Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Durch "Enkeltrick" 20.000 Euro erbeutet, Wiesbaden, Friedrichstraße, Dernsches Gelände, 27.02.2014,

(pl)Am Donnerstag ergaunerten unbekannte Täter mit Hilfe des sogenannten "Enkeltricks" 20.000 Euro von einem 82-jährigen Senioren. Der Geschädigte wurde gegen Mittag von einer weiblichen Person angerufen, die sich als dessen Nichte ausgab. Diese bat um eine kurzfristige Unterstützung mit Bargeld, da sie für eine größere Investition 20.000 Euro als Anzahlung benötigen würde. Der Senior zeigte sich hilfsbereit und hob von seinem Bankkonto das Geld ab. Anschließend begab sich der Geschädigte nachmittags zum vereinbarten Treffpunkt auf das Dernsche Gelände und überreichte das Geld einem fremden Mann, der sich als Mitarbeiter eines Notars ausgab. Der unbekannte Abholer war ca. 1,70 Meter groß, hatte ein schmales, kleines Gesicht und dunkle, kurze Haare. Er trug einen grünen oder blauen Parker und darunter ein dunkles Hemd. Hinweisgeber und weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

2. Autoteile abmontiert und entwendet, Mainz-Kastel, Wiesbadener Straße, 26.02.2014, 20.00 Uhr bis 27.02.2014, 13.30 Uhr,

(pl)Auf dem Gelände einer Firma in der Wiesbadener Straße montierten Diebe in der Nacht zum Donnerstag die beiden Frontscheinwerfer, den Kühler sowie die Motorhaube eines dort stehenden Mercedes ab und ergriffen dann mit den erbeuteten Fahrzeugteilen die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzen.

3. Werkzeuge gestohlen, Wiesbaden, Hochstättenstraße, 26.02.2014, 19.30 Uhr bis 27.02.2014, 07.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Donnerstag erbeuteten Einbrecher von einer Baustelle in der Hochstättenstraße Werkzeuge im Gesamtwert von rund 2.000 Euro. Die Täter hatten eine Schaufensterscheibe eingeschlagen und anschließend das im dahinter liegenden Raum gelagerte Werkzeug gestohlen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen.

4. Hauswand mit Farbe beschmiert, Wiesbaden-Biebrich, Mainzer Straße, 26.02.2014, 18.30 Uhr bis 27.02.2014, 06.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter beschmierten in der Nacht zum Donnerstag in der Mainzer Straße die Fassade eines Autohauses mit weißer Farbe und verursachten hierdurch einen Sachschaden von rund 1.500 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen.

5. Wohnungstür aufgehebelt, Wiesbaden-Biebrich, Diltheystraße, 27.02.2014, 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr,

(pl)In der Diltheystraße drangen Einbrecher am Donnerstag, zwischen 10.00 Uhr und 15.30 Uhr, durch eine aufgehebelte Wohnungstür in eine Obergeschosswohnung ein und entwendeten rund 15 Euro Münzgeld. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

6. Verletzte bei Verkehrsunfall, Wiesbaden Loreleiring, Dotzheimer Straße, Kurt-Schumacher-Ring, 28.02.2014, gg. 12.25 Uhr

(ho)Beim Zusammenstoß von insgesamt drei Fahrzeugen sind heute Mittag in Wiesbaden drei Personen verletzt worden. Nach den bisherigen Ermittlungen der Wiesbadener Polizei war ein 60-jähriger Autofahrer auf dem Loreleiring in Richtung Kurt-Schumacher-Ring unterwegs und wollte nach links in die Dotzheimer Straße abbiegen. In diesem Moment passierte ein 75-jähriger Autofahrer den Kreuzungsbereich in entgegen gesetzter Richtung. Beim Abbiegevorgang kam es zum Zusammenstoß der beiden Pkw, wobei der 75-jährige und seine Beifahrerin verletzt wurden und im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der 60-jährige Autofahrer erlitt leichte Verletzungen. In den Unfall war ein drittes Fahrzeug verwickelt, das hinter dem 75-Jährigen unterwegs war und dessen 23-jähriger Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte.

Da die Kreuzung nach dem Zusammenstoß teilweise blockiert war kam es rund um die Unfallstelle bis gegen 13.45 Uhr zu Verkehrsbehinderungen. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 11.500 Euro.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Wohnungseinbruch, Rüdesheim, Christophelstraße, 27.02.2014, 17.00 Uhr bis 17.45 Uhr,

(pl)Am Donnerstagnachmittag brachen unbekannte Täter die Eingangstür einer Wohnung in der Christophelstraße auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Offensichtlich ohne Beute im Gepäck ergriffen die Einbrecher anschließend wieder unerkannt die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Airbag ausgebaut, Niedernhausen, Lenzhahner Weg, 24.02.2014, 18.00 Uhr bis 27.02.2014, 09.00 Uhr,

(pl)Im Lenzhahner Weg drangen unbekannte Täter zwischen Montagabend und Donnerstagmorgen in den Fahrzeuginnenraum eines geparkten VW Golf ein und bauten anschließend den Fahrerairbag aus. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Polizeiautobahnstation Wiesbaden

1. "Planenschlitzer" entwenden Fernseher, Bundesautobahn 3, Tank- und Rastanlage Medenbach, 26.02.2014, 21.00 Uhr bis 27.02.2014, 06.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Donnerstag waren auf der A3 im Bereich von Medenbach Planenschlitzer unterwegs. Sie öffneten vermutlich mit einem Messer die Plane eines Lkw, der an der Tank- und Rastanlage Medenbach abgestellt war und entwendeten dann von der Ladefläche ein dutzend LCD-Fernseher im Gesamtwert von rund 15.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich an die Autobahnpolizei Wiesbaden, unter der Rufnummer (0611) 345-4140 zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: