Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Zwei Einbrüche in Nordenstadt, Wiesbaden-Nordenstadt, Spessartstraße, Habichtweg, 04.11.2014, 16.00 Uhr bis 20.30 Uhr,

(pl)In den frühen Abendstunden des gestrigen Tages trieben in Wiesbaden-Nordenstadt Einbrecher ihr Unwesen. Die Täter nutzten die früh einsetzende Dämmerung und erbeuteten bei zwei Einbrüchen Diebesgut im Wert von mehreren Tausend Euro. In der Spessartstraße drangen die Täter zwischen 16.00 Uhr und 20.30 Uhr durch ein aufgebrochenes Kellerfenster in ein Reihenhaus ein und entwendeten hochwertige Schmuckstücke sowie Bargeld. Ebenfalls auf Bargeld und Schmuck hatten es die Unbekannten auch bei einem Wohnungseinbruch im Habichtweg abgesehen. Die Täter hatten in diesem Fall die gekippte Terrassentür der Erdgeschosswohnung aufgehebelt und anschließend die Zimmer durchwühlt. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

2. Terrassentür aufgehebelt, Wiesbaden-Bierstadt, Imkerweg, 04.11.2014, 12.30 Uhr bis 17.40 Uhr,

(pl)In Bierstadt wurde am Dienstag ein Reihenhaus von Einbrechern heimgesucht. Die Täter hebelten zwischen 12.30 Uhr und 17.40 Uhr im Imkerweg die Terrassentür des Hauses auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und ergriffen anschließend offensichtlich ohne Beute wieder die Flucht. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

3. Vorsicht Trickbetrügerin unterwegs!

Wiesbaden, Hermann-Brill-Straße, 04.11.2014, 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr,

(pl)Am Dienstagvormittag versuchte offensichtlich eine Trickbetrügerin eine 71-jährige Seniorin hinters Licht zu führen und Bargeld zu ergaunern. Die 71-Jährige traf in der Hermann-Brill-Straße auf eine Frau, die ihr einen angeblich gerade gefunden Goldring übergeben wollte. Als Gegenzug verlangte die Dame Geld von der Seniorin. Glücklicherweise reagierte die 71-Jährige genau richtig und ging nicht darauf ein, woraufhin sich die "Finderin" schnell entfernte. Üblicherweise versuchen die Täter in solchen Fällen älteren Menschen einen "Finderlohn" abzuschwatzen oder billigen Schmuck teuer zu verkaufen. Die vermeintliche Trickbetrügerin war ca. 35 bis 40 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hatte eine normale Figur, dunkle, zum Zopf gebundene Haare und trug eine hellbraune Lederjacke. Weitere Geschädigte oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 in Verbindung zu setzen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. 30-Jähriger durch Schläge und Tritte verletzt, Rüdesheim, Marktstraße, 04.11.2014, 20.30 Uhr, (pl)Ein 30-jähriger Mann ist am Dienstagabend in der Marktstraße Opfer eines brutalen Schlägers geworden. Der Geschädigte lief gegen 20.30 Uhr mit einem Bekannten die Marktstraße entlang, als ihnen in Höhe des Rathauses drei junge Männer begegneten. Den Angaben des Geschädigten zufolge, wurde er dann plötzlich von einem dieser jungen Männer angegriffen und geschlagen. Durch die Schläge bereits am Boden liegend, wurde der 30-Jährige anschließend von dem Angreifer noch mehrfach getreten. Der Begleiter des Geschädigten wurde während des Angriffs von einer anderen Person aus der Dreiergruppe davon abgehalten, in die Situation einzugreifen. Nach dem Angriff flüchtete der Schläger gemeinsam mit seinen beiden Begleitern in Richtung Kellerstraße. Der verletzte 30-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise zur Motivation des Täters konnten bisher nicht in Erfahrung gebracht werden. Der junge Angreifer war etwa 15 bis 17 Jahre alt und ca. 1,65 bis 1,70 Meter groß. Derjenige, welcher den Begleiter vom Eingreifen abhielt, war etwas größer und trug eine Kapuzenjacke. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Außenwand der Schulsporthalle beschmiert, Eltville, Hattenheim, Hallgartener Straße, 03.11.2014 bis 04.11.2014

(pl)In Hattenheim haben Graffiti-Sprayer zwischen Dienstag und Mittwoch in der Hallgartener Straße eine Außenwand der Schulturnhalle mit Farbe beschmiert und hierdurch einen Sachschaden von rund 150 Euro verursacht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: