Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. Bargeld, Handschuhe und Fitnessriegel erbeutet, Wiesbaden, Delkenheim, Max-Planck-Ring, 24.02.2014, 23.00 Uhr bis 25.02.2014, 06.30 Uhr,

(pl)Beim Einbruch in ein Fitnessstudio im Max-Planck-Ring erbeuteten unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag rund 150 Euro Bargeld, ein Paar schwarze Fitnesshandschuhe sowie mehrere Fitnessriegel. Die Einbrecher hatten zunächst versucht, die rückwärtige Tür des Gebäudes aufzuhebeln. Als das aber nicht klappte, warfen die Täter eine Glasscheibe ein und gelangten so in die Räumlichkeiten des Fitnessstudios. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-6789 entgegen.

2. Wohnungstüren halten Einbrechern stand, Wiesbaden, Schwalbacher Straße, 25.02.2014, 09.30 Uhr bis 14.00 Uhr,

(pl)In einem Mehrfamilienhaus in der Schwalbacher Straße haben am Dienstag die Eingangstüren zweier Wohnungen Einbruchsversuchen standgehalten. Die Täter versuchten zwischen 09.30 Uhr und 14.00 Uhr erfolglos die Türen aufzuhebeln und ergriffen schließlich unverrichteter Dinge die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 zu melden.

3. Wohnungseinbruch, Wiesbaden, Walkmühlstraße, 25.02.2014, 21.45 Uhr bis 22.30 Uhr,

(pl)Am Dienstagabend drangen Einbrecher in der Walkmühlstraße in eine Wohnung ein und entwendeten hochwertige Schmuckstücke. Mit der Beute im Gepäck flüchteten die Täter anschließend unerkannt. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-6789 zu melden.

4. Mülltonne brennt, Wiesbaden-Bierstadt, 26.02.2014, 00:20 Uhr

(He) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brannte eine Mülltonne in einer Hofeinfahrt in der Straße Am Wolfsfeld in Bierstadt. Der Mülltonnenbrand griff auf neben der Mülltonne abgestellten Sperrmüll über. Anwohner alarmierten gegen 00:20 Uhr die Rettungskräfte. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Es entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (0611) 345-0 um Hinweise.

5. Fahrerflucht unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein, Wiesbaden-Delkenheim, Pfarrmorgen, 25.02.2014, 12:40 Uhr

(He) Gestern Mittag flüchtete ein Fahrzeugführer nach einem Verkehrsunfall zu Fuß von der Unfallstelle. Polizeibeamte konnten den Fahrer jedoch im Nachgang ermitteln und stellten bei ihm eine erhebliche Alkoholisierung fest. Zeugen meldeten gegen 12:45 Uhr in der Straße Pfarrmorgen einen PKW, der bei einem Wendemanöver zunächst gegen einen geparkten PKW gestoßen war. Der Fahrzeugführer setzte seine Fahrt jedoch unbeirrt Richtung Landstraße 3028 fort. Plötzlich versagte jedoch der Motor seines PKW und der Wagen blieb auf der Straße stehen. Nach einem kurzen Versuch sein Fahrzeug selbst anzuschieben, ging der Mann einfach weg. Eine Streife suchte den Halter des zurückgelassenen PKW auf und der mutmaßliche Unfallverursacher öffnete die Tür. Zeugen des Vorfalls hatten den Fahrzeugführer beschrieben. Eine Übereinstimmung mit dem Aussehen der angetroffenen Person wurde festgestellt. Sofort bemerkten die eingesetzten Beamten einen starken Alkoholgeruch. Der durchgeführte Vortest bestätigte eine erhebliche Alkoholisierung. Weiterhin war der 47-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Auf der Polizeidienststelle wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.200 Euro.

6. Auf Fahrzeug gerollt - Alkohol im Spiel, Wiesbaden, Wilfried-Ries-Straße, 25.02.2014

(He)Gestern kam es in der Wilfried-Ries-Straße zu einem leichten Auffahrunfall, bei dem ein Sachschaden von circa 400 Euro entstand. Neben dem vergleichbar geringen Sachschaden hat der Unfall für den Verursacher im Nachgang weitaus unangenehmere Folgen. Die eingesetzten Beamten stellten im Rahmen der Unfallaufnahme Alkholgeruch in der Atemluft des 58-jährigen Fahrzeugführers fest. Ein Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von 1,4 Promille. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

7. Zur Nachtzeit gegen Lichtmast geprallt, Wiesbaden-Biebrich, Hagenauer Straße, 26.02.2014, 00:20 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht prallte ein Fahrzeugführer mit seinem BMW auf der Hagenauer Straße gegen einen Lichtmast und verursachte hierbei einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Der 30-Jährige war gegen 00:20 Uhr Richtung Alte Schmelze unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem PKW gegen eine Verkehrsinsel stieß, von dieser nach rechts abgewiesen wurde und im Anschluss frontal gegen einen Lichtmast prallte. Durch Zeugen wurden Polizei und Rettungskräfte alarmiert. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten bei der Befragung des Fahrers Alkoholgeruch fest. Aus diesem Grund wurde nach Abschluss der ärztlichen Untersuchung in einem Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Weiterhin wurde der Führerschein beschlagnahmt. Der 30 Jährige wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Versuchte Brandstiftung, Eltville, Erbacher Straße, 24.02.2014, 22.00 Uhr bis 25.02.2014, 09.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Dienstag auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Erbacher Straße drei dort geparkte Kleinbusse in Brand zu setzen. Die Brandstifter drangen durch eine eingeschlagene Türscheibe in die Fahrzeuginnenräume ein und versuchten dann mit einer brennbaren Flüssigkeit ein Feuer zu entzünden. Glücklicherweise konnte sich in allen drei Fällen kein Feuer entwickeln, so dass es zu keinem Brandschaden kam. Mitarbeiter einer ansässigen Firma hatten gegen 09.00 Uhr die eingeschlagenen Scheiben der Kleinbusse bemerkt und daraufhin die Polizei verständigt. Da die Täter neben dem Einbringen der Flüssigkeit auch noch die Sitze der Kleinbusse zerschnitten, wird der entstandene Gesamtschaden auf rund 5.000 Euro geschätzt. Personen die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben und auch weitere Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: