Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Angeblicher Teppichverkäufer bestiehlt 92-Jährige, Wiesbaden-Dotzheim, Karl-Arnold-Straße, 15.12.2014, 12:00 Uhr

(He)Wie der Polizei gestern mitgeteilt wurde, kam es bereits am Montag zu einem Diebstahl aus der Wohnung einer 92-jährigen Wiesbadenerin, bei der ein Täter Schmuck und Bargeld mitgehen ließ. Der Täter klingelte gegen 12:00 Uhr an der Wohnungstür der Dame in der Karl-Arnold-Straße und erklärte Teppiche verkaufen zu wollen. Als die Seniorin zurück in ihre Wohnung ging, um nach dem Essen zu schauen, folgte ihr der Täter schnell in Wohnung und stahl aus dem Schlafzimmer Goldketten und Bargeld im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro. Der Täter wird von dem Opfer als 40-50 Jahre alt, 1,80 - 1,90 Meter groß, von kräftiger Statur und "südländisch aussehend" beschrieben. Hinweise nimmt das 3. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2340 entgegen.

2. Trickdiebin in der Fußgängerzone, Wiesbaden, Grabenstraße, 16.12.2014, 14:30 Uhr

(He)Eine Trickdiebin, welche sich augenscheinlich als gehörlose Spendensammlerin ausgab, hat gestern Mittag in der Grabenstraße einer 76-jährigen Frau 30 Euro aus der Geldbörse entwendet. Die Geschädigte war gegen 14:30 Uhr in der Fußgängerzone unterwegs, als die Täterin durch Gestikulieren auf sich aufmerksam machte und mit einem Zettel um Spenden für Gehörlose bat. In der Hoffnung eine gute Tat zu tun, holte die 76 Jährige etwas Kleingeld aus ihrem Portemonnaie. Gleich darauf wurde sie bei der Übergabe des Kleingeldes von der "Spendensammlerin" umarmt. Als sich die Täterin wieder entfernt hatte, musste die Seniorin feststellen, dass die Geldscheine aus ihrer Geldbörse verschwunden waren. Die Dame erklärte gegenüber der Polizei, dass für das Verschwinden einzig die Spendensammlerin in Frage käme. Diese sei 20-25 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, dunkel gekleidet mit beiger Wollmütze. Die Sammlerin soll nach Angaben der Geschädigten "osteuropäisch" ausgesehen haben. Zeugen melden sich bitte beim 1. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140.

3. Hauswand mit Graffiti beschmiert, Wiesbaden, Herderstraße, 16.12.2014, 17:30 Uhr - 21:30 Uhr

(He)Unbekannte Täter haben gestern in der Herderstraße in Wiesbaden eine Hauswand mit Farbe besprüht und hierbei einen Schaden von mehreren Hundert Euro verursacht. Zwischen 17:30 Uhr und 21:30 Uhr wurden die Buchstaben "PS" in der Größe ein mal ein Meter auf die Hauswand gesprüht. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 1. Polizeirevier bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

4. Einbrecher entkommen, Wiesbaden, Querfeldstraße, 16.12.2014, 22:40 Uhr - 22:55 Uhr

(He)Gestern Abend stiegen drei Täter in einen Wohnung in der Querfeldstraße ein und stahlen augenscheinlich verschiedene Gegenstände aus den Räumlichkeiten. Da die Wohnungsinhaber nicht erreicht werden konnten, steht das Stehlgut nicht abschließend fest. Eine Nachbarin informierte gegen 23:00 Uhr die Polizei, nachdem sie die Täter aus der Wohnung klettern sah und diese sich vom Tatort entfernt hatten. Eine eingeleitete Fahndung blieb ergebnislos. Die drei Täter seien circa 1,80 Meter groß, von normaler Gestalt und circa 25 Jahre alt. Das Trio sei komplett dunkel gekleidet gewesen. Die Polizei möchte in diesem Zusammenhang nochmals darauf hinweisen, dass Mitteilungen von Zeugen für die Ermittlungsarbeit und die Festnahme der Täter besonders wichtig sind. Zögern Sie nicht, die Polizei bei jeder verdächtigen Wahrnehmung unter der Notrufnummer 110 zu informieren. Hinweise zu dem Einbruch in der Querfeldstraße nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

5. Einbruch in Reihenhaus, Wiesbaden, Bayernstraße, 16.12.2014, 15:30 Uhr - 17:15 Uhr

(He)Gestern hebelten unbekannte Täter die Terrassentür eines Reihenhauses in der Bayernstraße auf und durchsuchten anschließend die dahinterliegenden Räumlichkeiten. Augenscheinlich wurde jedoch Nichts entwendet. Zwischen 15:30 Uhr und 17:15 Uhr drangen die Einbrecher mit Gewalt in das Haus ein und hinterließen einen Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe. Nach der Tat flüchteten sie unerkannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

6. Zwei Fußgänger angefahren, Wiesbaden, Straße der Republik, 16.12.2014, gg. 12.10 Uhr

(ho)Ein 29-jähriger Autofahrer hat gestern Mittag auf der Straße der Republik zwei Fußgänger mit seinem VW Golf angefahren. Bei dem Aufprall wurden ein 64-jähriger Fußgänger schwer und ein 62-jähriger Fußgänger leicht verletzt. Den ersten Ermittlungen zufolge war der Autofahrer kurz vor dem Zusammenstoß von der Elise-Kirchner-Straße aus nach links in die Straße der Republik abgebogen. Dort kam es zum Zusammenprall mit den beiden Fußgängern, die in diesem Moment die Straße der Republik überqueren wollten. Die beiden Männer wurden durch die Wucht des Aufpralls zu Boden geschleudert und mussten anschließend mit Rettungsfahrzeugen ins Krankenhaus gebracht werden. An dem Unfallwagen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Die Ermittlungen zum Ablauf des Verkehrsunfalles hat das 5. Polizeirevier übernommen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Diebstahl von Zigarettenautomaten gescheitert, Hünstetten, Kesselbach, Talstraße, 14.12.2014, 23.45 Uhr,

(pl)Am späten Sonntagabend, gegen Mitternacht, haben unbekannte Täter in Kesselbach erfolglos versucht, einen Zigarettenautomaten aus dem Boden zu reißen und hierbei einen erheblichen Sachschaden verursacht. Die Diebe hatten zunächst in der Taunussteiner Straße einen Pkw-Anhänger von einem Grundstück gestohlen. Diesen Hänger verbrachten die Täter dann zum Dorfgemeinschaftshaus in der Talstraße und stellten ihn vor einem im Boden verankerten Zigarettenautomaten ab. Offensichtlich beabsichtigten die Unbekannten nun, den kompletten Zigarettenautomaten mit einem eigens mitgeführten Fahrzeug aus dem Boden zu reißen, um ihn dann auf den Hänger ziehen zu können. Nachdem dies aber nicht klappte und der Automat lediglich seitlich umgezogen werden konnte, ergriffen die Täter unverrichteter Dinge die Flucht. Den zuvor entwendeten Anhänger ließen sie am Tatort zurück. Die Idsteiner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise, ob im Zusammenhang mit dem Diebstahl des Anhängers oder dem versuchten Diebstahl des Automaten verdächtige Beobachtungen gemacht wurden. Zeugen und Personen, die Hinweise zu den flüchtigen Tätern oder deren mitgeführten Fahrzeug geben können, sollen sich bitte unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 melden.

2. Weihnachtsmarktbude aufgebrochen, Rüdesheim, Rheinstraße, 16.12.2014, 20.30 Uhr bis 17.12.2014, 07.30 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Mittwoch brachen unbekannte Täter auf dem Rüdesheimer Weihnachtsmarkt in eine Verkaufsbude ein. Die Täter hebelten in der Rheinstraße die Holztür des Standes auf und entwendeten diverse alkoholische Getränke sowie rund 90 Euro Bargeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. 75-Jähriger von Trickdiebin bestohlen, Idstein, Marktplatz, 16.12.2014, 13.00 Uhr,

(pl)Ein 75-jähriger Mann ist am Dienstagmittag in Idstein von einer älteren Trickdiebin bestohlen worden. Der Geschädigte wurde gegen 13.00 Uhr auf dem Marktplatz von einer Frau angebettelt. Als der 75-Jährige der Frau daraufhin fünf Euro gab, entwendete diese unbemerkt 100 Euro aus der Geldbörse des Geschädigten. Die Trickdiebin war 60- 65 Jahre alt, schlank, hatte lange graue Haare und ging in etwas krummer, gebückter Haltung. Sie trug einen langen schwarzen Rock und einen gelblichen Blouson. Weitere Geschädigte und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

4. Einbrecher gescheitert, Eltville, Erbach, Kreuzstraße, 16.12.2014, 17.50 Uhr,

(pl)Am Dienstagnachmittag scheiterten unbekannte Täter beim Versuch, in ein Einfamilienhaus in der Kreuzstraße einzubrechen. Die Einbrecher hatten gegen 17.50 Uhr versucht, ein Fenster des Hauses aufzuhebeln. Als die dann jedoch von der heimkehrenden Geschädigten gestört wurden, ergriffen sie direkt die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

5. Auto beschädigt- Unfallflucht! Niedernhausen, Oberjosbach, Langgraben, 15.02.2014, 22.30 Uhr bis 16.12.2014, 08.30 Uhr,

(pl)Bei einer Verkehrsunfallflucht in Oberjosbach ist in der Nacht zum Dienstag ein Sachschaden von rund 300 Euro entstanden. Der Geschädigte hatte seinen braunen Audi A4 gegen 22.30 Uhr im Langgraben am Straßenrand abgestellt. Am nächsten Morgen musste der Mann dann feststellen, dass sein Auto im hinteren Bereich beschädigt wurde. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: