Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden:

1. Enkeltricks nicht vollendet, Wbn-Schierstein, Freudenbergstraße, Wbn-Dotzheim, Kohlheckstraße 05.03.2014, 11:30 Uhr - 14:15 Uhr

(He)In gleich zwei Fällen versuchten unbekannte Betrüger gestern mit dem sogenannten Enkeltrick Bargeld zu ergaunern. Eine Täterin versuchte einer 75-jährigen Dame aus Schierstein am Telefon weiß zu machen, dass sie gerade mit ihrer Enkelin telefoniere. Die Enkelin sei gerade auf einer Bank in Mainz, um dort ein größeres Geldgeschäft abzuwickeln. Nun habe es bei einer von ihr veranlassten Überweisung einen Zahlendreher gegeben, und sie benötige nun kurzfristig Bargeld für eine Anzahlung. Um alles Weitere persönlich zu besprechen, wolle sie nun persönlich bei ihre "Oma" vorbeikommen. Hierzu kam es jedoch nicht. In einem weiteren Fall wurde ein 73-Jähriger aus Dotzheim angerufen. Ihm wurde glaubhaft erklärt, dass er mit seiner Nichte spreche. Auch sie sei gerade mit einem größeren Geldgeschäft beschäftigt und säße bei einem Notar in Frankfurt. Dringend benötige sie 28.000 Euro, um Überziehungszinsen zu sparen. In einer Stunde wolle sie vorbeikommen und das Geld abholen. Wie schon die Enkelin im ersten Fall, erschien auch die Nichte nicht.

2. Geld gewechselt, 50 Euro weg, Wiesbaden-Erbenheim, Berliner Straße, 03.03.2014, 10:30 Uhr

(He)Wie der Polizei erst jetzt mitgeteilt wurde, kam es bereist am Rosenmontag zu einem Trickdiebstahl in der Berliner Straße in Erbenheim. Ein 88-jähriger Rentner wurde von dem Täter angesprochen, ob er diesem eine 1EUR-Münze wechseln könne. Bereitwillig öffnete der Geschädigte sein Portmonee und schaute nach. Währenddessen griff wohl auch der Trickbetrüger nach der Geldbörse und wollte dem 88-Jährigen beim "Wechseln behilflich sein". Kurz nach der Verabschiedung des fremden Mannes stellte der Wiesbadener das Fehlen eines 50EUR-Scheines fest. Der Täter wird als 40-50 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß mit kräftiger Statur und rundlichem Gesicht beschrieben. Getragen habe er eine dunkle Kopfbedeckung. Hinweise nimmt das 4. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2440 entgegen.

3. Einbruch in Gewerbebetrieb, Wiesbaden, Schoßbergstraße, 04.03.2014, 18:00 Uhr - 05.03.2014, 07:15 Uhr

(He)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch drangen unbekannte Täter in einen Gewerbebetrieb in der Schoßbergstraße in Schierstein ein und entwendeten verschiedene Werkzeuge. Die Täter hebelten ein Fenster der Büroräume auf, stiegen ein und durchsuchten sämtliche Räume. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-6789 an die Wiesbadener Kriminalpolizei zu wenden.

4. Einbrecher erbeuten Schmuck, Mainz-Kostheim, Im Sampel, 05.03.2014, 16:00 Uhr - 17:15 Uhr

(He)Gestern brachen unbekannte Täter die Eingangstür einer Wohnung in Kostheim auf und entwendeten Schmuck im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Zwischen 16:00 Uhr und 17:15 Uhr brachen die Einbrecher die Eingangstür einer in der 10. Etage gelegenen Wohnung auf und stahlen eine Schmuckschatulle samt Schmuck und persönlichen Dokumenten. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

5. Radfahrer bei Kollision mit PKW-Tür verletzt, Wiesbaden, Rheinstraße, 05.03.2014, 18:35 Uhr

(He)Gestern Abend wurde ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt und konnte nach einer Kontrolluntersuchung das Krankenhaus wieder verlassen. Der 28-Jährige war mit seinem Rad auf dem Radweg der Rheinstraße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs, als ein 47-Jähriger Wiesbadener aus seinem kurz zuvor geparkten PKW aussteigen wollte. Hierbei übersah er aus bisher ungeklärter Ursache den nahenden Radfahrer und öffnete die Fahrertür. Dem Schadensbild zufolge fuhr der Radfahrer nahezu ungebremst in die Tür und stürzte. An dem Fahrrad war keine Beleuchtung vorhanden und der 28-Jährige trug keinen Helm. In diesem Fall hatte der Radfahrer Glück, dass er nicht schwerer verletzt wurde. Die Polizei appelliert jedoch dringend an alle Radfahrer, vor Fahrtbeginn einen Fahrradhelm aufzusetzen und gerade in der Dunkelheit nur mit funktionierender Beleuchtung unterwegs zu sein.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbrecher erbeuten Mountainbike, Rüdesheim, Aulhausen, Vincenzstraße, 05.03.2014, 19.30 Uhr bis 22.40 Uhr,

(pl)Am Mittwochabend erbeuteten unbekannte Täter beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Vincenzstraße ein hochwertiges Mountainbike im Wert von rund 1.000 Euro. Die Einbrecher waren zwischen 19.30 Uhr und 22.40 Uhr in das Haus eingedrungen und hatten dann das Fahrrad der Marke Cube gestohlen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Hotel von Einbrecher heimgesucht, Rüdesheim, Amselstraße, 04.03.2014, 20.00 Uhr bis 05.03.2014, 07.45 Uhr,

(pl)Ein Hotel in der Amselstraße wurde in der Nacht zum Mittwoch von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in die Räumlichkeiten ein, öffneten im Küchentrakt des Hotels mehrere Schubladen und entwendeten unter anderem Essensmarken und Münzgeld. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. Trickdieb erbeutet Bargeld, Idstein, Wiesbadener Straße, 06.03.2014, 11:00 Uhr

(He)Heute Morgen stahl ein Trickbetrüger einem 74-Jährigen mehrere Hundert Euro aus der Geldbörse. Der Geschädigte war gegen 11:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes unterwegs, als er von dem Täter angesprochen wurde. Nach der Bitte zwei Euro zu wechseln zückte der 74-Jährige das Portmonee. Während der Rentner nach Kleingeld suchte, hielt ihm der Täter das Portmonee fest. Währenddessen entwendete der Betrüger mehrere Geldscheine aus der Geldbörse des hilfsbereiten Rentners. Der Täter wird als circa 35 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß mit normaler Gestalt beschrieben. Der Geschädigte erklärte, der Täter habe ein "südländisches Aussehen" und spreche gut Deutsch. Hinweise erbittet die Polizeistation in Idstein unter der Rufnummer (06126) 9394-0

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: