Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Brand in leerstehender Wohnung, Wiesbaden, Rheinstraße, 11.10.2014, gg. 12.30 Uhr

(ho)Beim Brand im 1. Stock eines Mehrfamilienhauses in der Rheinstraße ist heute Mittag ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden und musste im Krankenhaus untersucht werden. Bei dem Feuer ist Sachschaden entstanden, dessen Höhe noch nicht beziffert werden kann. Die betroffene Wohnung wird gerade renoviert und ist unbewohnt. Im Zuge der Arbeiten wurde am heutigen Tag der Strom wieder angeschaltet, wobei nicht bemerkt wurde, dass der Herd in der Küche eingeschaltet war. Aufgrund dieser Umstände gerieten dort Gegenstände in Brand, die auf einer Herdplatte abgelegt waren. Das Feuer griff daraufhin auf Einrichtungsgegenstände in der Küche über. Der Brand wurde durch die Wiesbadener Feuerwehr gelöscht. Wegen des Einsatzes war im Bereich der Rheinstraße nur noch eine Fahrspur befahrbar. Daher kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.

2. Täterfestnahme nach Diebstahl aus Wohnung, Weitere Taten geklärt, Wiesbaden-Delkenheim, Max-Planck-Ring, 10.12.2014, 14:10 Uhr

(He)Gestern konnten Zivilfahnder der Wiesbadener Polizei einen 36-jährigen Mann festnehmen, welcher kurz zuvor in eine Wohnung in Delkenheim eingestiegen war, und beim Durchsuchen der Wohnung von der Wohnungsinhaberin überrascht wurde. Die Frau hörte gegen 14:10 Uhr merkwürdige Geräusche aus dem Flur ihrer Wohnung und schaute nach. Hierbei sah sie den Täter, welcher sofort die Flucht ergriff. Trotz des Schrecks reagierte die Wohnungsinhaberin genau richtig und wählte umgehend den Notruf. Während der nun durchgeführten Fahndung konnte der mutmaßliche Täter festgenommen werden. Bei anschließenden Ermittlungen staunten die Polizeibeamten nicht schlecht: Der Täter trug zum Zeitpunkt der Festnahme exakt die Kleidung, welche bei einem Einbruch in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Wielandstraße aus einer Wohnung entwendet wurde. Wie berichtet, hatte sich der Täter in diesem Fall in der Wohnung für kurze Zeit häuslich niedergelassen, sich am Kühlschrank bedient und auch das Bett genutzt. Aufgrund vorliegender Personenbeschreibungen und Aufzeichnungen von Überwachungsanlagen ist der rumänische Staatsangehörige dringend verdächtig, weitere Straftaten begangen zu haben. Im Laufe des heutigen Tages wird der Tatverdächtige einem Richter vorgeführt, welcher über eine andauernde Inhaftierung des Mannes entscheidet.

3. Hochwertige Werkzeuge gestohlen, Mainz-Kastel, Zehnthofstraße, Nacht zum 10.12.2014

(ho)In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte Täter in der Zehnthofstraße hochwertige Werkzeuge aus einem Lagerraum des Bürgerhauses entwendet. Die Täter drangen in das Gebäude ein, suchten gezielt nach den Werkzeugen und flüchteten schließlich unerkannt mit ihrer Beute. Das 2. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2240.

4. 5 Minuten - und das Handy war weg! Wiesbaden-Bierstadt, Oberlinstraße, 10.12.2014, 18.00 bis 18.05 Uhr

(ho)Der 39-jährige Autofahrer wollte kurz eine Erledigung machen, hatte dazu sein Auto nur 5 Minuten offen abgestellt und dabei sein teures Handy in der Halterung stecken gelassen. Ein Fehler wie sich herausstellte. Diese kurze Zeitspanne nutzte ein dreister Dieb, um das Fahrzeug zu öffnen und das Handy zu stehlen. Der Fall zeigt erneut, wie wichtig es ist, niemals Wertgegenstände im Fahrzeug liegen zu lassen, selbst wenn man seinen Wagen nur für kurze Zeit aus den Augen lässt. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier in Wiesbaden-Bierstadt unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 in Verbindung zu setzten.

5. Vorsicht beim Einkaufen - Trickdiebe unterwegs, Mainz-Kastel, Boelckestraße, 10.12.2014, 19.40 Uhr (ho)Nicht selten sind Trickdiebe in und vor Einkaufsmärkten unterwegs, um dort Beute zu machen. So wurde eine 61-jährige Frau gestern Abend auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Boelckestraße bestohlen. Die Geschädigte war gerade dabei, ihre Einkäufe im Auto zu verstauen, als sie von einer Frau angesprochen und abgelenkt wurde. Diesen Moment nutze ein Komplize der Frau aus, um die unbeobachtete und im Fahrzeug abgestellte Handtasche zu entwenden. Die Täterin wurde als ca. 40 Jahre alt, ca. 1,60 bis 1,65 Meter groß, mit normaler Figur und halblangen, gewellten, blondierten Haaren beschrieben. Sie war mit einer hellen Jacke bekleidet und sprach hochdeutsch. Ihr Komplize blieb unerkannt. Hinweise nimmt das 2. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 entgegen.

6. Einbrecher kommen tagsüber, Wiesbaden, Mosburgstraße, Hunsrückstraße, 10.12.2014, 09:00 Uhr - 19:45 Uhr

(He) Gerade in der aktuellen Jahreszeit warten Einbrecher nicht auf die Nachtstunden um aktiv zu werden, sondern gehen mit Beginn der Dämmerung ans Werk. So auch gestern in der Hunsrück- oder der Mosburgstraße. In der Hunsrückstraße in Nordenstadt kletterten die oder der Täter zwischen 13:00 Uhr und 17:15 Uhr auf den Balkon einer Hochparterrewohnung und hebelten die Balkontür auf. Augenscheinlich ließen sie von einer weiteren Tatbegehung ab und betraten die dahinterliegende Wohnung nicht. In der Mosburgstraße in Biebrich vollendeten die Täter leider ihre Tat. Hier wurde zwischen 09:00 Uhr 19:45 Uhr ein Badezimmerfenster einer in einem Mehrfamilienhaus gelegenen Wohnung aufgebrochen. Der Täter drang ein und durchsuchte das Schlafzimmer. Schmuck im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro wurde entwendet. In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei Wiesbaden die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

7. Einbrüche in Gewerberäume, Wiesbaden, Straße der Republik, Bahnhofsplatz, 10. -11.12.2014

(He) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag drangen Einbrecher in die Räumlichkeiten einer Bäckerei und einer Hausverwaltung ein und verursachten hierbei einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. In der Straße der Republik in Biebrich gelangten die Täter gewaltsam durch den Hintereingang in eine Bäckerei. Hier wurde Bargeld entwendet. Ersten Ermittlungen zufolge geschah dieser Einbruch um circa 02:00 Uhr zur Nachtzeit. In die im Lilien-Carre gelegenen Büros einer Hausverwaltung drangen Täter zwischen 22:15 Uhr und 04:00 Uhr ein. Augenscheinlich wurde bei diesem Einbruch nichts entwendet; jedoch ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro verursacht. Die Kriminalpolizei Wiesbaden bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Autoaufbrecher in Idstein unterwegs, Idstein, 09.12.2014, 17.00 Uhr bis 10.12.2014, 16.00 Uhr.

(pl)In der Nacht zum Mittwoch waren in Idstein Autoaufbrecher unterwegs, die sich im Wohngebiet am Gänsberg an mindestens neun geparkten Fahrzeugen zu schaffen machten und hierdurch einen hohen Schaden verursachten. Die Täter schlugen von acht Autos jeweils eine Seitenscheibe ein und in einem Fall öffneten sie gewaltsam das Türschloss eines Wagens. Während die Autoaufbrecher aus drei Fahrzeuginnenräumen die hochwertigen Navigationsgeräte und teilweise zusätzlich noch das i-Drive ausbauten, blieben die Navigationsgeräte in den anderen Fahrzeugen unangetastet. Stattdessen ließen die Täter aus einem der Wagen noch herumliegende Wertgegenstände mitgehen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Einbruch in Gaststätte, Geisenheim, Karl-Erhard-Straße, 09.12.2014, 23.00 Uhr bis 10.12.2014, 06.00 Uhr,

(pl)Eine Gaststätte in der Karl-Erhard-Straße wurde in der Nacht zum Mittwoch von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen durch eine aufgehebelte Terrassentür in die Räumlichkeiten ein und brachen anschließend im Schankraum zwei Spielautomaten auf. Mit dem in den Automaten befindlichen Bargeld, einem Computer, einem Verstärker und Wechselgeld ergriffen die Täter anschließend wieder die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. Dieseldiebstahl, Taunusstein, Wingsbach, Am Hirschpark, 09.12.2014, 19.00 Uhr bis 10.12.2014, 07.00 Uhr,

(pl)In Wingsbach im Bereich der Straße "Am Hirschpark" haben Diebe in der Nacht zum Mittwoch den Tankdeckel eines abgestellten Lkw aufgebrochen und anschließend rund 250 Liter Dieselkraftstoff im Wert von rund 300 Euro gestohlen. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: