Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis (Teil 2 -Ende-)

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Einbrecher erbeuten Schmuck, Wiesbaden, Klagenfurter Ring, 18.03.2014, 23.03.2014

(He)Unbekannte Täter drangen im Verlauf der letzten Woche in eine Wohnung im Klagenfurter Ring ein und entwendeten Schmuck im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Die Täter gelangten in das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses, gingen in den zweiten Stock und öffneten die Wohnungstür. Anschließend durchsuchten sie die Wohnung und wurden im Wohnzimmer fündig. Hinweise zu der Tat nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

2. Bohrmaschinen von Baustelle gestohlen, Wiesbaden, Sonnenberger Straße, 21.03.2014, 18:00 Uhr bis 24.03.2014, 08:00 Uhr

(He) Im Verlauf des vergangenen Wochenendes wurden von einer Baustelle in der Sonnenberger Straße mehrere Baumaschinen der Marke Hilti gestohlen. Die Täter verschafften sich Zutritt zum Baustellengelände und entwendeten mindestens sechs Maschinen im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Hinweisgeber melden sich bitte beim 1.Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140.

3. Versuchter Einbruch in Vereinsräumlichkeiten, Wiesbaden-Biebrich, Am Parkfeld, Schlosspark, 22.03.2014, 14:00 Uhr - 23.03.2014, 19:30 Uhr

(He)Zwischen Samstag, 14:00 Uhr und Sonntag, 19:30 Uhr versuchten unbekannte Täter in Vereinsräumlichkeiten im Schlosspark in Biebrich einzubrechen. Die Täter beschädigten mehrere Glasscheiben und versuchten darüber hinaus zwei Fenster und die Eingangstür aufzuhebeln. Augenscheinlich wurden die Räume nicht betreten, es entstand jedoch ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Hinweise erbittet das 5.Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2540.

4. Auffahrunfall mit 1,5 Promille, Wiesbaden, Taunusstraße 22.03.2014, 05:55 Uhr

(He)Bereits in den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstages war eine 23-jährige Fahrzeugführerin alkoholisiert mit ihrem Corsa unterwegs und verursachte auf der Taunusstraße in Wiesbaden einen Verkehrsunfall. Die junge Frau war gegen 06:00 Uhr in Richtung Röderstraße unterwegs, als sie auf ein Quad auffuhr. Dessen Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß nach vorne, über die Front des Quad hinweg, auf die Straße geschleudert; augenscheinlich jedoch nicht verletzt. Bei der folgenden Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei der 23-Jährigen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,5 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein der Corsa-Fahrerin sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 3.000 Euro.

5. Kontrolle über Fahrzeug verloren - 6.000 Euro Schaden, Wiesbaden, Im Rad, 23.03.2014, 13:25 Uhr

(He) Gestern Mittag verlor ein 76-jähriger Fahrzugführer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Straße "Im Rad" ab, fuhr über eine Grünfläche und stieß schlussendlich gegen eine Hauswand. An dieser blieb der PKW stehen. Die Feuerwehr befreite den Wiesbadener aus seinem Fahrzeug, bevor Notarzt und Sanitäter die medizinische Versorgung des Fahrzeugführers übernahmen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann eine plötzliche, körperliche Einschränkung als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden. Der 76-Jährige wurde zur weiteren Behandlung stationär in ein Krankenhaus eingeliefert. An PKW und Hauswand entstand ein Schaden von circa 6.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: