Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Raub auf Autovermietung, Wiesbaden, Hohenstaufenstraße, 05.11.2014, 07:00 Uhr

(He) Gestern Morgen kam es gegen 07:00 Uhr zu einem Überfall auf eine Autovermietung, bei der ein unbekannter Täter Bargeld erbeutete. Der maskierte Täter passte einen Angestellten in der Hohenstaufenstraße beim Betreten der Geschäftsräume ab und bedrohte diesen mit einer Waffe. Anschließend forderte er sein Opfer zur Herausgabe des Bargeldes auf und flüchtete im Anschluss. Der Täter wird als circa 1,85 Meter groß, mit athletischer Figur und dunkler Bekleidung beschrieben. Er habe dunkle Augen und akzentfrei Deutsch gesprochen. Eine Fahndung verlief ergebnislos. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Mit Messer bedroht und ausgeraubt, Wiesbaden, Bertramstraße, 05.11.2014, 21:00 Uhr

(He)Mehrere Personen nötigten gestern Abend einen 18-jährigen Wiesbadener mittels Drohung mit einem Messer zur Herausgabe seiner Geldbörse und seines Mobiltelefons. Gegen 21:00 Uhr traf das Opfer auf einem Spielplatz in der Bertramstraße auf eine Gruppe junger Erwachsener, welche dem 18-Jährigen teilweise bekannt war. Angaben des Geschädigten zufolge entwickelte sich zwischen ihm und der Gruppe ein Streit, in deren Verlauf er mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seiner persönlichen Gegenstände gezwungen worden sei. Anschließend habe sich die Gruppe entfernt. Der Geschädigte suchte zur Anzeigenerstattung das 1. Polizeirevier auf. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wiesbaden konnte bei entsprechenden Wohnungsdurchsuchungen bei den mutmaßlichen Beschuldigten Teile des Raubgutes aufgefunden werden. Die Wiesbadener Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

3. Büro von Einbrechern heimgesucht, Wiesbaden, Schloßplatz, 04.11.2014, 19.05 Uhr bis 05.11.2014, 07.15 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Mittwoch wurde am Schloßplatz ein Büro von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen in die Räumlichkeiten ein, durchsuchten mehrere Schränke und entwendeten schließlich ein Sparschwein sowie eine rote Geldkassette mit dem darin befindlichen Kleingeld. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

4. Einbruch in Vereinsheim, Wiesbaden-Heßloch, Steinkopfstraße, 02.11.2014, 13.00 Uhr bis 05.11.2014, 16.30 Uhr,

(pl)Beim Einbruch in den Lagerraum eines Vereinsheims in der Steinkopfstraße haben unbekannte Täter zwischen Sonntagmittag und Mittwochnachmittag mehrere Arbeitsgeräte im Gesamtwert von rund 3.200 Euro gestohlen. Die Einbrecher hatten die Tür zum Lagerraum aufgehebelt und anschließend einen Hochdruckreiniger, einen Rasenmäher, eine Motorsense sowie einen Kompressor entwendet. Hinweise nimmt das 4. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2440 entgegen.

5. Handys und Tresor aus Schule entwendet, Wiesbaden-Erbenheim, Tempelhofer Straße, 04.11.2014, 18.00 Uhr bis 05.11.2014, 06.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Mittwoch brachen unbekannte Täter in die Räumlichkeiten einer Schule in der Tempelhofer Straße ein. Die Einbrecher hatten mehrere Türen der Schule aufgehebelt und anschließend einen kompletten Wandtresor sowie mehrere Handys gestohlen. Der bei dem Einbruch entstandene Schaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt das 4. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2440 entgegen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Werkstatt von Einbrechern heimgesucht, Hünstetten, Beuerbach, Wiesenstraße, 04.11.2014, 18.00 Uhr bis 05.11.2014, 07.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Mittwoch in Beuerbach in die Büros zweier Werkstätten ein. In der Wiesenstraße schlugen die Einbrecher die Fensterscheibe des Büros ein und entwendeten unter anderem mehrere Hundert Euro Bargeld. Um in die Räumlichkeiten des Büros in der Neumühlstraße zu gelangen, hebelten die Täter zwei Türen auf. Nachdem sie dann das Büro durchsucht hatten, ergriffen sie mit dem aufgefundenen Bargeld und zwei Tachometern die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

2. Reifen zerstochen, Idstein, Walsdorf, Wallrabensteiner Straße, 03.11.2014, 22.30 Uhr bis 04.11.2014, 15.00 Uhr,

(pl)Zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag stachen unbekannte Täter in Walsdorf alle vier Reifen eines geparkten Autos platt und verursachten hierdurch einen Sachschaden von rund 1.000 Euro. Der beschädigte Pkw war auf einem Parkplatz in der Wallrabensteiner Straße abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. Reh auf der Fahrbahn- Unfall!, Walluf, Oberwalluf, Bundesstraße 42, 05.11.2014, 21.55 Uhr,

(pl)Eine 33-jährige Autofahrerin wurde am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall auf der B 42 schwer verletzt. Die 33-Jährige war gegen 21.55 Uhr mit ihrem Fiat 500 auf der Bundesstraße von Wiesbaden kommend in Richtung Eltville unterwegs, als auf der Walluftalbrücke plötzlich ein Reh auf der Fahrbahn erschien. Beim Versuch, dem Tier auszuweichen, verlor die Autofahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und krachte in die Leitplanke. Die verletzte Autofahrerin wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Wagen der 33-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 4.000 Euro geschätzt.

Die Polizei rät: Unterschätzen Sie nicht die Gefahr durch Tiere, die plötzlich die Straße überqueren. Gerade bei Fahrten durch ländliche Bereiche, Wald- und Wiesengebiete sollte vorsichtig und langsam gefahren werden - rechnen Sie insbesondere in den Morgenstunden, bei Dämmerung und nachts mit Wildwechsel. Passen Sie Ihre Fahrweise an, beachten Sie die entsprechenden Warnschilder und seien Sie bremsbereit.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: