Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Kriminalpolizei Wiesbaden

Wiesbaden (ots) - Ermittlungen der Kriminalpolizei im Fall Rainer Müller, Untersuchungen haben begonnen, Wiesbaden-Medenbach, seit 05.11.2014

(He)Nachdem der tatverdächtige Matthias S. im Rahmen der Hauptverhandlung vor dem Wiesbadener Landgericht entsprechende Angaben gemacht hatte, begann die Wiesbadener Kriminalpolizei gestern mit den weiteren Ermittlungen auf einem Gelände nahe Medenbach. Unterstützt von Experten der Spurensicherung und der Gerichtsmedizin wird der Erdboden auf einer circa 10x10 Meter großen Fläche nach Hinweisen untersucht. Hierbei konnten auch Knochenstücke aufgefunden werden. Zu der Herkunft der Knochen können keinerlei Angaben gemacht werden. Dies bedarf weiterer Ermittlungen. Die Fläche, auf welcher die kriminalpolizeilichen Arbeiten stattfinden, ist von einem Sichtschutzzaun umgeben. Um die Arbeiten und auch möglicherweise vorhandene Spuren gegen äußere Witterungseinflüsse zu schützen, wurde darüber hinaus ein Zelt aufgebaut. Wie viel Zeit die Arbeiten in Anspruch nehmen werden, ist momentan nicht abzusehen. Da die Ermittlungen noch andauern, wird die Polizei zum gegenwertigen Zeitpunkt keine weiteren Angaben zu den Arbeiten machen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: