommenen und die 31-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

2. Motorhaube zerkratzt, Idstein, Wörsdorf, Hauptstraße, 04.01.2016, 20.30 Uhr bis 05.01.2016, 01.30 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag in Wörsdorf die Motorhaube eines in der Hauptstraße geparkten Autos zerkratzt. Der hierbei entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: