Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Bankmitarbeiter und Taxifahrer verhindern Enkeltrick, Wiesbaden, Thorwaldsenanlage, 11.03.2014

(He)Dem richtigen Bauchgefühl eines Bankmitarbeiters und dem umsichtigen Verhalten eines Taxifahrers hat es eine 88-jährige Wiesbadenerin zu verdanken, dass sie gestern nicht Opfer eines Enkeltricks wurde. Die Dame erhielt gestern Mittag einen Anruf eines Betrügers welcher ihr erklärte, dass er ihr Enkel sei und dringend 15.000 Euro benötige. Augenscheinlich agierte der Täter so glaubhaft, dass sich die Wiesbadenerin zur Bank begab und dort die geforderte Summe abheben wollte. In der Bank schöpfte man jedoch Verdacht, rief den Schwiegersohn an und dieser deckte den Schwindel auf. Der Dame wurde nun ein Taxi bestellt, welches sie nach Hause brachte. Dort erhielt die Seniorin offenbar einen weiteren Anruf des Betrügers mit der Aufforderung nochmals mit einem Taxi zu einer anderen Bank zu fahren, um dort Bargeld abzuheben. Die 88-Jährige erzählte daraufhin dem Taxifahrer ihre Geschichte, der sie zum 1. Polizeirevier brachte. Das Verhalten der involvierten Personen kann als geradezu vorbildlich beschrieben werden. Es zeigt, dass auch das Umfeld älterer Menschen hoch sensibel reagieren sollte, wenn es von solchen Vorkommnissen erfährt.

2. Zetteltrick - 4.000 Euro Schaden, Wiesbaden-Biebrich, Reuchlinstraße, 11.03.2014, 14:30 - 14:40 Uhr

(He) Eine 85-jährige Biebricherin wurde gestern von dreisten Dieben in ihrer Wohnung bestohlen. Mit Hilfe des sogenannten Zetteltricks entwendeten die Täter Schmuck und Bargeld in Höhe von circa 4.000 Euro. Gegen 14:30 Uhr klingelte eine Frau an der Wohnung der Geschädigten in der Reuchlinstraße und bat um Einlass. Sie wolle eine Nachricht für eine Nachbarin im Haus fertigen. Das Opfer stimmte zu und man setzte sich in die Küche. In der Zwischenzeit durchsuchten augenscheinlich weitere Täter die Wohnung und entdeckten die Wertsachen. Erst nachdem die Dame die Wohnung wieder verlassen hatte, bemerkte die 85-Jährige das Fehlen von Schmuck und Bargeld. Die Täterin wird als 30-40 Jahre alt, 1,60 - 1,65 Meter groß mit rundlichem Gesicht und schulterlangen, rotbraunen Haaren beschrieben. Bekleidet sei sie mit einem grauen Pullover und schwarzer Hose gewesen. Sie habe eine schwarze Tasche bei sich getragen und nach Angaben der Geschädigten mit osteuropäischem Akzent gesprochen. Hinweise bitte an das 3. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-2340.

3. Einbrecher durch Alarmanlage vertrieben, Wiesbaden-Delkenheim, Max-Planck-Ring, 12.03.2014, 00:45 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht versuchten unbekannte Täter in einen Gewerbebetrieb im Max-Planck-Ring in Delkenheim einzubrechen. Beim Aufhebeln der Tür lösten sie jedoch einen Alarm aus und flüchteten gegen 00:45 Uhr vom Gebäude. Augenscheinlich wurde nichts entwendet. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

4. Mehrere Einbrüche in Gewerbeobjekte, Wiesbaden-Schierstein, Hüttenstraße, Alte Schmelze, Mainz-Kastel, Anna-Birle-Straße, 10.03.14, 18:00 Uhr - 11.03.14, 07:30 Uhr

(He)In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es in Wiesbaden zu mehreren Einbrüchen in Gewerbeobjekte, bei denen nach ersten Erkenntnissen ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro entstand. In Schierstein in der Straße Alte Schmelze hebelten Einbrecher die Eingangstür einer Werkstatt auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten augenscheinlich mehrere Reifen. In der Hüttenstraße drangen die Täter ebenfalls durch den Haupteingang eines Gewerbebetriebes ein und entwendeten einen kleinen Tresor. Durch das Toilettenfenster stiegen Einbrecher in eine Lagerhalle in der Anna-Birle-Straße in Kastel ein. Von den Toiletten gelangten die Täter zu Büro- und Lagerflächen. Es wurden Bargeld und verschiedene Elektrowerkzeuge entwendet. Hinweise zu allen Einbrüchen nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

5. Balkontür hält Einbruchsversuch stand, Wiesbaden, Am Birnbaum, 10.03.2014, 21:00 Uhr - 11.03.2014, 11:00 Uhr

(He) In der Nacht von Montag auf Dienstag versuchten Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Birnbaum in Wiesbaden-Sonnenberg einzubrechen. Über das Garagendach kletterten die oder der Täter auf den Balkon und versuchten die Balkontür aufzuhebeln. Da dies jedoch misslang, entfernten sich die Täter ohne das Gebäude betreten zu haben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

6. Randalierer verursachen hohen Sachschaden, Wiesbaden, Mühlgasse, 12.03.2014, gg. 03.05 Uhr

(ho)Unbekannte Täter haben in der vergangenen Nacht die Schaufensterscheibe eines Geschäftes in der Mühlgasse eingeworfen. Dabei ist ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro entstanden. Um die Tat auszuführen, schleuderten die Täter einen Ziegelstein durch die Scheibe in das Geschäft, wobei ein etwa 2 Meter mal 1 Meter großes Loch entstand. Eine Fahndung nach mutmaßlichen Tatverdächtigen verlief ergebnislos. Die Polizei erstattete Strafanzeige und das 1. Polizeirevier bittet um Hinweise zu den Randalierern unter der Telefonnummer (0611) 345-2140.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Hoher Schaden bei Unfallflucht, Bad Schwalbach, Liebigstraße, 11.03.2014

(ho)Gestern Mittag ist bei einer Verkehrsunfallflucht in der Liebigstraße ein Sachschaden von rund 1.000 Euro an einem geparkten Pkw entstanden. Der graue Mazda war zwischen 11.20 Uhr und 13.00 Uhr ordnungsgemäß am Straßenrand abgestellt. Als die Besitzerin den Wagen wieder benutzen wollte, stellte sie den Schaden an der linken Fahrzeugseite fest. Da bisher keine Hinweise auf den Verursacher vorliegen, bittet die Polizei in Bad Schwalbach um Aussagen von Zeugen unter der Telefonnummer (06124) 7078-0.

2. Einbruch in Studentenwohnheim, Geisenheim, Rüdesheimer Straße, Festgestellt am 10.03.2014, um 17.00 Uhr

(ho)Am Montagabend wurde der Einbruch in ein Appartement im Studentenwohnheim in der Rüdesheimer Straße in Geisenheim festgestellt. Die Täter verschafften sich durch ein aufgebrochenes Fenster Zugang zu der Wohnung und entwendeten eine Playstation und dazugehörige Spiele. Der entstandene Schaden beträgt rund 700 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, die Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 zu informieren.

3. Fahrradfahrerin verletzt, Rüdesheim, Ingelheimer Straße, 11.03.2014, 14.00 Uhr

(ho)Eine 52-jährige Fahrradfahrerin ist gestern Nachmittag in Rüdesheim bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Die Frau war auf der Ingelheimer Straße unterwegs, als ein 58-jähriger Mann die Fahrertür seines Wagens öffnete, mit dem er zuvor am Straßenrand angehalten hatte. Die Radfahrerin konnte nicht mehr ausweichen, prallte gegen die Tür und stürzte. Dabei zog sie sich Verletzungen zu die ambulant behandelt wurden. An dem Pkw und dem Fahrrad entstand ein Gesamtschaden von rund 1.800 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: