Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Geld aus Wohnung gestohlen, Wiesbaden-Bierstadt, Leipziger Straße, 27.05.2015, ca. 13:00 Uhr

(He)Gestern entwendete ein Trickdieb einer 86-jährigen Bierstädterin mehrere Tausend Euro aus ihrer Wohnung. Augenscheinlich hatte der Täter die Seniorin bereits zur Mittagszeit auf dem Dernschen Gelände in der Wiesbadener Innenstadt angesprochen. Hierbei war es ihm durch geschickte Gesprächsführung gelungen, die Wohnanschrift der Bierstädterin herauszufinden. Als die 86-Jährige wieder zu Hause war, klingelte ein Mann an der Wohnungstür der Dame. Hierbei handelte es sich höchstwahrscheinlich um den Mann, der die Frau schon in der Innenstadt angesprochen hatte. Unter einem fadenscheinigen Grund gelangte er in die Wohnung, lenkte die Wohnungsinhaberin ab und stahl im Wohnzimmer verstautes Bargeld. Anschließend ergriff er die Flucht. Der Täter sei circa 60 Jahre alt, circa 1,57 Meter groß und von schlanker Statur. Er habe dunkle, kurze Haare und dunkle Kleidung getragen. Insgesamt hatte er ein gepflegtes Äußeres. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Ermittlungsgruppe des 4. Polizeireviers unter der Rufnummer (0611) 345- 2440 entgegen.

2. Vorsicht beim Einkauf! Geldbörse sichern! Wiesbaden-Biebrich, Glarusstraße, 27.05.2015, 11:45 Uhr

(He)Achten Sie während Ihres Einkaufs immer auf Ihre Wertsachen und lassen Sie besonders Ihre Geldbörse niemals aus den Augen. Was passiert, wenn man auch nur kurz abgelenkt ist, musste gestern leider die Kundin eines Discounters in der Glarusstraße in Biebrich erfahren. Diese hatte ihr Portemonnaie in einer Tasche verstaut, welche im Einkaufswagen lag. Während des Einkaufs wurde das Opfer bewusst von einem Täter in ein Gespräch verwickelt und abgelenkt. Eine Komplizin des Mannes griff nun schnell in den Einkaufswagen und fischte die Geldbörse heraus. Bargeld und persönliche Dokumente verschwanden ebenfalls. Der Mann sei circa 20 Jahre alt, hat einen dunklen Teint und glatte, schwarze Haare. Er habe eine braune Jacke und ein kariertes Hemd getragen. Die Frau sei circa 30 Jahre alt und korpulent. Sie habe dunkle Kleidung und eine dunkelblaue Baseballmütze getragen. Hinweise zu der Tat nimmt die Ermittlungsgruppe des 5. Polizeireviers unter der Rufnummer (0611) 345-2540 entgegen.

3. Einbrüche in Geschäftsräume, Wiesbaden-Naurod, Fondetter Straße, Mainz-Kastel, Roonstraße, Wiesbaden-Erbenheim, Berliner Straße, 26./27.05.2015

(He) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizei Wiesbaden zu mindestens vier versuchten und vollendeten Einbrüchen in Geschäftsräume. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. In der Berliner Straße in Erbenheim scheiterten die Täter in zwei Fällen an entsprechend gesicherten Zugangstüren. Sowohl bei einem Versicherungsbüro, als auch bei einer Autowerkstatt blieben die Innenräume von den Tätern verschont. In der Roonstraße in Mainz-Kastel hebelten die Täter den Lagerraum eines Wettbüros auf. Von dort erreichten sie die Kundenräume und hebelten dort drei Spielautomaten auf. Ein Laptop wurde ebenfalls entwendet. Nahrungsmittel im Wert von mehreren Hundert Euro war die Beute von Einbrechern, welche in eine Pizzeria in der Fondetter Straße in Wiesbaden-Naurod einstiegen. Hier wurde das Küchenfenster aufgehebelt und anschließend Keller und Küche durchsucht. Wer Hinweise zu den Einbrüchen geben kann wird gebeten, sich bei der Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Fahrzeugführer flüchtet zu Fuß von der Unfallstelle, Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 27.05.2015, 17:45 Uhr

(He)Gestern Abend flüchtete ein 22-jähriger Wiesbadener, nachdem er einen Verkehrsunfall verursacht hatte, zu Fuß von der Unfallstelle. Zwei Stunden später erschien er jedoch auf dem 3. Polizeirevier und gab sich als Unfallverursacher zu erkennen. Gegen 17:45 Uhr war der junge Mann in seinem Fiat auf der Schiersteiner Straße stadteinwärts unterwegs. In Höhe der Willy-Brand-Allee bemerkte er das Bremsen eines vorausfahrenden Mercedes zu spät und fuhr auf. Zunächst noch bereitwillig fuhr er, wie auch die Fahrerin des Mercedes, auf den Parkplatz eines dort gelegenen Lebensmittelmarktes. Ohne jedoch seine Personalien anzugeben stieg der Wiesbadener aus seinem Fahrzeug aus und rannte davon; bis er dann später wieder bei der Polizei vorstellig wurde. Eine Begründung seiner kurzfristigen Flucht ist möglicherweise der Tatsache geschuldet, dass der Verursacher am gleichen Tag schon eine Blutprobe bei der Polizei abgeben musste. Er selbst berichtete, dass eine Polizeistreife während einer Verkehrskontrolle Hinweise auf einen möglicherweise vorliegenden Drogenkonsum festgestellt habe. Wegen der nun auch noch vorliegenden Verkehrsunfallflucht wurde neben einer erneuten Blutentnahme auch noch der Führerschein sichergestellt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

5. Zwei Unfälle, eine verletzte Person, hoher Sachschaden, Wiesbaden, Boelckestraße / Otto-Suhr-Ring, 28.05.2015, 10:30 Uhr

(He) Heute Morgen ereigneten sich an der Kreuzung Boelckestraße, Otto-Suhr-Ring kurz hintereinander zwei Verkehrsunfälle, bei denen mehrere Tausend Euro Sachschaden entstanden und eine Verkehrsteilnehmerin verletzt wurde. Ein 19-jähriger VW-Fahrer befuhr gegen 10:30 Uhr die Boelckestraße, aus Richtung Petersweg kommend, in Richtung Otto-Suhr-Ring. An der Kreuzung Otto-Suhr-Ring / Boelckestraße wollte der 19-Jährige nach links in Richtung Bundesautobahn abbiegen. Nach eigenen Angaben habe der Verkehr gestockt und er musste zunächst auf der Kreuzung anhalten. Als er nun weiterfahren wollte, sei von rechts auf dem Otto-Suhr-Ring ein Audi heran gefahren und es sei zur Kollision gekommen. Durch den Aufprall wurde der VW auf einen ebenfalls an der Kreuzung wartenden Ford geschleudert. An allen Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden. Kurz nach diesem Verkehrsunfall bog ein LKW aus der Boelckestraße nach rechts Richtung Bundesautobahn ab. Hierbei touchierte er einen Ampelmast welcher zu Boden stürzte und die Fahrerin des Audis erfasste. Diese wurde verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Rettungs- und Notarztwagen waren ebenfalls im Einsatz.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Helikopterpilot mit Laser geblendet, Eltville, 27.05.2015, 22.30 Uhr,

(pl)Im Rheingau kam es am Mittwochabend zu einem gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr. Gegen 22.30 Uhr wurde der Pilot eines über Eltville fliegenden Helikopters mit einem grünen Laserpointer geblendet. Glücklicherweise kam der Pilot durch das gefährliche Tun nicht zu Schaden und konnte den Helikopter sicher landen. Die Eltviller Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 zu melden. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass das Anvisieren von Flugzeugen oder das Blenden von Piloten mit Laserpointern schlimme Folgen haben kann. Es handelt sich hierbei um keinen Streich, sondern um eine Straftat, die mit einer mehrjährigen Freiheitsstrafe bestraft werden kann.

2. Einbrecher stehlen Kleinbus, Idstein, Kirmsseweg, 27.05.2015, 17.00 Uhr bis 28.05.2015, 06.40 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter brachen zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen im Kirmsseweg in das Verwaltungsgebäude der Schule ein. Bei dem Einbruch wurde neben aufgefundenem Bargeld sowie einer Digitalkamera auch noch ein Kleinbus entwendet. Die Einbrecher hatten mit einem Feuerlöscher Fenster und Türen des Schulverwaltungsgebäudes eingeschlagen. Anschließend drangen die Täter in das Gebäude ein, durchsuchten das Büro und stahlen unter anderem den Schlüssel des schuleigenen grauen VW Busses, um dann mit dem Fahrzeug und dem weiteren Diebesgut die Flucht zu ergreifen. Der gestohlene Kleinbus konnte dann am Donnerstagmorgen gegen 09.45 Uhr unbeschädigt in der Verlängerung der Schützenhausstraße im Bereich des Wohnmobilparkplatzes abgestellt aufgefunden werden. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. Schlägerei zwischen mehreren Männern, Idstein, Heftrich, Landesstraße 3273, 27.05.2015, 20.15 Uhr,

(pl)Am Mittwochabend kam es im Bereich der L 3273 zwischen Heftrich und Lenzhahn zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Vier Männer im Alter von 32 bis 54 Jahren gerieten gegen 20.15 Uhr in einen Streit, der dann in eine handfeste Auseinandersetzung ausuferte, bei der unter anderem eine Metallstange zum Einsatz kam und dadurch einer der Männer am Arm verletzt wurde. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und dem Ablauf der Auseinandersetzung dauern an.

4. Auseinandersetzung auf Tankstellengelände, Idstein, Wiesbadener Straße, 27.05.2015, 21.25 Uhr,

(pl)Auf einem Tankstellengelände in der Wiesbadener Straße kam es am Mittwochabend zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 19 und 41 Jahre alten Männern. Die beiden Männer gerieten gegen 21.25 Uhr in einen Streit, in dessen Folge einer der Kontrahenten durch Schläge und Tritte und der andere durch das Sprühen von Reizgas verletzt worden ist. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf der Auseinandersetzung dauern an. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

5. Auto zerkratzt, Hünstetten, Kesselbach, Bergstraße, 23.05.2015, 17.00 Uhr bis 26.05.2015, 14.00 Uhr,

(pl)In Kesselbach haben unbekannte Täter zwischen Samstagnachmittag und Dienstagnachmittag einen geparkten schwarzen BMW zerkratzt und dabei einen Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht. Das beschädigte Fahrzeug war in der Bergstraße abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: