Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Wiesbadener Polizei: Fahndung nach zwei Raubüberfällen

Wiesbaden (ots) - Räuber im Linienbus, Wiesbaden-Erbenheim, Karl-Drebert-Straße, 12.06.2015, gg. 00.05 Uhr

(ho)Ein außergewöhnlicher Raub hat sich in der vergangenen Nacht in der Karl-Drebert-Straße in Wiesbaden abgespielt. Zwei unbekannte Täter betraten um kurz nach Mitternacht, an der Endhaltestelle in der Karl-Drebert-Straße, einen Linienbus und bedrohten den 43 Jahre alten Fahrer und einen 17-jährigen Fahrgast mit Schusswaffen. Nachdem sie die Herausgabe von Bargeld gefordert hatten, erhielten die Täter einen geringen Bargeldbetrag aus der Kasse des Fahrers und erbeuteten darüber hinaus von dem Fahrgast eine Packung Zigaretten. Anschließend flüchteten sie zu Fuß zwischen Wohnhäusern hindurch in Richtung Ortsmitte Erbenheim.

Einer der Täter hat eine kräftige Figur und war mit einem hellen Joggingoberteil bekleidet; sein Komplize hat eine normale Figur und trug dunkle Oberbekleidung. Die Räuber hatten sich mit Sturmhauben vermummt und sprachen deutsch mit einem ausländischen Akzent.

In diesem Fall ermittelt das Haus des Jugendrechts und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0

Tankstelle überfallen, Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 12.06.2015, gg. 01.35 Uhr

(ho)Die Wiesbadener Kriminalpolizei fahndet darüber hinaus in einem weiteren Fall nach einem unbekannten Räuber. Ebenfalls in der vergangenen Nacht betrat ein unbekannter und vermummter Mann den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Dotzheimer Straße und bedrohte den anwesenden Angestellten mit einer Schusswaffe. In diesem Fall händigte der Geschädigte dem Räuber einige Hundert Euro aus der Kasse aus. Der Täter steckte das Geld ein und flüchtet zu Fuß in Richtung Holzstraße.

Der Mann wurde als 20 bis 25 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, sehr schlank, mit heller Haut und auffallend dunklen Augen beschrieben. Bei der Tat trug er blaue Jeans, einen schwarzen Kapuzenpullover und blaue Turnschuhe der Marke Nike. Er hatte sich mit einer schwarzen Sturmhaube vermummt, trug Handschuhe und sprach Deutsch mit einem ausländischen Akzent.

Das Fachkommissariat K11 hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: