Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Einbrüche zur Weihnachtszeit, Wiesbaden-Nordenstadt, Wiesbaden-Delkenheim, 25.12. bis 26.12.2014 (ho)Die Abwesenheit von Wohnungseigentümern zur Weihnachtszeit haben auch in diesem Jahr wieder Unbekannte genutzt, um Einbrüche zu begehen. Am 1. Weihnachtsfeiertag wurde gegen 17.00 Uhr der Einbruch in ein Reihenhaus in der Pommernstraße in Wiesbaden-Nordenstadt festgestellt. Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und verschafften sich so Zugang zu den Räumen, wo sie nach Wertsachen suchten. Sie flüchteten schließlich mit Bargeld und Schmuck. Eine gute Stunde später wurde ein weiterer Einbruchsversuch in der Pommernstraße bekannt. Einbrecher versuchten mehrere Zugangsmöglichkeiten zu einem Reihenhaus gewaltsam zu öffnen. Den Tätern gelang es jedoch nicht in das Haus einzubrechen, sodass sie ohne Beute flüchteten. Diverse Wertsachen, Schmuck und Bargeld stahlen Unbekannte bei einem Einbruch in der Straße "Im Nachtschatten", ebenfalls in Wiesbaden-Nordenstadt. Diese Tat wurde am 25.12.2014, gegen 20.20 Uhr festgestellt, wobei eine Eingangstür gewaltsam geöffnet wurde. In Wiesbaden-Delkenheim wurde gegen 21.45 Uhr ein weiteres Einbruchsdelikt zur Anzeige gebracht. Einbrecher kletterten zunächst auf einen Balkon im Hochparterre eines Mehrfamilienhauses, wo sie schließlich die Balkontür aufbrachen. In der Wohnung wurden Schränke und Schubladen durchwühlt und mehrere Goldketten entwendet. Der vorerst letzte Einbruch an den Weihnachtfeiertagen wurde in der vergangene Nacht in der Münchener Straße in Wiesbaden-Delkenheim registriert. Auch in diesem Fall kletterten die Täter zunächst auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses, wo sie die Balkontür aufbrachen. Nachdem sie die Wohnung durchsucht hatten, flüchteten die Täter in diesem Fall mit Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet um Hinweise zu den Einbrüchen unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

2. Ringkirche mit Farbe beschmiert, Wiesbaden, An der Ringkirche, Nacht zum 24.12.2014 (ho)In der Nacht zum Mittwoch haben unbekannte Randalierer im Bereich der Ringkirche erheblichen Sachschaden angerichtet. Dabei wurden die Außenfassade der Kirche und die Sitzbänke in Außenbereich mit diversen Sprüchen in schwarzer Farbe beschmiert. Hinweise zu den Sachbeschädigungen erbittet das 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2340.

3. Mehrere Fahrzeuge aufgebrochen, Mainz-Kastel, Wiesbadener Straße, Nacht zum 25.12.2014 (ho)Gleich in drei Fahrzeuge sind Unbekannte in der Wiesbadener Straße in Mainz-Kastel eingebrochen. In der Nacht zum Donnerstag schlugen die Einbrecher jeweils eine Seitenscheibe ein und suchten in den Fahrzeuginnenräumen nach Wertsachen. Die Täter flüchteten mit zwei mobilen Navigationsgeräten und anderen Gegenstände, die deren Besitzer besser nicht im Fahrzeug zurückgelassen hätten. Hinweise bitte an das 2. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2240.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Alarm vertreibt Einbrecher, Idstein, Limburger Straße, 26.12.2014 (ho)In der vergangenen Nacht haben Unbekannte versucht, in den Kindergarten in der Idsteiner Straße in Idstein einzudringen. Dazu schlugen sie eine Scheibe ein und öffneten anschließend das Fenster. Dabei lösten sie die Alarmanlage aus und ergriffen daraufhin die Flucht. Die Polizei in Idstein bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (06126) 9394-0.

2. Einbruch in Einfamilienhaus, Idstein, Junkernstraße, Nacht zum 24.12.2014 (ho)In der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Idstein eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in die Wohnräume, wo sie Schränke und Schubladen durchsuchten. Was in dem Haus entwendet wurde muss noch ermittelt werden. Auch in diesem Fall ermittelt die Idsteiner Polizei und bittet um Hinweis unter der Telefonnummer (06126) 9394-0.

3. Hoher Schaden bei Unfallflucht, Bad Schwalbach, Badweg, 25.12.2014, zwischen 15.00 Uhr und 19.30 Uhr (ho)Bei einem Verkehrsunfall ist gestern an einem geparkten Pkw im Badweg in Bad Schwalbach ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro entstanden. Der Verursacher des Unfalls hat sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Geschädigte hatte ihren grauen VW Golf am Fahrbahnrand des Badweges abgestellt. Als sie gegen 19.30 Uhr zu ihrem Pkw zurückkam, stellte sie an der hinteren, linken Fahrzeugseite erhebliche Unfallspuren fest. Vom Verursacher fehlt bisher jede Spur. Daher werden Zeugen gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzten.

Pressemitteilung zusammengestellt von Polizeihauptkommissar Markus Hoffmann. Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Westhessen wüscht allen Leserinnen und Lesern noch einen geruhsamen und friedvollen 2. Weihnachtstag.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: