Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. PKW-Diebstahl gescheitert, Wiesbaden-Dotzheim, Mohnweg, 12.11.2014, 02:00 Uhr - 02:10 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht scheiterten unbekannte Täter bei dem Versuch, einen PKW im Mohnweg in Wiesbaden-Dotzheim zu entwenden. Die Täter drangen in den Fahrzeuginnenraum ein und manipulierten augenscheinlich am Zündschloss, was wiederum die Alarmanlage des PKW auslöste. Hiervon aufgeschreckt sahen die Täter von der weiteren Tatbegehung ab und flüchteten. Die Alarmanlage schreckte gegen 02:10 Uhr auch den Halter aus dem Schlaf, der im Anschluss die Polizei verständigte. Eine eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

2. Vorsicht! Erneuter Trickdiebstahl! Wiesbaden-Biebrich, August-Wolf-Straße, 11.11.2014, 10:00 Uhr

(He)Zum wiederholten Male kam es gestern in Wiesbaden zu einem sogenannten Wechselfallendiebstahl, bei dem arglosen Bürgern Scheingeld aus der Geldbörse entwendet wird. Die Vorgehensweise ist hierbei immer die gleiche: Der Täter spricht vornehmlich ältere Menschen an und bittet diese, Geld zu wechseln. Die Angesprochenen öffnen bereitwillig ihr Portemonnaie und der scheinbar hilfsbereite Täter stochert mit seinen Händen im Münzgeldfach des Opfers herum. Zeitgleich zieht er jedoch unbemerkt die Geldscheine aus der Geldbörse. Beim Bemerken des Diebstahls ist der Täter meist über alle Berge. Auf diese Art und Weise wurde auch gestern ein 79-jähriger Biebricher um mehrere Hundert Euro Bargeld gebracht. Der Täter schlug gegen 10:00 Uhr in der August-Wolf-Straße zu. Beschrieben wird er als 35-40 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, kräftig, mit kurzen, dunklen Haaren und komplett schwarzer Kleidung. Ob es sich bezüglich der vergangenen Taten um denselben Täter handeln könnte, bedarf weiterer Ermittlungen. Gestatten Sie daher niemals fremden Personen in ihre Geldbörse zu greifen! Seien Sie wachsam und halten Sie bei ähnlichen Situationen genügend Abstand zu ihrem Gegenüber. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2540 entgegen.

3. 13-Jähriger bei Unfall schwer verletzt, Wiesbaden, Schwalbacher Straße, 11.11.2014, gg. 15.25 Uhr

(ho)Ein 13-jähriger Junge ist gestern Nachmittag auf der Schwalbacher Straße vom Pkw einer 56-jährigen Autofahrerin erfasst und dabei schwer verletzt worden. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen rannte der Junge aus Richtung Dotzheimer Straße bei rot über die Fußgängerampel in Richtung Luisenstraße. Die Autofahrerin wollte von der Schwalbacher Straße aus nach links in der Luisenstraße abbiegen und prallte dabei mit dem Fußgänger zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde der 13-Jährige verletzt und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. An dem Audi der 56-Jährigen entstand ein Schaden in Höhe von rund 600 Euro.

4. Einbruch in Mehrfamilienhaus, Wiesbaden, Untere-Matthias-Claudius-Straße, 11.11.2014, 16.30 Uhr bis 19.45 Uhr

(ho)In den frühen Abendstunden des gestrigen Dienstages sind Einbrecher in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Unteren-Matthias-Claudius-Straße eingedrungen. Die Täter hebelten ein Fenster auf, drangen in die Räume ein und suchten dort nach Wertgegenständen. Mit Schmuck und Bargeld im Wert von bisher unbekannter Höhe flüchteten sie schließlich unerkannt. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Trickdiebstahl vor Einkaufsmarkt, Eltville, Weinhole, 11.11.2014, gg. 12.30 Uhr

(ho)Beim Einkaufen werden vor allem ältere Menschen immer wieder zu Opfern von skrupellosen Trickdieben und Betrügern. Dabei nutzen die Täter Situationen aus, in denen Geldbörsen unachtsam abgelegt werden oder die Geschädigten abgelenkt sind. So wurde gestern Mittag auch ein 86-Jähriger auf dem Parkplatz vor einem Einkaufsmarkt in Eltville bestohlen. Der Trickdieb bot dem Senioren einen Chip für einen Einkaufswagen an. Um einen Gegenwert dafür zu erhalten, griff der Täter seinem Opfer in das Kleingeldfach seiner Geldbörse. Mit geschickten Fingern entwendete der Mann dem 86-Jährigen dabei unbemerkt 280 Euro. Nach dem Diebstahl entfernte er sich schnell zu Fuß. Der Täter wurde als 1,80 bis 1,90 Meter groß, 40 bis 50 Jahre alt, mit dunklen Haaren, kräftiger Gestalt und dunkler Kleidung beschrieben. Hinweisgeber oder weitere Geschädigte werden gebeten, die Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123)9090-0 in Verbindung zu setzten.

2. Einbrecher stehlen Schmuck und Bargeld, Niederwalluf, Nelkenstraße, 11.11.2014, 17.30 Uhr bis 21.40 Uhr

(ho)In den Abendstunden des gestrigen Tages sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Niederwalluf eingebrochen. Die Täter brachen ein Fenster auf und verschafften sich Zugang zu den Wohnräumen. Nachdem die Einbrecher alle Räume durchsucht hatten, flüchteten sie mit Schmuck und Bargeld im Wert von bisher unbekannter Höhe. Hinweise zu der Tat nimmt die Eltviller Polizei unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 entgegen.

3. Farbschmierereien in Treppenhaus, Taunusstein, Hahn, Aarstraße, festgestellt am 10.11.2014, 07.00 Uhr

(ho)Vermutlich im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte durch Farbschmierereien im Treppenhaus des Parkhauses in der Aarstraße einen erheblichen Sachschaden verursacht. Beschmiert wurden Wände, Türen und Schaukästen vom 2. Untergeschoss bis ins Erdgeschoss. Konkrete Hinweise auf die Verursacher der Sachbeschädigungen liegen derzeit noch nicht vor. Da es in der Vergangenheit immer wieder zu Schmierereien in dem Parkhaus gekommen ist, bittet die Polizei in Bad Schwalbach um Mitteilung von Hinweisen unter der Telefonnummer (06124) 7078-0.

4. Überschlag mit Pkw - Zwei Verletzte, Landesstraße 3032, 11.11.2014, gg. 13.15 Uhr

(ho)Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3032 sind gestern zwischen Wingsbach und Steckenroth zwei Insassen eines Pkw verletzt worden. Der 18-jährige Fahrer des Unfallwagens war in Richtung Hahn unterwegs, als er in einer Kurve nach links von der Fahrbahn abkam. Dort überschlug sich der Wagen und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Beide Insassen mussten im Krankenhaus behandelt werden; der total beschädigte Pkw wurde abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: