Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Hohe Schäden durch Pkw-Aufbrüche, Wiesbaden-Frauenstein, Wiesbaden-Dotzheim, Nacht zum 11.12.2014

(ho)In der Nacht zum Donnerstag haben Autoaufbrecher in Frauenstein und in Dotzheim ihr Unwesen getrieben und bei mindestens sieben Taten einen Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro verursacht. Im Weingarten verschafften sich die Einbrecher gewaltsam Zugang zu drei geparkten Fahrzeugen, aus denen sie die fest eingebauten Navigationsgeräte entwendeten. In allen drei Fällen schlugen die Täter eine Seitenscheibe ein, um in die Fahrzeuginnenräume zu gelangen. Im Bereich von Wiesbaden-Dotzheim waren insgesamt vier Fahrzeuge betroffen. Auch hier wurden die Seitenscheiben gewaltsam geöffnet. Allerdings wurden aus den Fahrzeugen keine Gegenstände gestohlen, sodass lediglich Sachschaden entstand. Die Ermittlungsgruppe des 3. Polizeireviers bittet um Hinweise zu den Einbrüchen unter der Telefonnummer (0611) 345-2340.

2. Werkzeuge aus Rohbau gestohlen, Mainz-Kostheim, Passauer Straße, 10.12.2014, 17.30 Uhr bis 11.12.2014, 09.30 Uhr,

(pl)Diebe haben zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen in der Passauer Straße aus dem Rohbau eines Mehrfamilienhauses Werkzeuge im Gesamtwert von rund 2.000 Euro gestohlen. Die Täter drangen in das Kellergeschoss des Rohbaus ein, brachen dann die verschlossene Zugangstür zu einem Kellerraum auf und entwendeten schließlich die dort gelagerten Werkzeuge. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzen.

3. Sommer-und Winterreifen aus Tiefgarage gestohlen, Wiesbaden, Abeggstraße, 10.12.2014, 18.00 Uhr bis 22.30 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben am Mittwochabend aus der Tiefgarage einer Wohnanlage in der Abeggstraße jeweils einen kompletten Satz Winter- sowie Sommerreifen gestohlen. Die acht gestohlenen Reifen im Gesamtwert von rund 4.500 Euro waren auf dem Stellplatz des Geschädigten gelagert. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen.

4. Mehrere Sachbeschädigungen im Nerotal, Tatverdächtiger festgenommen, Wiesbaden, Nerotal, Nerobergstraße, Lanzstraße, 12.12.2014, 04:30 Uhr

(He) In den frühen Morgenstunden des heutigen Freitags wurden der Polizei eine Vielzahl von Sachbeschädigungen im Bereich Nerotal gemeldet, bei denen ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro entstanden ist. Zeugen mutmaßten, dass eine Person abgestellte Fahrzeuge beschädigen würde. Eine sofort entsandte Streife konnte vor Ort ebenfalls beschädigte Fahrzeuge und umgeworfene Mülltonnen feststellen. Nach kurzer Absuche konnte auf der Straße ein alkoholisierter Mann entdeckt werden. Rücksprachen mit Zeugen ließen auf eine Übereinstimmung der Täterbeschreibung mit dem Aussehen der kontrollierten Person schließen. Da sich der 37 jährige Wiesbadener Zusehens aggressiver verhielt, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Bis dato wurden 18 beschädigte Fahrzeuge festgestellt, an denen die Außenspiegel beschädigt oder Scheibenwischer abgeknickt waren. Weiterhin wurden drei umgestoßene Roller festgestellt. An fast 30 Fahrzeugen waren die Spiegel umgeklappt; augenscheinlich jedoch ohne Beschädigung. Ob der Festgenommene für alle Taten verantwortlich ist, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 beim 1.Polizeirevier zu melden.

5. Einbruchsversuch in Gaststätte, Wiesbaden-Biebrich, Hopfgartenstraße, 11.12.2014, 04:45 Uhr

(He)Am frühen Donnerstagmorgen versuchte ein unbekannter Täter in eine Gaststätte in der Hopfgartenstraße einzubrechen. Ein Hausbewohner wurde jedoch auf die Tat aufmerksam und der Täter flüchtete. Gegen 04:45 Uhr vernahm der Zeuge merkwürdige Geräusche aus dem Treppenhaus, stieg aus dem Bett und ging aus seiner Wohnung in den Hausflur. Hiervon aufgeschreckt ließ der Täter von der weiteren Tatbegehung ab und flüchtete durch den Hinterhof auf die Straße in unbekannte Richtung. An der angegangenen Stahltür entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

6. Einbrecher versuchen Loch in Mauerwerk zu brechen, Wiesbaden-Schierstein, Saarstraße, 11.12.2014, 23:10 Uhr

(He)Auf diese Art und Weise wird auch nicht jeden Tag versucht einzubrechen. Anwohner störten drei Täter, als diese sich gestern Abend gegen 23:10 Uhr an einem Kiosk in der Saarstraße in Schierstein zu schaffen machten. Die verständigte Streife stellte fest, dass die Einbrecher versucht hatten mit Hammer und Meißel ein Loch das Mauerwerk der Außenwand zu brechen. Durch die frühzeitige Entdeckung konnten die Täter jedoch nicht in das Innere gelangen. Die Täter sollen circa 1,75 Meter groß und 20-30 Jahre alt sein. Sie seien schwarz bekleidet gewesen. Teilweise hätten sie Jeans getragen. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

7. Einbruch in knapp 10 Minuten, Wiesbaden-Bierstadt, Beuthener Straße, 11.12.2014, ca. 19:05 Uhr - 19:15 Uhr

(He)Dass Einbrecher nicht lange benötigen, um ihr Werk zu vollenden, musste ein Wohnungsinhaber in der Beuthener Straße in Bierstadt feststellen. Auf den Balkon klettern, Balkontür aufhebeln, Wohnung dursuchen, Schmuck und Bargeld einstecken, vom Balkon springen, flüchten. Dies alles war in 10 Minuten erledigt. Länger war der Geschädigte nicht außer Haus, als er gestern Abend um 19:15 Uhr in seine Wohnung zurückkam. Täterhinweise liegen nicht vor. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

8. Fußgängerin von PKW erfasst, Wiesbaden, Sedanplatz / Bismarckring, 12.12.2014, 07:00 Uhr

(He)Heute Morgen kam es auf dem Sedanplatz im Einmündungsbereich zur Westendstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Fußgängerin, bei der die Fußgängerin verletzt wurde und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Ein Taxifahrer kam aus Richtung Seerobensraße und wollte nach links Richtung Wellritzstraße abbiegen. Bei Grünlicht fuhr er los, zeitgleich überquerte jedoch eine 61-jährige Wiesbadenerin die Straße. An dieser Stelle ist eine Querung für Fußgänger nicht vorgesehen. Der 56-jährige Taxifahrer erkannte die Frau zu spät und es kam zum Zusammenstoß. An dem PKW entstand ein Schaden von circa 2.000 Euro.

9. Mit PKW überschlagen, Wiesbaden, Berliner Straße, 11.12.2014, 15:00 Uhr

(He)Gestern Mittag verlor ein 34 jähriger Wiesbadener die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde bei dem anschließenden Unfall augenscheinlich leicht verletzt, sodass er zur Kontrolluntersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Renault-Fahrer war gegen 15:00 Uhr auf der Berliner Straße in Richtung A66 unterwegs, als er in Höhe der Anschlussstelle Boelckestraße aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in den Grünstreifen geriet. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und blieb beschädigt liegen. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Weihnachtsmann gestohlen, Rüdesheim, Rheinstraße, 11.12.2014, 21.00 Uhr bis 12.12.2014, 08.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Freitag haben unbekannte Täter den Weihnachtsmann vom Rüdesheimer Weihnachtsmarkt gestohlen. Der gestohlene Dekorationsweihnachtsmann ist ca. zwei Meter groß, aus Kunststoff und hält in der linken Hand eine goldene Glocke mit einer roten Schleife und in der rechten Hand einen braunen Sack. Er war mit Stahlketten befestigt und hat einen Wert von ca. 2.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Türen halten Einbrechern stand, Walluf, Niederwalluf, Am Klingenweg, 11.12.2014, 01.07 Uhr, Geisenheim, Rheinstraße, 10.12.2014, 19.00 Uhr bis 11.12.2014, 13.00 Uhr,

(pl)Die Notausgangstür einer Firma in Niederwalluf und die Eingangstür eines Reisebüros in Geisenheim haben in der Nacht zum Donnerstag Einbruchsversuchen standgehalten. Unbekannte Täter hatten erfolglos versucht, die Türen aufzubrechen und waren in beiden Fällen unverrichteter Dinge wieder geflüchtet. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 oder mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. Einbrecher kamen tagsüber, Taunusstein, Hahn, Adalbert-Stifter-Straße, 11.12.2014, 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr,

(pl)Gerade jetzt in den Wintermonaten sind Einbrecher nicht nur nachts unterwegs, sondern treiben auch tagsüber ihr Unwesen und machen sich die früh einsetzende Dämmerung zu Nutze. So auch am Donnerstag in der Adalbert-Stifter-Straße in Taunusstein-Hahn. Die Täter hatten zwischen 11.00 Uhr und 18.00 Uhr die Terrassentür eines Reihenhauses aufgebrochen und anschließend mehrere Schränke und Kommoden im Haus durchwühlt. Ob bei dem Einbruch etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass die Einbrecher meist Fenster und Türen bevorzugen, die von der Straße oder von Nachbargrundstücken nicht so leicht einsehbar sind. Dies hat seinen Grund. Der Täter scheut die Entdeckung und das Licht. Beleuchtungen am und im Haus können aus diesem Grund ein entscheidendes Kriterium sein, die Risikoschwelle für den Täter deutlich zu erhöhen. Auch für Nachbarn bietet sich hierdurch ein präventiver Blick für "ungebetene Gäste". Sprechen Sie mit ihren Nachbarn ab, gegenseitig ein Auge auf Personen zu haben, die ihnen unbekannt sind und sich verdächtig verhalten. Notieren Sie Kennzeichen von verdächtigen Fahrzeugen und verständigen Sie im Zweifelsfall immer die Polizei.

4. Einbrecher im Bereich von Niedernhausen unterwegs, Niedernhausen, Königshofen, Dürerstraße, Niedernhausen, Fichtenstraße, 11.12.2014, 13.00 Uhr bis 22.35 Uhr,

(pl)Am Donnerstag wurden im Bereich von Niedernhausen ein Einfamilienhaus und eine Wohnung von Einbrechern heimgesucht. In der Dürerstraße in Königshofen hatten sich die Täter zwischen 14.00 Uhr und 19.30 Uhr an der Terrassentür eines Einfamilienhauses zu schaffen gemacht. Während der Tat ließen die Einbrecher jedoch von ihrem Vorhaben ab und ergriffen stattdessen unverrichteter Dinge die Flucht. Beim Einbruch in eine Wohnung in der Fichtenstraße erbeuteten die Täter verschiedene Wertgegenstände. Die Einbrecher waren in diesem Fall zwischen 13.00 Uhr und 22.35 Uhr durch ein aufgehebeltes Fenster in die Räumlichkeiten eingedrungen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

5. Werkzeuge aus Container gestohlen, Idstein, Robert-Koch-Straße, 11.12.2014, 17.00 Uhr bis 12.12.2014, 08.00 Uhr,

(pl)In der Robert-Koch-Straße drangen Einbrecher in der Nacht zum Freitag durch eine aufgehebelte Tür in einen Baucontainer ein und entwendeten anschließend mehrere dort gelagerte Werkzeuge. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

6. Einbruch in Geschäft, Rüdesheim, Rheinstraße, 11.12.2014, 17.00 Uhr bis 12.12.2014, 06.45 Uhr,

(pl)Beim Einbruch in ein Geschäft in der Rheinstraße erbeuteten unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag diverse alkoholische Getränke sowie mehrere Flaschen Cola. Die Einbrecher hatten zunächst versucht die Eingangstür des Geschäftes aufzuhebeln. Nachdem dies aber nicht klappte, schlugen die Täter eine Fensterscheibe ein und gelangten so in die Verkaufsräume. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: